Kategorien
Finden
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Agrarshops-Online

Sie sind hier: AGB
Allgemeine Geschäftsbedingungen (Agrarshop-online.com GmbH)

Stand: 21.07.2020


§ 1 Geltungsbereich
Die nachfolgenden AGB gelten für alle Rechtsgeschäfte zwischen der Agrarshop-Online.com GmbH (nachfolgend Agrarshop-online) und dem Onlinekunden von Agrarshop-online.com GmbH (nachfolgend Kunde), die aufgrund der Webpräsenz www.agrarshop-online.com eingegangen werden.
Verwendet der Kunde eigene AGB, vereinbaren die Parteien zum Zwecke der Rechtsklarheit, dass diese nicht Vertragsbestandteil werden.

§ 2 Vertragsschluss, Informationen zum Bestellvorgang

Das Warenangebot auf der Webpräsenz www.Agrarshop-online.com, welches sich im Einzelnen aus der jeweiligen Artikelbeschreibung ergibt, stellt kein Angebot im Rechtssinne zum Abschluss eines Vertrages dar, sondern ist lediglich die Aufforderung zur Abgabe eines Vertragsangebotes.
Mit der Absendung der Bestellung gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages ab, das von Agrarshop-online angenommen werden muss.
Bei Bestellungen im Onlineshop können die Angaben auf einer Kontrollseite nochmals überprüft und gemäß der dortigen Hinweise und Schaltflächen korrigiert werden.
Nach erfolgter Kontrolle wird zum Zwecke der Bestellung der Button „Kaufen“ betätigt, wodurch ein verbindliches Angebot abgegeben wird. Zuvor ist es erforderlich die AGB zu akzeptieren, die ebenso wie die Widerrufsbelehrung als PDF-Datei unter den Menüpunkten „AGB“ und „Widerrufsbelehrung“ abgespeichert werden können.
Nach erfolgter Bestellung erhält der Kunde eine computergenerierte Bestätigungsmail, die keine Annahme des Angebots darstellt, sondern der Erfüllung gesetzlicher Vorgaben dient und sicherstellen soll, dass die Bestellung angekommen ist. Die Bestätigungsmail enthält nochmals die Widerrufsbelehrung, die Bestelldaten und die AGB, mithin alle Daten des späteren Vertrages im Falle unserer Annahme Ihres Vertragsangebots.

Die Annahme des Angebots erfolgt ausdrücklich per E-Mail innerhalb dreier Werktage oder konkludent durch Versenden der Ware innerhalb dieser Zeitspanne.
Ein bindender Vertrag kann jedoch auch früher wie folgt zustande kommen:
  • Bei Vorkassenzahlung (Überweisung) mit der Bekanntgabe der Bankdaten, bzw. mit der Zahlungsaufforderung.
  • Bei Zahlung per PayPal mit Abschluss der Einleitung des Bezahlvorgangs bei PayPal durch den Kunden.
  • Bei Kreditkartenzahlung mit der Belastung des Kreditkartenkontos des Kunden.
  • Bei Lastschriftzahlung mit Belastung des Kontos des Kunden.
  • Bei Sofortüberweisung mit Belastung des Kontos des Kunden.

Die Daten der Bestellung werden gespeichert, diese kann der Kunde nach Registrierung über sein Kundenkonto einsehen, sofern er kein Kundenkonto anlegt, kann er die Bestelldaten jedoch nach Abschluss des Bestellvorgangs nicht mehr online einsehen. Der Vertragstext wird im Übrigen nicht gespeichert.
Für den Vertragsschluss steht nur die deutsche Sprache zur Verfügung.


§ 3 Widerrufsrecht, Kosten der Rücksendung, Ersatz für Wertverlust Ausschluss des Widerrufsrecht

(1) Widerrufsrecht

Ist der Kunde Verbraucher (jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können) steht ihm nach Maßgabe von § 312g (1) BGB in Verbindung mit § 355 BGB ein vierzehntägiges Widerrufsrecht zu.
Die Einzelheiten (auch zu den Folgen des Widerrufs) sind der Widerrufsbelehrung unter dem gleichnamigen Menüpunkt dieser Webpräsenz zu entnehmen.

