Shop durchsuchen Merkliste Kundenkonto Warenkorb Kategorien
Finden
ÖKO Zwischenfruchtmischungen

ÖKO Zwischenfruchtmischungen

Hier finden Sie Zwischenfruchtmischungen mit gemäß Öko-Verordnung produzierten Komponenten. Ein Muss für jeden Öko Landwirt und ein guter Beitrag zum Ausbau der biologischen, gesunden Landschaft für Hobbyfarmer

13 Produkte
Filtern
Sortieren nach: Beliebtheit
Beliebtheit
Preis aufsteigend
DSV Blühende Wildäsung ORGANIC
  • Sorgt für Blütenvielfalt, Deckung und Äsung zugleich
  • Mehrjährig
  • mehr Details...
DSV Blühende Wildäsung ORGANIC, 10 kg 59.95 EUR 4018214189301 NewCondition Product 106029 DSV Blühende Wildäsung ORGANIC (Öko) Durch die Auswahl der verschiedenen Kulturen sorgt diese Mischung für eine mehrjährige Blütenvielfalt sowie für Deckung und Äsung der Wildtiere. - Mehrjährige Deckung und Äsung für Wildtiere - Vielfältiges Nahrungsangebot 25% Buchweizen 15% Roggen 10% Deutsches Weidelgras 10% Wiesenlieschgras 5% Rotschwingel 5% Winterwicke 5% Serradella 5% Phacelia 5% Weißer Senf 3% Rotklee 3% Weißklee 3% Ölrettich 2% Alexandrinerklee 2% Inkarnatklee 2% Winterfutterraps Anbauhinweise Aussaatmenge -> 30 kg / ha Aussattermin -> bis Ende August Nutzung -> Wildäsung/Gründüngung Fruchtfolgen Leguminosen
10 kg
Produktnr: 106029
EAN: 4018214189301
✔ Auf Lager, Lieferzeit: 1-3 Werktage
59,95 €*
(6,00 € / 1 kg)
Produkt merken Produkt merken
DSV TerraLife® Solanum TR ÖKO
  • Harmonisch aufeinander abgestimmte Mischung
  • Schnellwachsenden Leguminosen in Kombination mit Nichtleguminosen
  • Für fast alle ökologischen Fruchtfolgen
  • Besonders geeignet für Kartoffelfruchtfolgen
  • Stabilisierung des Bodengefüges
  • Hinterlässt eine gute Bodengare und wirkt humusbildend
  • mehr Details...
DSV TerraLife® Solanum TR ÖKO, 25 kg 79.95 EUR 4018214198297 NewCondition Product 106024 DSV TerraLife® Solanum TR ÖKO dient der Stabilisierung des Bodengefüges und Stickstofffixierung. Harmonisch aufeinander abgestimmte Mischung zwischen groß- und kleinkörnigen, schnellwachsenden Leguminosen in Kombination mit Nichtleguminosen für fast alle ökologischen Fruchtfolgen. Durch die Auswahl der Arten ist nicht nur eine rasche Beschattung des Bodens gegeben. Aufgrund ihrer Wurzelleistungen sind einige Arten in der Lage, Dichtlagerungen des Bodens zu durchbrechen. Neben der Stabilisierung des Bodengefüges wird durch den hohen Anteil an Leguminosen zusätzlicher Stickstoff gebunden. Leguminosen im Samenanteil: ca. 63,0% Zwischenfruchtart: Sommerzwischenfrucht Zusammensetzung Felderbse, Sommerwicke, Lupine, Serradella, Alexandrinerklee, Sparriger Klee, Ramtillkraut, Rauhafer, Ölrettich, Tiefenrettich, Sonnenblume, ÖlleinDeeptill Besondere Eigenschaften Hohe Wurzelleistung, rasche Beschattung, humusbildend, bindet Stickstoff. Saatbettbereitung Die Aussaattiefe liegt bei max. 2 – 3 cm. Bei der Saatbettbereitung ist darauf zu achten, dass vor allem den Ansprüchen der Feinsaaten Rechnung getragen wird (feinkrümeliges, gut rückverfestigtes Saatbett). Um Wasser zu sparen, sollte die Aussaat unmittelbar nach dem Mähdrusch mit flachen Werkzeugen erfolgen. Ideal ist die Kombination aus Bodenbearbeitung und Drillen (z. B. mit Mulchsaatmaschinen). Der Einsatz von Walzen (z. B. Güttlerwalze) in Verbindung mit Streu- bzw. Drilltechnik kann sehr sinnvoll und effizient sein. Eine sehr gute Strohverteilung ist wichtig. Bei hohen Strohmengen ist auf einen ausreichenden Stickstoffausgleich zu achten. Saatstärke Bei schlechten äußeren Bedingungen, wie unzureichendem Saatbett, verspätetem