Shop durchsuchen Merkliste Kundenkonto Warenkorb Kategorien
Finden
proagro Wildverbissschutz
proagro Wildverbissschutz

proagro Wildverbissschutz

  • Biologisches Wildverbissschutzmittel
  • Gegen ganzjährigen Wildverbiss-, Abbiss- und Nageschäden
  • 1 kg für 10 l Emulsion
  • 10 l für 2000 Pflanzen
Dieser Artikel ist dauerhaft nicht mehr verfügbar
Beschreibung von proagro Wildverbissschutz
proagro Wildverbissschutz

Biologisches Wildverbissschutzmittel gegen ganzjährigen Wildverbiss-, Abbiss- und Nageschäden durch Feldhasen, Wildkaninchen, Reh-, Dam- und Rotwild im Freiland, Baumschulen, Obst- und Zierpflanzenbau.

Gebrauchsanweisung proagro Wildverbissschutz
Anwendungsbereiche:
Zierpflanzenbau: Gegen ganzjährigen Wildverbiß an Ziergehölzen durch Wild im öffentlichen Grün. Gegen ganzjährige Nage- und Abbißschäden an Ziergehölzen durch Feldhase und Wildkaninchen im öffentlichen Grün.
Obstbau: Gegen ganzjährigen Wildverbiss durch Wild im Obstbau. Gegen ganzjährige Nage- und Abbißschäden an Obstgehölzen durch Feldhase und Wildkaninchen im Obstbau.

Eigenschaften und Wirkungsweise:
proagro Wildverbissschutz ist ein auf Geruchsbasis wirkendes aus biologischen Bestandteilen bestehendes Verbißschutzmittel zum ganzjährigen Schutz vor Wildverbiß, Nage- und Abbißschäden in den oben genannten Anwendungs-bereichen und Kulturen.
proagro Wildverbissschutz ist pulverförmig und von dunkelbrauner Farbe. Es kann als Pulver im Streu- oder Stäubeverfahren auf nasse oder vom Nebel angefeuchtete Pflanzen ausgebracht werden.
Bevorzugt wird in Wasser gelöstes proagro Wildverbissschutz im Spritzverfahren appliziert (über 90 % der Anwendungen), Tauchen und Streichen sind ebenfalls möglich.
Da proagro Wildverbissschutz durch seinen Geruch wildabweisend wirkt, kann es sowohl zur Einzelpflanzenbehandlung als auch zur flächigen Behandlung eingesetzt werden.

Anwendung:
Bei Verwendung als flüssige Suspension ist darauf zu achten, dass die Mischung nicht klumpt. In der Regel (Rückenspritze) wird die Mischung unmittelbar vor dem Einfüllen angerührt, proagro Wildverbissschutz wird dabei unter ständigem Rühren (Bitte nicht Quirlen, sonst starke Schaumbildung) in Wasser aufgelöst.
Beim Vormischen lösen Sie nur soviel proagro Wildverbissschutz- Pulver in Wasser, wie Sie in 24 - 48 Stunden verarbeiten wollen. Abhängig von der Außentemperatur kann die sonst geruchlose proagro Wildverbissschutz- Emulsion nach diesem Zeitraum einen stärker werdenden, lästigen Eigengeruch entwickeln. Die repellente Wirkung .von proagro Wildverbissschutz wird hierdurch nicht beeinträchtigt.
Bei Temperaturen von mehr als 18°C sollte nie mehr als ein Tagesbedarf vorgemischt werden.

Anwendung mit Rückenspritze: (Standardverfahren)
- Bei diesem Verfahren werden 1 kg proagro Wildverbissschutz unter ständigem Rühren in 10 L Wasser gegeben.
- Beim Befüllen der Spritze Trichtersieb verwenden!
- Bei der Einzelpflanzenbehandlung wird nur der Terminaltrieb mit ca. 5 ml Emulsion behandelt.
- Verbrauch: ca. 5 L Emulsion/1000 Pflanzen

Mit der Handspritze:
- Bei der Ausbringung mittels „B 20 L", Praktikus oder ähnlichen Handspritzen empfehlen wir ein Mischungsverhältnis von 1 kg proagro Wildverbissschutz auf 10 L Wasser.
- Verbrauch: ca. 5 L Emulsion/1000 Pflanzen Mit Schlepper und luftunterstützten Spritzen
- Bei ganzflächiger Behandlung werden 400 1/ha Brühe ausgebracht. proagro Wildverbissschutz in separatem Gefäß mit wenig Wasser anteigen. Tank zu 3/4 befüllen und die angerührte Emulsion erst dann einspülen.
- Beim Einspülen soll 1,4 m1/100 L Brühe proagro Schaumfrei zugegeben werden.
- Verbrauch: Die bisherigen Erfahrungen zeigen das 7 kg/ha proagro Wildverbissschutz einen ausreichenden Flächenschutz gewährleistet.
- Die maximal zugelassene Aufwandmenge beträgt 20 kg proagro Wildverbissschutz pro ha.

Anwendungszeitraum: ganzjährig
Aufwandmenge:
Die höchste Aufwandmenge von pro agro Wildverbissschutz beträgt 20 kg/ha.

Wirkungsdauer:
Der zunächst rötliche Belag auf den behandelten Pflanzen verliert nach und nach seine Farbe, wirkt aber weiter. Nach bisherigen Kenntnissen wirkt pro agro Wildverbissschutz bei der Frühjahrs- Sommerbehandlung 6 bis 8 Wochen abweisend, bei der Winterbehandlung 4 - 6 Monate.

Witterung:
proagro Wildverbissschutz trocknet schnell ab, so dass nachfolgender Regen den dauerhaften Belag nicht abwäscht.

Nicht bei Frost ausbringen.
Allgemeine Anwenderhinweise/Gewährleistung:

Anwendung des Produktes ausschließlich in den durch die Gebrauchsanleitung festgelegten Anwendungsgebieten. Da Lagerung und Anwendung des Produktes außerhalb unseres Einflusses liegen, haften wir ausschließlich für die gleich-bleibende Qualität des Produktes. Das Lagerungs- und Anwendungsrisiko tragen wir nicht.

Arbeitsschutzauflagen: Auf Grund der biologischen Bestandteile von proagro Wildverbissschutz sind vom Gesetzgeber bei der Handhabung/Ausbringung keine Arbeitsschutzauflagen vorgeschrieben.

proagro Wildverbissschutz Wirkstoff:
Proteine, Salze
NW 466 Mittel und deren Reste sowie entleerte Behälter und Packungen nicht in Gewässer gelangen lassen
SB 001 Jeden unnötigen Kontakt mit dem Mittel vermeiden, Missbrauch kann zu Gesundheitsschäden führen
NB 663 Auf Grund der durch die Zulassung festgelegten Anwendung des Mittels werden Bienen nicht gefährdet (B3)
NN 000 Auf Grund der durch die Zulassung festgelegten Anwendung der Mittel werden Populationen relevanter Nutzorganismen nicht gefährdet.
SP 001 Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanweisung einzuhalten.