(2) Kosten der Rücksendung
a) Im Falle des Widerrufs trägt der Kunde die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
b) Bei Rücksendungen nicht paketversandfertiger Warenlieferungen werden diese Kosten auf höchstens 100 EUR geschätzt.

(3) Ersatz für Wertverlust

Der Kunde muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

(4) Ausschluss des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht gemäß § 312g Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 BGB u.a. nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten würde.


§ 4 Preise, Versandkosten und Zahlung

(1) Die Preise sind Endpreise und beinhalten die gesetzliche Umsatzsteuer.
(2) Für die Richtigkeit der abgegebenen Preise kann keine Gewähr übernommen werden, da Schreib- und Auszeichnungsfehler nicht vollständig ausgeschlossen werden können. In diesem Fall ist Agrarshop-online zur Anfechtung berechtigt.

(3) Die Versandkosten sind in den angegeben Preisen nur für Bestellungen aus Deutschland beinhaltet, ansonsten kommen diese zum Endpreis hinzu. Diese sind der Versandkostenübersicht auf der Webpräsenz von Agrarshop-online zu entnehmen.

(4) Als Zahlungsarten stehen Vorkassenüberweisung und PayPal Plus und Klarna zur Verfügung.

a) Vorkassenüberweisung
Bei Vorkasse erfolgt die Zahlung durch Überweisung. Der Kunde erhält per E-Mail eine Rechnung mit Angabe der Bankverbindung von Agrarshop-online auf die er den Gesamtrechnungsbetrag unter Angabe des Namens und der Bestellnummer überweist. Die Zahlung ist sofort nach Vertragsschluss fällig, sofern kein späterer Fälligkeitstermin vereinbart wurde.

b) PayPal Plus
Bei der Zahlungsart PayPal Plus kann der Kunde zwischen folgenden dort verfügbaren Zahlungsoptionen wählen:
  • PayPal
  • Lastschrift
  • Kreditkarte (Visa, Mastercard, American Express, Discover[Diners Club])
  • Kauf auf Rechnung

Grundsätzlich ist die Nutzung per Lastschrift, Kreditkarte und Kauf auf Rechnung auch möglich ohne ein PayPal-Konto anzulegen, allerdings behält sich PayPal in deren Nutzungsbedingungen das Recht vor, bei mehrmaliger Nutzung zur Registrierung (PayPal Konto) aufzufordern. Eine vorgegebene Beschränkung der Zahlungen über PayPal ohne Konto besteht jedoch nicht.

Für die klassische PayPal Zahlung benötigt der Kunde ein PayPal-Konto. Die Verifizierung erfolgt durch das bei PayPal hinterlegte Passwort nebst dazugehörender E-Mail-Adresse. Ggf. kann ein Konto bei PayPal im Rahmen des Zahlungsvorgangs angelegt werden.

PayPal behält sich eine Identitätsfeststellung (im Falle einer Nutzung ohne PayPal-Konto) und eine Bonitätsprüfung (insbesondere beim Kauf auf Rechnung und beim Lastschrifteinzug) vor. Einzelheiten sind den Datenschutzrechtlichen Hinweisen und § 11 zu entnehmen.
Sofern sich hierbei keine Ablehnungsgründe ergeben, erfolgt die Belastung der Kreditkarte, bzw. der Lastschrifteinzug unmittelbar nach Beauftragung, bei Kauf auf Rechnung erhält der Kunde von PayPal eine Rechnung mit ausgewiesenem Zahlungsziel.

Ein PayPal-Konto des Kunden wird unmittelbar nach Beauftragung in Höhe des angegebenen Betrages von PayPal belastet.
Bei Lastschrift wird der angegebene Betrag vom angegebenen, bzw. bei PayPal hinterlegten Konto eingezogen, die Belastung erfolgt unmittelbar nach Beauftragung. Bei Kreditkartenzahlung wird das Kreditkartenkonto unmittelbar nach Beauftragung belastet.