Saattermin, unzureichender Nährstoffversorgung und ungünstiger Witterung, sollten die Saatstärken nach oben angepasst werden. Aussaatzeiten Die Aussaatzeiten sind regional anzupassen. Sollte witterungsbedingt oder aus arbeitswirtschaflicher Sicht eine schnelle Einsaat nicht möglich sein, ist ein eventueller Vorteil des Ausfallgetreides durch entsprechende Bodenbearbeitungsmaßnahmen zu unterbinden. Besondere Beachtung diesbezüglich ist bei erfolgter Strohernte auf den Schwadbereich zu legen. Düngung Die Düngung kann im Rahmen der Vorgaben der DüngeVo erfolgen. Bitte beachten Sie, dass der Samenanteil natürlichen Schwankungen unterliegt und die Berechnung mit Durschschnittswerten erfolgt. Allgemeine Anbauhinweise Bei zu früher Aussaat und unter Stressbedingungen (insbes. Trockenstress) kann es zur vorzeitigen Samenbildung einiger Pflanzenarten (Buchweizen, Senf, Ölrettich, Phacelia) kommen. In diesen Fällen ist ein rechtzeitiges mechanisches Stoppen des Wachstums zu empfehlen, um einer möglichen Samenreife vorzubeugen. Bleiben die Mischungen über Winter stehen, empfiehlt sich ein Mulchgang am Ende der Vegetation, um ein sicheres Abfrieren und gleichmäßiges Einarbeiten im Frühjahr zu ermöglichen. Der Aufwuchs sollte grundsätzlich nicht grün eingearbeitet werden. Geiignet als Vorfrucht für Kartoffeln -> besonders geeignet Sommergetreide, Mais -> geeignet Rüben, Wintergetreide -> bedingt geeignet Kruziferen, Körnerleguminosen -> nicht geeignet Fruchtfolgen Kartoffeln, Sommergetreide, Mais, Rüben, Wintergetreide Anbauhinweise Aussaatstärke -> 50 kg / ha -> bis 20. August; bedingt geeignet als Spätsaat oder für kühle Lagen Nutzung -> Gründüngung, Blühmischung, Sommerzwischenfrucht
25 kg
Produktnr: 106024
EAN: 4018214198297
✔ Auf Lager, Lieferzeit: 1-3 Werktage
79,95 €*
(3,20 € / 1 kg)
Produkt merken Produkt merken
DSV TerraLife® Hülsenfrucht ÖKO
  • Hervorragende Vorfruchtwirkung
  • Hervorragende Unkrautunterdrückung
  • Sorgt für gute Durchwurzelungsleistung
  • mehr Details...
DSV TerraLife® Hülsenfrucht ÖKO, 25 kg 72.95 EUR 4018214197801 NewCondition Product 106027 DSV TerraLife® Hülsenfrucht ÖKO bietet hervorragende Vorfruchtwirkung und Unkrautunterdrückung. Diese Mischung verfügt über eine hohe Stickstofffixierungs- und Durchwurzelungsleistung und damit über eine ausgezeichnete Vorfruchtwirkung. Durch die schnelle Entwicklung wirkt sie stark unkrautunterdrückend. Leguminosen im Samenanteil: ca. 50,9% Zwischenfruchtart: Sommerzwischenfrucht Zusammensetzung Felderbse, Lupine, Sommerwicke, Sonnenblume, Ramtillkraut Besondere Eigenschaften Hohe Stickstofffixierungs- und Durchwurzelungsleistung, stark unkrautunterdrückend. Saatbettbereitung Die Aussaattiefe liegt bei max. 2 - 4 cm. Bei der Saatbettbereitung ist darauf zu achten, dass ein feinkrümeliges, gut rückverfestigtes Saatbett geschaffen wird. Um Wasser zu sparen, sollte die Aussaat unmittelbar nach dem Mähdrusch mit flachen Werkzeugen erfolgen. Ideal ist die Kombination aus Bodenbearbeitung und Drillen (z. B. mit Mulchsaatmaschinen). Der Einsatz von Walzen (z. B. Güttlerwalze) in Verbindung mit Streu- bzw. Drilltechnik kann sehr sinnvoll und effizient sein. Eine sehr gute Strohverteilung ist wichtig. Saatstärke Bei schlechten äußeren Bedingungen, wie unzureichendem Saatbett, verspätetem Saattermin, unzureichender Nährstoffversorgung und ungünstiger Witterung, sollten die Saatstärken nach oben angepasst werden. Aussaatzeiten Die Aussaatzeiten sind regional anzupassen. Sollte witterungsbedingt oder aus arbeitswirtschaflicher Sicht eine schnelle Einsaat