Shop durchsuchen Merkliste Kundenkonto Warenkorb Kategorien
Finden
Harnstoff 46%N geprillt
Sie sind hier: Dünger > Einzelnährstoffdünger
Harnstoff 46%N geprillt

Harnstoff 46%N geprillt

  • Stickstoffdünger
  • Für Ackerkulturen
  • Grünland: am besten während oder vor einer Regenperiode
  • Struktur: granuliert
N
46
Harnstoff 46%N geprillt, 25 kg https://www.agrarshop-online.com/images/produkte/harnstoff_t.png 4260698330148 NewCondition Product 100986 Harnstoff weist den höchsten Stickstoffgehalt aller herkömmlichen Stickstoffdünger auf. Viele Bodenbakterien besitzen das Enzym Urease, das die Umsetzung von Harnstoff zu Ammoniak oder Ammoniumionen und Hydrogencarbonationen katalysiert. Pflanzen nehmen Ammoniumionen und Nitrat leicht auf. Sie bilden die überwiegenden Stickstoffquellen für das Pflanzenwachstum. Harnstoff ist der global meist verwendete Stickstoffdünger, berechnet auf Basis des Stickstoffgehalts. Pflanzen erhalten aus organischen Stoffen und Bodenmineralien eine natürliche Zufuhr von Stickstoff. Dies reicht aber in den meisten Fällen nicht aus, um den Bedarf von Pflanzen zu decken. Wenn der Boden nicht genügend Stickstoff enthält, stellt dies einen limitierenden Faktor für ein optimales Pflanzenwachstum dar. Ein solcher Boden kann in den Wachstumsphasen mit mineralischen Düngemitteln angereichert werden. Ausbringung geeignet wenn: - Harnstoffdünger in den Boden eingearbeitet oder eingewaschen werden können (Regen, Bewässerung) - Der Boden über hoher Humusgehalt bzw. hoher Tongehalt verfügt - Der Boden ausreichend feucht ist - Der pH-Wert des Bodens niedrig ist - Die Temperatur niedrig ist Ungünstig ist eine andauernde Trockenheit, hohe Temperaturen und starker Wind sowie Böden mit niedriger Adsorptionskapazität oder hohem pH-Wert.
25 kg
Produktnr: 100986
EAN: 4260698330148
✔ Auf Lager, Lieferzeit: 3-8 Werktage
22,95 €*
(0,92 € / 1 kg)
Produkt merken Produkt merken
Beschreibung von Harnstoff 46%N geprillt
Harnstoff weist den höchsten Stickstoffgehalt aller herkömmlichen Stickstoffdünger auf. Viele Bodenbakterien besitzen das Enzym Urease, das die Umsetzung von Harnstoff zu Ammoniak oder Ammoniumionen und Hydrogencarbonationen katalysiert.

Pflanzen nehmen Ammoniumionen und Nitrat leicht auf. Sie bilden die überwiegenden Stickstoffquellen für das Pflanzenwachstum.
Harnstoff ist der global meist verwendete Stickstoffdünger, berechnet auf Basis des Stickstoffgehalts.

Pflanzen erhalten aus organischen Stoffen und Bodenmineralien eine natürliche Zufuhr von Stickstoff. Dies reicht aber in den meisten Fällen nicht aus, um den Bedarf von Pflanzen zu decken. Wenn der Boden nicht genügend Stickstoff enthält, stellt dies einen limitierenden Faktor für ein optimales Pflanzenwachstum dar. Ein solcher Boden kann in den Wachstumsphasen mit mineralischen Düngemitteln angereichert werden.

Ausbringung geeignet wenn:
- Harnstoffdünger in den Boden eingearbeitet oder eingewaschen werden können (Regen, Bewässerung)
- Der Boden über hoher Humusgehalt bzw. hoher Tongehalt verfügt
- Der Boden ausreichend feucht ist
- Der pH-Wert des Bodens niedrig ist
- Die Temperatur niedrig ist

Ungünstig ist eine andauernde Trockenheit, hohe Temperaturen und starker Wind sowie Böden mit niedriger Adsorptionskapazität oder hohem pH-Wert.

EG-DÜNGEMITTEL
46% N Gesamtstickstoff
 davon 46% CH4N2O Carbamidstickstoff (Harnstoff)
Allgemeine Informationen zur Zusammensetzung von Harnstoff 46%N geprillt

Harnstoff 46%N geprillt enthält 46 % Gesamtstickstoff

Stickstoff dient der Pflanze als Wachstumsnährstoff.