Bei erfolgter Zahlung über PayPal Plus, tritt Agrarshop-online in vollem Umfang seine Zahlungsforderung an PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A ab, welche die Abtretung unmittelbar annimmt. Der Kunde kann mit schuldbefreiender Wirkung dann nur noch an PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A Zahlungen leisten. Eine eventuell erforderlich werdende Beitreibung der Forderung erfolgt durch PayPal.
Im Falle des Widerrufs gemäß § 3 erfolgt die Rückzahlung über PayPal in gleicher Weise, wie die Zahlung des Kunden.
Ansonsten bleibt Agrarshop-online in vollem Umfang Vertragspartner des Kunden.

c) Klarna
In Zusammenarbeit mit der Klarna Bank AB (publ) Sveavägen 46, 111 34 Stockholm, Schweden, (nachfolgend „Klarna“) werden folgende, wählbare Zahlungsoptionen angeboten, die Zahlung erfolgt jeweils schuldbefreiend an Klarna:
  • Sofortüberweisung: Sie benötigen Ihre Bankverbindung, sowie Ihre Online-Banking- Zugangsdaten (PIN und TAN), die technische Abwicklung erfolgt über die SOFORT GmbH, Theresienhöhe 12,80339 München (Amtsgericht München, HRB 218675), die zur Klarna Group gehört. Die Belastung des Kontos erfolgt unmittelbar nach Abgabe der Bestellung.
  • Lastschrift: Die Abbuchung von Ihrer angegebenen Bankverbindung erfolgt nach Versand der Ware. Der Zeitpunkt wird per E-Mail mitgeteilt.
  • Kreditkarte (Visa/Mastercard): Die Abbuchung erfolgt nach Versand der Ware.
  • Rechnung: (Lieferungen nach Deutschland und Österreich)
    Agrarshop-online tritt die Forderung an Klarna ab, die Abtretung wird von dort unmittelbar angenommen. Klarna stellt die Rechnung an den Kunden. Die Zahlungsfrist beträgt 14 Tage ab Versand der Ware. Die Rechnungsbedingungen Rechnungskauf für Lieferungen nach Deutschland ist unter https://cdn.klarna.com/1.0/shared/content/legal/terms/EID/de_de/invoice?fee=0 und für Lieferungen nach Österreich unter https://cdn.klarna.com/1.0/shared/content/legal/terms/EID/de_at/invoice?fee=0 einsehbar.
  • Ratenkauf: (Nur für Lieferungen nach Deutschland)
    Mit dem Finanzierungsservice von Klarna kann der Kunde seinen Einkauf flexibel in bis zu 24 monatlichen Raten (mindestens 1/24 des Gesamtbetrages, bzw. 6,95 EUR Mindestbetrag) oder unter den sonst in der Kasse angegebenen Bedingungen bezahlen. Die Ratenzahlung ist jeweils zum Ende des Monats nach Übersendung einer Monatsrechnung durch Klarna fällig. Weitere Informationen zum Ratenkauf einschließlich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der europäischen Standardinformationen für Verbraucherkredite sind unter folgendem Link einsehbar: https://cdn.klarna.com/1.0/shared/content/legal/terms/EID/de_de/account


Die Nutzung der Zahlungsarten Rechnung, Ratenkauf und Lastschrift setzt eine positive Bonitätsprüfung voraus. Insofern werden die Daten des Kunden im Rahmen der Kaufanbahnung und Abwicklung des Kaufvertrages an Klarna zum Zwecke der Adress- und Bonitätsprüfung weitergeleitet. Es können nur diejenigen Zahlarten angeboten werden, die aufgrund der Ergebnisse der Bonitätsprüfung zulässig sind.

Im Falle des Widerrufs gemäß § 3 erfolgt die Rückzahlung über Klarna in gleicher Weise, wie die Zahlung des Kunden.

Weitere Informationen und Klarnas Nutzungsbedingungen für Deutschland finden sich hier: https://cdn.klarna.com/1.0/shared/content/legal/terms/K502554/de_de/user
und für Österreich hier: https://cdn.klarna.com/1.0/shared/content/legal/terms/K502554/de_at/user.