nicht möglich sein, ist ein eventueller Vorteil des Ausfallgetreides durch entsprechende Bodenbearbeitungsmaßnahmen zu unterbinden. Besondere Beachtung diesbezüglich ist bei erfolgter Strohernte auf den Schwadbereich zu legen. Düngung Die Düngung kann im Rahmen der Vorgaben der DüngeVo erfolgen. Bitte beachten Sie, dass der Samenanteil natürlichen Schwankungen unterliegt und die Berechnung mit Durschschnittswerten erfolgt. Allgemeine Anbauhinweise Bei zu früher Aussaat und unter Stressbedingungen (insbes. Trockenstress) kann es zur vorzeitigen Samenbildung einiger Pflanzenarten (Buchweizen, Senf, Ölrettich, Phacelia) kommen. In diesen Fällen ist ein rechtzeitiges mechanisches Stoppen des Wachstums zu empfehlen, um einer möglichen Samenreife vorzubeugen. Bleiben die Mischungen über Winter stehen, empfiehlt sich ein Mulchgang am Ende der Vegetation, um ein sicheres Abfrieren und gleichmäßiges Einarbeiten im Frühjahr zu ermöglichen. Der Aufwuchs sollte grundsätzlich nicht grün eingearbeitet werden. Geeignet als Vorfrucht für Kruziferen, Sommergetreide -> besonders geeignet Wintergetreide, Mais -> geeignet Kartoffeln, Rüben -> bedingt geeignet Körnerlguminosen -> nicht geeignet Fruchtfolgen Kruziferen, Sommergetreide, Wintergetreide, Mais, Kartoffeln, Rüben Aussaatstärke -> 100 - 120 kg/ha -> Frühjahrsaussaat oder als Zwischenfrucht bis 20. August; bedingt geeignet als Spätsaat oder für kühle Lagen Nutzung -> Gründüngung, Blühmischung, Futternutzung, Sommerzwischenfrucht
25 kg
Produktnr: 106027
EAN: 4018214197801
✔ Auf Lager, Lieferzeit: 1-3 Werktage
72,95 €*
(2,92 € / 1 kg)
Produkt merken Produkt merken
DSV M2 Untersaat Öko
  • Sommer- und Winterzwischenfrucht
  • Liefert eine gute Bodenbedeckung
  • Kann auch als Weidenachsaat genutzt werden
  • mehr Details...
DSV M2 Untersaat Öko, 10 kg 72.95 EUR 4018214002143 NewCondition Product 106022 Untersaaten & Begrünung Öko In dieser Mischung ist das Deutsche Weidelgras mit dem Weißklee so kombiniert, dass sich eine langsam wachsende, aber dichte, gut durchwurzelte Narbe ergibt. - Intensive Bodenbedeckung - Gute Narbendichte 90% Deutsches Weidelgras 10% Weißklee Anbauhinweise Aussaatstärke -> 35 kg / ha -> Reinsaat Untersaat -> 15 kg/ha -> Zur Begrünung Aussaatzeit -> von März bis September Nutzung -> Untersaatmischung, Gründüngung, Sommerzwischenfrucht, Winterzwischenfrucht
10 kg
Produktnr: 106022
EAN: 4018214002143
✔ Auf Lager, Lieferzeit: 1-3 Werktage
72,95 €*
(7,30 € / 1 kg)
Produkt merken Produkt merken
DSV M3 Untersaat Öko
  • Sommer- und Winterzwischenfrucht
  • Ausdauernde, langsamwachsende, aber dichte Bodenbedeckung
  • mehr Details...
DSV M3 Untersaat Öko, 10 kg 75.95 EUR 4018214002136 NewCondition Product 106023 Untersaaten & Begrünung Öko Der hohe Anteil von Rotschwingel ermöglicht eine ausdauernde, langsamwachsende, aber dichte Bodenbedeckung. - Dichte Bodenbedeckung durch Rotschwingel - Langsam wachsend und ausdauernd 65% Rotschwingel 25% Deutsches Weidelgras 10% Weißklee Anbauhinweise Aussaatstärke -> 35 kg / ha -> Reinsaat Untersaat -> 15 kg/ha -> Zur Begrünung Aussaatzeit -> von März bis September Nutzung -> Untersaatmischung, Gründüngung, Sommerzwischenfrucht, Winterzwischenfrucht
10 kg
Produktnr: 106023
EAN: 4018214002136
✔ Auf Lager, Lieferzeit: 1-3 Werktage
75,95 €*
(7,60 € / 1 kg)
Produkt merken Produkt merken
DSV TerraLife® AquaPro ÖKO
  • Für Wasserschutzgebiete
  • Für Fruchtfolgen mit hohen Anteilen an Leguminosen
  • Ausgewogene Zusammensetzung aus Humusbildnern
  • Bodendynamik wird verbessert
  • mehr Details...
