Agrarshop durchsuchen Produkte merken Zum Kundenkonto Warenkorb Kategorien
Finden
Deuka Hähnchenfutter Landkorn Endmast
Sie sind hier: Tierbedarf > Geflügel > Futtermittel
Deuka Hähnchenfutter Landkorn Endmast Korn

Deuka Hähnchenfutter Landkorn Endmast Korn

  • Spätestens 5 Tage vor der Schlachtung verfüttern
  • In der Langmast in den letzten drei Wochen
  • In der Kurzmast ab dem 35. Tag
Deuka Hähnchenfutter Landkorn Endmast Korn, 25 kg 20.39 EUR 4025428390256 NewCondition Product 308044 Spätestens 5 Tage vor der Schlachtung sollte das Kokzidiostatikum-freie Deuka Landkorn Endmast gefüttert werden (in der Kurzmast ab dem 35. Tag). Wird eine Langmast praktiziert, kann dieses Futter in den letzten drei Wochen der Mast eingesetzt werden, spätestens aber auch hier in den letzten 5 Tagen vor der Schlachtung. Um eine gleichmäßige Nährstoffaufnahme sicherzustellen, wird Deuka Landkorn Endmast in pelletierter Form produziert. Somit wird vermieden, dass nur die ranghöheren Tiere die wertvollen Nährstoffe herauspicken können. Inhaltsstoffe: 20,0 % Rohprotein / 5,5 % Rohfett / 3,3 % Rohfaser / 4,8 % Rohasche / 0,8 % Calcium / 0,5 % Phosphor / 0,14 % Natrium / 1,05 % Lysin / 0,5 % Methionin berechnet als Methioninäquivalente 12,4 MJ ME/kg Zusatzstoffe je kg: Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe: 10000 I.E. Vitamin A (3a672a) als Retinylacetat / 3000 I.E. Vitamin D (3a671) als Vitamin D3 / 80 mg Vitamin E (3a700) als all rac-alpha-Tocopherylacetat 35 mg Eisen (E 1) aus Eisen-(II)-Sulfat / 0,8 mg Jod aus Calciumjodat, wasserfrei (3b202) / 11 mg Kupfer (E 4) aus Kupfer-(II)-Sulfat, Pentahydrat / 112 mg Mangan (3b502) aus Mangan-(II)-oxid / 84 mg Zink (3b605) aus Zinksulfat, Monohydrat / 0,3 mg Selen (E 8) aus Natriumselenit Zootechnische Zusatzstoffe: 250 OTU 6-Phytase (EC 3.1.3.26) (4a16) / 200 FXU Endo-1,4-ß-Xylanase (EC 3.2.1.8) (4a1607) Technologische Zusatzstoffe: Ameisensäure (E 236), Natriumformiat (E 237), Milchsäure (E 270) 20 mg Butylhydroxytoluol (BHT) (E321) Zusammensetzung: Weizen / Mais / Sojaextr.schrotfutter, dampferh. *(2) / Rapsextr.schrotfutter / Pflanzenfettsäuren (Palm, Raps, Sonnenblume, Soja) / Calciumcarbonat / Palmöl / Pflanzenfettsäuren (Sonnenblume, Palm, Raps) / Monocalciumphosphat / Natriumchlorid Hinweise: *(2) aus genetisch veränderten Sojabohnen hergestellt Dieses Futtermittel wird gemäß Paragraph 2 der Geflügel-Salmonellen-VO im Rahmen unseres HACCP-Prüfplanes risikoorientiert auf Salmonellen untersucht. Nicht geeignet für die Herstellung von Lebensmitteln "ohne Gentechnik"! 32.0 g/kg N (Stickstoff) / 11.5 g/kg P2O5 (Phosphat) Einsatzempfehlung: Als Alleinfutter ad lib. in den letzten Tagen vor der Schlachtung füttern. Hersteller: Deutsche Tiernahrung Cremer GmbH & Co. KG, Weizenmühlenstraße 20, 40221 Düsseldorf
Produktnr: 308044
EAN: 4025428390256
25 kg 20,39 €
0,82 € / 1 kg
Beschreibung von Deuka Hähnchenfutter Landkorn Endmast Korn
Spätestens 5 Tage vor der Schlachtung sollte das Kokzidiostatikum-freie Deuka Landkorn Endmast gefüttert werden (in der Kurzmast ab dem 35. Tag). Wird eine Langmast praktiziert, kann dieses Futter in den letzten drei Wochen der Mast eingesetzt werden, spätestens aber auch hier in den letzten 5 Tagen vor der Schlachtung.