Allgemeine Informationen zu Klarna finden sich unter: www.klarna.com.


§ 5 Eigentumsvorbehalt
(1) Bei Rechtsgeschäften mit Verbrauchern bleibt die Ware bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum von Agrarshop-online.
(2) Bei Rechtsgeschäften mit Unternehmern im Sinne des § 14 BGB bleibt die Ware bis zur vollständigen Begleichung aller offenen Rechnungen aus der Geschäftsbeziehung im Eigentum von Agrarshop-online.


§ 6 Verzug, Rücktritt vom Vertrag, Pauschaler Schadensersatz

(1) Zahlt der Kunde bei Vorkassenbestellung den Kaufpreis nicht innerhalb von sieben Kalendertagen nach Bekanntgabe der Bankverbindung, bzw. Übersendung der Rechnung, ist Agrarshop-online berechtigt eine Frist von weiteren sieben Kalendertagen zur Bezahlung zu setzen und den Rücktritt vom Vertrag anzudrohen.

(2) Ist die Zahlung sodann nicht innerhalb dieser Frist erfolgt, ist Agrarshop-online berechtigt vom Vertrag zurückzutreten.

(3) Für den Fall des Rücktritts steht Agrarshop-online ein pauschalierter Schadensersatz in Höhe von € 20,00 zu. Dem Kunden steht der Nachweis offen, dass der Schaden nicht oder in geringerer Höhe angefallen ist.

(4) Maßgebend für die Zahlungsfristen ist der Geldeingang bei Agrarshop-online.


§ 7 Lieferung, Gefahrtragung, Untersuchungs- und Rügepflicht

(1) Sobald die Zahlung bei Vorkassenbestellung auf dem Konto der Agrarshop-online eingegangen ist, bei Bezahlung über PayPal Plus und Klarna unmittelbar nach der Bestellung, kommt die Ware zum Versand und wird innerhalb von 3 Werktagen geliefert.

(2) Bei Nichteinhaltung der Lieferfrist ist der Kunde berechtigt, schriftlich eine angemessene Nachfrist mit Ablehnungsandrohung zu setzen und nach deren erfolglosem Ablauf hinsichtlich der im Vertrag befindlichen Lieferung oder Leistung vom Vertrag zurückzutreten.

(3) Gegenüber Unternehmern im Sinne des § 14 BGB geht die Gefahr der Verschlechterung und des zufälligen Untergangs der Ware mit deren Versendung, d.h. mit der Übergabe der Waren an das zur Versendung beauftragte Unternehmen, auf den Kunden über.

(4) Ist der Kunde Unternehmer im Sinne des § 14 BGB hat er erkennbare Transportschäden unverzüglich bei der Annahme der Ware gegenüber dem Transportunternehmen zu rügen, verdeckte Transportschäden innerhalb von sieben Tagen. Die Geltendmachung soll zur Dokumentation schriftlich erfolgen.

(5) Unternehmer im Sinne des § 14 BGB haben im Übrigen die Ware nach Erhalt unverzüglich zu untersuchen und Mängel bei Agrarshop-online unverzüglich geltend zu machen, soweit es sich nicht um einen verdeckten Mangel handelt oder Agrarshop-online den Mangel arglistig verschwiegen hat. Verdeckte Mängel sind unverzüglich nach deren Entdeckung geltend zu machen.


§ 8 Mängelhaftung (Gewährleistung)

Die Frist für die Mängelfreiheit der Kaufsache(Mängelhaftung) beträgt zwei Jahre gegenüber Verbrauchern und ein Jahr gegenüber Unternehmern und beginnt mit Übergabe der Ware. In dieser Zeit werden alle Mängel, die der gesetzlichen Gewährleistungspflicht unterliegen, kostenlos behoben.
Die Gewährleistungsansprüche sind zunächst auf Nacherfüllung beschränkt. Bei Fehlschlagen der Nacherfüllung hat der Kunde nach seiner Wahl einen Anspruch auf Rücktritt vom Kaufvertrag oder Minderung des Kaufpreises.
Im Übrigen richtet sich die Verjährung nach den gesetzlichen Vorschriften.