DSV TerraLife® AquaPro ÖKO, 25 kg 85.07 EUR 4018214043528 NewCondition Product 101256 DSV TerraLife® AquaPro ÖKO eignet sich gut für Wasserschutzgebiete und für Fruchtfolgen mit hohen Anteilen an Leguminosen. Durch die ausgewogene Zusammensetzung aus Humusbildnern von DSV TerraLife® AquaPro ÖKO wird die Bodendynamik weiter verbessert. Zusammensetzung: Körnerleguminosen, Kruziferen, Sommergetreide Fruchtfolgen Körnerleguminosen, Kruziferen, Sommergetreide Saatstärke 40 - 45 kg/ha Anbauhinweise von Ende Juli bis 25. August
25 kg
Produktnr: 101256
EAN: 4018214043528
✔ Auf Lager, Lieferzeit: 1-3 Werktage
85,07 €*
(3,40 € / 1 kg)
Produkt merken Produkt merken
DSV TerraLife® Bio-Aktiv-Grün ÖKO
  • Vielfältig
  • Raschwüchsig
  • Tiefwurzelnd
  • Hoher Leguminosenanteil
  • mehr Details...
DSV TerraLife® Bio-Aktiv-Grün ÖKO, 25 kg 124.95 EUR 4018214189288 NewCondition Product 106028 Vielfältige Mischung zur Bodenbedeckung. Das Gemenge ist nicht nur sehr vielfältig, sondern zugleich sehr raschwüchsig und tiefwurzelnd. Durch den hohen Anteil an Feinleguminosen wird zusätzlicher Stickstoff gebunden. Leguminosen im Samenanteil: ca. 73,4 % Zwischenfruchtart: Sommerzwischenfrucht Zusammensetzung Alexandrinerklee, Sparriger Klee, Öllein, Perserklee, Phacelia, Serradella Besondere Eigenschaften Raschwüchsig, tiefwurzelnd, liefert eine dichte Bodenbedeckung und fixiert Stickstoff. Saatbettbereitung Die Aussaattiefe liegt bei max. 2 – 3 cm. Bei der Saatbettbereitung ist darauf zu achten, dass den Ansprüchen der Feinsaaten Rechnung getragen wird (feinkrümeliges, gut rückverfestigtes Saatbett). Um Wasser zu sparen, sollte die Aussaat unmittelbar nach dem Mähdrusch mit flachen Werkzeugen erfolgen. Ideal ist die Kombination aus Bodenbearbeitung und Drillen (z. B. mit Mulchsaatmaschinen). Der Einsatz von Walzen (z. B. Güttlerwalze) in Verbindung mit Streu- bzw. Drilltechnik kann sehr sinnvoll und effizient sein. Eine sehr gute Strohverteilung ist wichtig. Bei hohen Strohmengen ist auf einen ausreichenden Stickstoffausgleich zu achten. Saatstärke Bei schlechten äußeren Bedingungen, wie unzureichendem Saatbett, verspätetem Saattermin, unzureichender Nährstoffversorgung und ungünstiger Witterung, sollten die Saatstärken nach oben angepasst werden. Aussaatzeiten Die Aussaatzeiten sind regional anzupassen. Sollte witterungsbedingt oder aus arbeitswirtschaflicher Sicht eine schnelle Einsaat nicht möglich sein, ist ein eventueller Vorteil des Ausfallgetreides durch entsprechende Bodenbearbeitungsmaßnahmen zu unterbinden. Besondere Beachtung diesbezüglich ist bei erfolgter Strohernte auf den Schwadbereich zu legen. Düngung Die Düngung kann im Rahmen der Vorgaben der DüngeVo erfolgen. Bitte beachten Sie, dass der Samenanteil natürlichen Schwankungen unterliegt und die Berechnung mit Durschschnittswerten erfolgt. Allgemeine Anbauhinweise Bei zu früher Aussaat und unter Stressbedingungen (insbes. Trockenstress) kann es zur vorzeitigen Samenbildung einiger Pflanzenarten (Buchweizen, Senf, Ölrettich, Phacelia) kommen. In diesen Fällen ist ein rechtzeitiges mechanisches Stoppen des Wachstums zu empfehlen, um einer möglichen Samenreife vorzubeugen. Bleiben die Mischungen über Winter stehen, empfiehlt sich ein Mulchgang am Ende der Vegetation, um ein sicheres Abfrieren und gleichmäßiges Einarbeiten im Frühjahr zu ermöglichen. Der Aufwuchs sollte grundsätzlich nicht grün eingearbeitet werden. Geeignet als Vorfrucht für Kruziferen, Sommergetreide, Wintergeteide -> besonders geeignet Rüben, Mais -> geeignet Körnerleguminosen -> bedingt geeignet Kartoffeln -> nicht geeignet Fruchtfolgen Kruziferen, Sommergetreide, Wintergetreide, Rüben, Mais, Körnerleguminosen Anbauhinweise Aussaatstärke -> 25 kg / ha Aussaatzeit -> von Anfang Juni bis 20. August -> Frühjahrsaussaat oder als Zwischenfrucht bis 20. August; bedingt geeignet als Spätsaat oder für kühle Lagen Nutzung -> Gründüngung, Blühmischung, Futternutzung, Sommerzwischenfrucht
25 kg
Produktnr: 106028
EAN: 4018214189288
✔ Auf Lager, Lieferzeit: 1-3 Werktage
124,95 €*
(5,00 € / 1 kg)
Produkt merken Produkt merken
Bio Untersaat MS ÖKO
  • Mischung Gräsern und Weißklee
  • Mantelsaat®
  • Mantelsaat® Rhizo
  • mehr Details...