Um eine gleichmäßige Nährstoffaufnahme sicherzustellen, wird Deuka Landkorn Endmast in pelletierter Form produziert. Somit wird vermieden, dass nur die ranghöheren Tiere die wertvollen Nährstoffe herauspicken können.

Inhaltsstoffe:
20,0 % Rohprotein / 5,5 % Rohfett / 3,3 % Rohfaser / 4,8 % Rohasche / 0,8 % Calcium / 0,5 % Phosphor / 0,14 % Natrium / 1,05 % Lysin / 0,5 % Methionin berechnet als Methioninäquivalente 12,4 MJ ME/kg

Zusatzstoffe je kg:
Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe:
10000 I.E. Vitamin A (3a672a) als Retinylacetat / 3000 I.E. Vitamin D (3a671) als Vitamin D3 / 80 mg Vitamin E (3a700) als all rac-alpha-Tocopherylacetat 35 mg Eisen (E 1) aus Eisen-(II)-Sulfat / 0,8 mg Jod aus Calciumjodat, wasserfrei (3b202) / 11 mg Kupfer (E 4) aus Kupfer-(II)-Sulfat, Pentahydrat / 112 mg Mangan (3b502) aus Mangan-(II)-oxid / 84 mg Zink (3b605) aus Zinksulfat, Monohydrat / 0,3 mg Selen (E 8) aus Natriumselenit

Zootechnische Zusatzstoffe:
250 OTU 6-Phytase (EC 3.1.3.26) (4a16) / 200 FXU Endo-1,4-ß-Xylanase (EC 3.2.1.8) (4a1607)

Technologische Zusatzstoffe:
Ameisensäure (E 236), Natriumformiat (E 237), Milchsäure (E 270) 20 mg Butylhydroxytoluol (BHT) (E321)

Zusammensetzung:
Weizen / Mais / Sojaextr.schrotfutter, dampferh. *(2) / Rapsextr.schrotfutter / Pflanzenfettsäuren (Palm, Raps, Sonnenblume, Soja) / Calciumcarbonat / Palmöl / Pflanzenfettsäuren (Sonnenblume, Palm, Raps) / Monocalciumphosphat / Natriumchlorid

Hinweise:
*(2) aus genetisch veränderten Sojabohnen hergestellt Dieses Futtermittel wird gemäß Paragraph 2 der Geflügel-Salmonellen-VO im Rahmen unseres HACCP-Prüfplanes risikoorientiert auf Salmonellen untersucht.
Nicht geeignet für die Herstellung von Lebensmitteln "ohne Gentechnik"!
32.0 g/kg N (Stickstoff) / 11.5 g/kg P2O5 (Phosphat)

Einsatzempfehlung:
Als Alleinfutter ad lib. in den letzten Tagen vor der Schlachtung füttern.

Hersteller:
Deutsche Tiernahrung Cremer GmbH & Co. KG, Weizenmühlenstraße 20, 40221 Düsseldorf
Informationen zum Hersteller von Deuka Hähnchenfutter Landkorn Endmast Korn
Die Werke der Deutschen Tiernahrung Cremer GmbH & Co. KG gehören zu den modernsten und größten Mischfutterwerken in Deutschland. Ein modernes und akutelles Qualtiätsmanagement hat bei der Mischfutterproduktion höchsten Stellenwert. Zahlreiche interne und externe Kontrollen während der gesamten Produktion garantieren Futtermittel hervorragender Qualität.