§ 9 Haftung

Agrarshop-online haftet bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Ferner bei der fahrlässigen Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährdet und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut. Im letztgenannten Fall jedoch nicht auf nicht vorhersehbare, nicht vertragstypischen Schäden. Agrarshop-online haftet nicht bei leicht fahrlässiger Verletzung anderer Pflichten. Die vorstehenden Haftungsausschlüsse gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Die Haftung nach Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.


§ 10 Datenschutz
(1) Die Daten die der Kunde bei einer Bestellung im Onlineshop eingibt, werden verschlüsselt übertragen und zur Auftragsabwicklung unter Beachtung der gesetzlichen Vorgaben, insbesondere der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des BDSG (Bundesdatenschutzgesetz) gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben, mit Ausnahme von (2) und (3) zum Zwecke der Lieferung oder Zahlungsabwicklung.

(2) Die angegebene Lieferadresse, die Kontaktdaten (E-Mail, Telefon) und der Name des Bestellers werden zum Zwecke des Versandes der Ware an die Logistikpartner weitergegeben.

Dies sind primär die Dynamic Parcel Distribution GmbH & Co. KG (DPD) Wailandtstraße 1 D-63741 Aschaffenburg und die DHL Paket GmbH (DHL), Sträßchensweg 10, 53113 Bonn. DPD und DHL halten die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz ebenfalls ein und gibt die Lieferadresse nicht an Dritte weiter.

Die vorgenannten Daten werden zum Zwecke der Lieferung ggf. auch an eine Spedition weitergegeben, sofern keine paketversandfertige Warenlieferung bestellt wurde. Agrarshop-online achtet bei der Auswahl der Spedition darauf, dass die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz dort eingehalten und die Daten des Kunden nicht an Dritte weitergegeben werden.

(3a) Bei Zahlung per PayPal Plus wird der Kunde auf die Webpräsenz www.PayPal.de weitergeleitet und gibt dort die Daten ein. Betreiber ist die PayPal (Europe) S.à.r.l. & Cie. S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg. Agrarshop-online erhält von diesen Daten keine Kenntnis. Ggf. werden die dort eingegebenen personenbezogenen Daten zum Zwecke einer Identitätsfeststellung und einer Bonitätsprüfung im Rahmen von Anfragen bei Auskunfteien (Schufa Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden, infoscore Consumer Data GmbH, Rheinstr. 99, 76532 Baden-Baden) verwendet.

Sowohl im Falle einer Identitätsfeststellung, als auch bei der Bonitätsprüfung ist vorher stets das Einverständnis des Kunden durch PayPal einzuholen. Darüber hinaus muss der Kunde die Datenschutzrichtlinien von PayPal akzeptieren.

Die eingeholte Bonitätsauskunft kann Wahrscheinlichkeitswerte enthalten (sog. Score-Werte). Soweit Score-Werte in das Ergebnis der Bonitätsauskunft einfließen, haben diese ihre Grundlage in einem wissenschaftlich anerkannten mathematisch-statistischen Verfahren. In die Berechnung der Score-Werte fließen unter anderem Anschriftendaten ein.

Sodann werden die Daten nur zur Rechnungstellung und ggf. zur Forderungsbeitreibung verwendet.
PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A gibt die Daten des Kunden nur im Rahmen der Zahlungsabwicklung, bzw. des eigenen Forderungseinzugs im Einverständnis des Kunden an die jeweils Berechtigten (ggf. auch Schufa und infoscore Consumer Data), nicht jedoch an sonstige Dritte weiter und hält die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz ein.

Weitere Einzelheiten sind den AGB und der Datenschutzerklärung des Anbieters von www.PayPal.de zu entnehmen.

(3b) Klarna
Bei Auswahl einer Klarna-Zahlungsdienstleistung erfolgt die Zahlungsabwicklung über die Klarna Bank AB (publ) [https://www.klarna.com/de], Sveavägen 46, 111 34 Stockholm, Schweden.