Bio Untersaat MS ÖKO, 10 kg 59.95 EUR 4011239470966 NewCondition Product 101192 Bio Untersaat MS ÖKO Mischung zur Untersaat von Gräsern und Weißklee Mantelsaat. Als Mantelsaat kann die Mischung auch oberflächlich eingestreut werden. 40 % Dt. Weidelgras Mantelsaat® 40 % Wel. Weidelgras Mantelsaat® 20 % Weißklee Mantelsaat® Rhizo Aussaatstärke: 20 kg/ha
10 kg
Produktnr: 101192
EAN: 4011239470966
✔ Auf Lager, Lieferzeit: 1-3 Werktage
59,95 €*
(6,00 € / 1 kg)
Produkt merken Produkt merken
DSV TerraLife® BetaMaxx organic
  • für Zuckerrüben- und Gemüseanbaufolgen
  • Ausgewogene Mischung aus groß- und kleinkörnigen Leguminosen
  • Kombination mit Nichtleguminosen
  • Speziell für den Zuckerrüben- und Gemüseanbau
  • mehr Details...
DSV TerraLife® BetaMaxx organic, 25 kg 70.62 EUR 4018214468345 NewCondition Product 101257 DSV TerraLife® BetaMaxx Organic Zwischenfruchtmischung für den Zuckerrüben- und Gemüseanbau DSV TerraLife® BetaMaxx Organic ist eine ausgewogene Mischung aus groß- und kleinkörnigen Leguminosen in Kombination mit Nichtleguminosen, die speziell für den Zuckerrüben- und Gemüseanbau entwickelt wurde. Zusammensetzung Felderbse, Sommerwicke, Blaue Lupine, Alexandrinerklee, Rauhafer, Phacelia (Bei Nichtverfügbarkeit einzelner Sorten/Arten werden diese durch gleichwertige ersetzt.) Fruchtfolgen Kruziferen, Rüben, Sommergetreide, Wintergetreide, Mais Anbauhinweise Aussaatstärke: 40-45 kg / ha Aussaatzeit: von Ende Juli bis 20. August (Bedingt geeignet als Spätsaat für kühle Lagen)
25 kg
Produktnr: 101257
EAN: 4018214468345
✔ Auf Lager, Lieferzeit: 1-3 Werktage
70,62 €*
(2,82 € / 1 kg)
Produkt merken Produkt merken
DSV M1 Untersaat Öko
  • Liefert über eine gute Bodenbedeckung eine intensive Unkrautunterdrückung
  • mehr Details...
DSV M1 Untersaat Öko, 10 kg 71.95 EUR 4018214195852 NewCondition Product 106021 DSV M 1 Untersaat ÖKO ist für Untersaaten & Begrünung Die Untersaat liefert über eine gute Bodenbedeckung eine intensive Unkrautunterdrückung. Aufgrund der Artenvielfalt wird die Mischung sehr gerne für die Wildäsung angenommen. - Gute Bodenbedeckung - Intensive Unkrautunterdrückung 60% Deutsches Weidelgras 25% Wiesenschwingel 7% Rotklee 5% Wiesenlieschgras 3% Inkarnatklee Anbauhinweise Aussaatstärke -> 35 kg / ha -> Reinsaat Untersaat -> 15 kg/ha -> Zur Begrünung Aussaatzeit -> von März bis September Nutzung -> Untersaatmischung, Gründüngung, Wildackermischung, Sommerzwischenfrucht, Winterzwischenfrucht
10 kg
Produktnr: 106021
EAN: 4018214195852
✔ Auf Lager, Lieferzeit: 1-3 Werktage
71,95 €*
(7,20 € / 1 kg)
Produkt merken Produkt merken
DSV TerraLife® BioMax TR ÖKO
  • Schnellwachsende Mischung
  • Zur optimalen Verwertung und Konservierung von Stickstoff
  • mehr Details...
DSV TerraLife® BioMax TR ÖKO, 25 kg 99.95 EUR 4018214198006 NewCondition Product 106030 DSV TerraLife BioMax TR ÖKO ist die ideale, schnellwachsende Mischung zur optimalen Verwertung und Konservierung von Stickstoff nach Leguminosen. Die Mischung ohne Leguminosen ist ein guter Senfersatz und als Vorfrucht für Leguminosen geeignet Die große Menge an Biomasse dient den Regenwürmern und anderen Bodenlebewesen als Futterquelle. Leguminosen im Samenanteil: 0 % Zwischenfruchtart: Sommerzwischenfrucht Zusammensetzung Rauhafer, Buchweizen, Sonnenblume, Phacelia, Leindotter, Tiefenrettich, Weißer Senf, Ölrettich, Öllein, Abessinischer Kohl Besondere Eigenschaften Ideale, schnellwachsende Mischung Saatbettbereitung Die Aussaattiefe liegt bei max. 2 – 3 cm. Bei der Saatbettbereitung ist darauf zu achten, dass vor allem den Ansprüchen der Feinsaaten Rechnung getragen wird (feinkrümeliges, gut rückverfestigtes Saatbett). Um Wasser zu sparen, sollte die Aussaat unmittelbar nach dem Mähdrusch mit flachen Werkzeugen erfolgen. Ideal ist die Kombination aus Bodenbearbeitung und Drillen (z. B. mit Mulchsaatmaschinen). Der Einsatz von Walzen (z. B. Güttlerwalze) in Verbindung mit Streu- bzw. Drilltechnik kann sehr sinnvoll und effizient sein. Eine sehr gute Strohverteilung ist wichtig. Bei hohen Strohmengen ist auf einen ausreichenden Stickstoffausgleich zu achten. Saatstärke Bei schlechten äußeren Bedingungen, wie unzureichendem Saatbett, verspätetem Saattermin, unzureichender Nährstoffversorgung und ungünstiger Witterung, sollten die Saatstärken nach oben angepasst werden. Aussaatzeiten Die Aussaatzeiten sind regional anzupassen. Sollte witterungsbedingt oder aus arbeitswirtschaflicher Sicht eine schnelle Einsaat nicht möglich sein, ist ein eventueller Vorteil des Ausfallgetreides durch entsprechende Bodenbearbeitungsmaßnahmen zu unterbinden. Besondere Beachtung diesbezüglich ist bei erfolgter Strohernte auf den Schwadbereich zu legen. Düngung Da die Mischung selbst über keinen Leguminosenanteil verfügt, empfehlen wir eine Startdüngung. Die Düngung kann im Rahmen der Vorgaben der DüngeVo erfolgen. Allgemeine Anbauhinweise Bei zu früher Aussaat und unter Stressbedingungen (insbes. Trockenstress) kann es zur vorzeitigen Samenbildung einiger Pflanzenarten (Buchweizen, Senf, Ölrettich, Phacelia) kommen. In diesen Fällen ist ein rechtzeitiges mechanisches Stoppen des Wachstums zu empfehlen, um einer möglichen Samenreife vorzubeugen. Bleiben die Mischungen über Winter stehen, empfiehlt sich ein Mulchgang am Ende der Vegetation, um ein sicheres Abfrieren und gleichmäßiges Einarbeiten im Frühjahr zu ermöglichen. Der Aufwuchs sollte grundsätzlich nicht grün eingearbeitet werden. Geeignet als Vorfrucht für Körnerleguminosen, Sommergetreide -> geeignet Mais -> bedingt geeignet Kruziferen, Kartoffeln, Rüben, Wintergetreide -> nicht geeignet Fruchtfolgen Sommergetreide, Körnerleguminosen, Mais Anbauhinweise Aussaatstärke -> 25 - 30 kg / ha -> bis Anfang September; besonders geeignet als Spätsaat oder für kühle Lagen Nutzung -> Gründüngung, Blühmischung, Sommerzwischenfrucht
25 kg
Produktnr: 106030
EAN: 4018214198006
✔ Auf Lager, Lieferzeit: 1-3 Werktage
99,95 €*
(4,00 € / 1 kg)
Produkt merken Produkt merken
DSV TerraLife® MaisPro ÖKO
  • Ausgewogene zum großen Teil winterharte Mischung
  • Für Mais und andere Sommerkulturen
  • Bietet gute Schattengare
  • Bietet Insekten eine gute Tracht im Herbst
  • mehr Details...