Um die Abwicklung der Zahlung zu ermöglichen, werden die persönlichen Daten des Kunden, sowie Daten, welche im Zusammenhang mit der Bestellung stehen zum Zweck der Identitäts- und ggf. Bonitätsprüfung an Klarna weitergegeben. Klarna gibt diese Daten zu diesem Zweck an Auskunfteien weiter. An welche Auskunfteien es sich dabei handelt ist unter folgendem Link zu erfahren:
https://cdn.klarna.com/1.0/shared/content/legal/terms/0/de_de/credit_rating_agencies
Die Bonitätsauskunft kann Wahrscheinlichkeitswerte enthalten (sog. Score-Werte). Soweit Score-Werte in das Ergebnis der Bonitätsauskunft einfließen, haben sie ihre Grundlage in einem wissenschaftlich anerkannten mathematisch-statistischen Verfahren. In die Berechnung der Score-Werte fließen unter anderem, aber nicht ausschließlich, Anschriftendaten ein. Die erhaltenen Informationen über die statistische Wahrscheinlichkeit eines Zahlungsausfalls verwendet Klarna für eine abgewogene Entscheidung über die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Vertragsverhältnisses.
Bei Sofortüberweisung erfolgt die Zahlung über die Sofort GmbH, Theresienhöhe 12,80339 München (Amtsgericht München, HRB 218675), die zur Klarna Group gehört. Die Sofort GmbH fungiert dabei lediglich als technischer Dienstleister. Eine Registrierung oder Account-Eröffnung ist nicht erforderlich, es werden nur Angaben zur Bankverbindung sowie PIN und TAN des dortigen Onlinebanking benötigt. Die SOFORT GmbH und Ihre Mitarbeiter erhalten keine Kenntnis der Online-Banking- Zugangsdaten, diese werden auch nicht gespeichert. Einzelheiten zum Datenschutz der Sofort GmbH finden sich unter nachfolgendem Link:
https://www.sofort.com/payment/wizard/getCmsContent/data_protection/DE/0/de
Die Personenangaben im Zusammenhang mit der Klarna-Zahlung werden in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzbestimmungen und entsprechend den Angaben in Klarnas Datenschutzerklärung für Betroffene mit Sitz in Deutschland https://cdn.klarna.com/1.0/shared/content/legal/terms/0/de_de/privacy
bzw. für Betroffene mit Sitz in Österreich https://cdn.klarna.com/1.0/shared/content/legal/terms/0/de_at/privacy
behandelt.


§ 11 Gerichtsstand und Erfüllungsort

Soweit der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist oder in Deutschland keinen allgemeinen Gerichtsstand hat, gilt als Gerichtsstand der Geschäftssitz von Agrarshop-online als vereinbart, ebenso wie als Erfüllungsort.


§ 12 Geltendes Recht

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (United Nations Convention on Contracts for the International Sale of Goods - CISG).
Gegenüber Verbrauchern gilt diese Rechtswahl mit der Einschränkung, dass zwingende Vorschriften des Staates, in dem dieser seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, unberührt bleiben, soweit der Schutz des Verbrauchers durch diese Vorschriften weitergehend, bzw. günstiger ist.


§ 13 Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.
Anstelle der unwirksamen Bestimmungen treten die gesetzlichen Bestimmungen.


§ 14 Alternative Streitschlichtung
(1) Unter der URL http://ec.europa.eu/consumers/odr/ ist eine Plattform (sog. OS-Plattform) der EU-Kommission als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten, die u.a. aus Onlinekaufverträgen mit Verbrauchern resultieren, vorzufinden. Hierauf besteht eine gesetzliche Hinweispflicht.
(2) Agrarshop-online ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder verpflichtet noch grundsätzlich dazu bereit.


Ihr Vertragspartner:
Agrarshop-Online.com GmbH, vertreten durch die Geschäftsführer Andreas Freudendahl und Peter Gillig, Vulkanstraße 9, 54578 Wiesbaum

HRB 44495 Wittlich

Ust-ID: DE 321271202

Tel 0 65 93 / 20 800-0, Fax 0 65 93 / 20 800-25, email: kontakt@agrarshop-online.com