DSV TerraLife® MaisPro ÖKO, 25 kg 99.95 EUR 4018214195241 NewCondition Product 106026 DSV TerraLife® MaisPro ÖKO ist eine ausgewogene, zum großen Teil winterharte Mischung vor Mais oder anderen Sommerkulturen. Das ausgewogene Verhältnis zwischen Pfahl- und Sprosswurzlern sorgt für eine tiefe Grob- und Feindurchwurzelung des Bodens und wirkt damit stark humusbildend. Die winterharten Komponenten der Mischung sorgen für einen durchgängigen Erosionsschutz. Leguminosen im Samenanteil: ca. 35% Zwischenfruchtart: Sommer-/Winterzwischenfrucht Zusammensetzung Felderbse, Winterroggen, Winterfutterraps, Winterwicke, Inkarnatklee, Phacelia, Sorghum, Öllein, Alexandrinerklee, Leindotter, Sonnenblume, Sparriger Klee, Abessinischer Kohl, Ramtillkraut, Schwedenklee Besondere Eigenschaften Zum großen Teil winterharte Mischung, durchgängigen Erosionsschutz, stark humusbildend. Saatbettbereitung Die Aussaattiefe liegt bei max. 2 – 3 cm. Bei der Saatbettbereitung ist darauf zu achten, dass vor allem den Ansprüchen der Feinsaaten Rechnung getragen wird (feinkrümeliges, gut rückverfestigtes Saatbett). Um Wasser zu sparen, sollte die Aussaat unmittelbar nach dem Mähdrusch mit flachen Werkzeugen erfolgen. Ideal ist die Kombination aus Bodenbearbeitung und Drillen (z. B. mit Mulchsaatmaschinen). Der Einsatz von Walzen (z. B. Güttlerwalze) in Verbindung mit Streu- bzw. Drilltechnik kann sehr sinnvoll und effizient sein. Eine sehr gute Strohverteilung ist wichtig. Bei hohen Strohmengen ist auf einen ausreichenden Stickstoffausgleich zu achten. Saatstärke Bei schlechten äußeren Bedingungen, wie unzureichendem Saatbett, verspätetem Saattermin, unzureichender Nährstoffversorgung und ungünstiger Witterung, sollten die Saatstärken nach oben angepasst werden. Aussaatzeiten Die Aussaatzeiten sind regional anzupassen. Sollte witterungsbedingt oder aus arbeitswirtschaflicher Sicht eine schnelle Einsaat nicht möglich sein, ist ein eventueller Vorteil des Ausfallgetreides durch entsprechende Bodenbearbeitungsmaßnahmen zu unterbinden. Besondere Beachtung diesbezüglich ist bei erfolgter Strohernte auf den Schwadbereich zu legen. Düngung Die Düngung kann im Rahmen der Vorgaben der DüngeVo erfolgen. Bitte beachten Sie, dass der Samenanteil natürlichen Schwankungen unterliegt und die Berechnung mit Durschschnittswerten erfolgt. Allgemeine Anbauhinweise Bei zu früher Aussaat und unter Stressbedingungen (insbes. Trockenstress) kann es zur vorzeitigen Samenbildung einiger Pflanzenarten (Buchweizen, Senf, Ölrettich, Phacelia) kommen. In diesen Fällen ist ein rechtzeitiges mechanisches Stoppen des Wachstums zu empfehlen, um einer möglichen Samenreife vorzubeugen. Bleiben die Mischungen über Winter stehen, empfiehlt sich ein Mulchgang am Ende der Vegetation, um ein sicheres Abfrieren und gleichmäßiges Einarbeiten im Frühjahr zu ermöglichen. Der Aufwuchs sollte grundsätzlich nicht grün eingearbeitet werden. Geeignet als Vorfrucht für Mais -> besonders geeignet Sommergetreide -> bedingt geeignet Kruziferen, Körnerleguminosen, Kartoffeln, Rüben, Wintergetreide -> nicht geeignet Fruchtfolgen Mais, Sommergetreide Anbauhinweise Aussaatstärke -> 40 - 45 kg/ha -> bis Ende August; geeignet als Spätsaat oder für kühle Lagen Nutzung -> Winterbeweidung, Gründüngung, Blühmischung, Sommerzwischenfrucht, Winterzwischenfrucht
25 kg
Produktnr: 106026
EAN: 4018214195241
✔ Auf Lager, Lieferzeit: 1-3 Werktage
99,95 €*
(4,00 € / 1 kg)
Produkt merken Produkt merken
DSV TerraLife® Legufit ÖKO
  • Für Fruchtfolgen mit hohem Grobleguminosenanteil und Kohlarten
  • Bietet Insekten eine einladende Blütenpracht und den Regenwürmern Futter
  • Speichert vorhandene Nährstoffe im Boden
  • Durch Leguminosen wird zusätzlicher Stickstoff bereitgestellt
  • mehr Details...
DSV TerraLife® Legufit ÖKO, 25 kg 98.75 EUR 4018214198013 NewCondition Product 106025 Besonders gut für Fruchtfolgen mit hohem Grobleguminosenanteil und Kohlarten. Durch die Auswahl von Pflanzen wie Öllein, Serradella, Alexandrinerklee, Perserklee und Sonnenblume können Dichtlagerungen durchbrochen werden. Über Winter speichert sie vorhandene Nährstoffe im Boden und durch den Leguminosenanteil wird zusätzlicher Stickstoff bereitgestellt. Phacelia kann organisch gebundenen Phosphor aufschließen, des Weiteren trägt sie neben Ramtillkraut zu einer guten Schattengare bei. Diese Mischung bietet Insekten eine einladende Blütenpracht und den Regenwürmern Futter. Leguminosen im Samenanteil: 0% Zwischenfruchtart: Sommerzwischenfrucht Zusammensetzung Öllein, Ramtillkraut, Serradella, Sonnenblume, Rauhafer, Phacelia Besondere Eigenschaften Für Fruchtfolgen mit hohem Grobleguminosenanteil Saatbettbereitung Die Aussaattiefe liegt bei max. 2 – 3 cm. Bei der Saatbettbereitung ist darauf zu achten, dass vor allem den Ansprüchen der Feinsaaten Rechnung getragen wird (feinkrümeliges, gut rückverfestigtes Saatbett). Um Wasser zu sparen, sollte die Aussaat unmittelbar nach dem Mähdrusch mit flachen Werkzeugen erfolgen. Ideal ist die Kombination aus Bodenbearbeitung und Drillen (z. B. mit Mulchsaatmaschinen). Der Einsatz von Walzen (z. B. Güttlerwalze) in Verbindung mit Streu- bzw. Drilltechnik kann sehr sinnvoll und effizient sein. Eine sehr gute Strohverteilung ist wichtig. Bei hohen Strohmengen ist auf einen ausreichenden Stickstoffausgleich zu achten. Saatstärke Bei schlechten äußeren Bedingungen, wie unzureichendem Saatbett, verspätetem Saattermin, unzureichender Nährstoffversorgung und ungünstiger Witterung, sollten die Saatstärken nach oben angepasst werden. Aussaatzeiten Die Aussaatzeiten sind regional anzupassen. Sollte witterungsbedingt oder aus arbeitswirtschaflicher Sicht eine schnelle Einsaat nicht möglich sein, ist ein eventueller Vorteil des Ausfallgetreides durch entsprechende Bodenbearbeitungsmaßnahmen zu unterbinden. Besondere Beachtung diesbezüglich ist bei erfolgter Strohernte auf den Schwadbereich zu legen. Düngung Da die Mischung selbst über keinen Leguminosenanteil verfügt, empfehlen wir eine Startdüngung. Die Düngung kann im Rahmen der Vorgaben der DüngeVo erfolgen. Allgemeine Anbauhinweise Bei zu früher Aussaat und unter Stressbedingungen (insbes. Trockenstress) kann es zur vorzeitigen Samenbildung einiger Pflanzenarten (Buchweizen, Senf, Ölrettich, Phacelia) kommen. In diesen Fällen ist ein rechtzeitiges mechanisches Stoppen des Wachstums zu empfehlen, um einer möglichen Samenreife vorzubeugen. Bleiben die Mischungen über Winter stehen, empfiehlt sich ein Mulchgang am Ende der Vegetation, um ein sicheres Abfrieren und gleichmäßiges Einarbeiten im Frühjahr zu ermöglichen. Der Aufwuchs sollte grundsätzlich nicht grün eingearbeitet werden. Geeignet als Vorrucht für Körnerleguminosen -> besonders geeignet Kruziferen -> geeignet Rüben, Sommergetreide -> bedingt geeignet Kartoffeln, Wintergetreide, Mais -> nicht geeignet Fruchtfolgen Körnerleguminosen, Kruziferen, Rüben, Sommergetreide Anbauhinweise Aussaatstärke -> 35 - 40 kg/ha -> bis 20. August; bedingt geeignet als Spätsaat oder für kühle Lagen Nutzung -> Gründüngung, Blühmischung, Sommerzwischenfrucht
25 kg
Produktnr: 106025
EAN: 4018214198013
✔ Auf Lager, Lieferzeit: 1-3 Werktage
98,75 €*
(3,95 € / 1 kg)
Produkt merken Produkt merken