Shop durchsuchen Merkliste Kundenkonto AgrarBlog Warenkorb Kategorien
Finden
Agrarshop Erdnusssplit
Agrarshop Erdnusssplit

Agrarshop Erdnusssplit

  • In Hanfkorngröße
  • Für Vögel mit feinen Schnäbeln
  • Z.B. Zaunkönig oder Heckenbraunelle
Agrarshop Erdnusssplit, 25 kg https://www.agrarshop-online.com/images/produkte/agrarshop-erdnusssplit_25-kg_t.png 60.99 4260698332838 NewCondition Product 102227 Agrarshop Erdnusssplit ist in Hanfkorngröße, was Vögeln mit feineren Schnäbeln wie Zaunkönig oder Heckenbraunelle besonders schmeckt. Sie dienen den Vögeln als essenzielle Energiequelle, die sie mühelos verdauen können. Die Verwendung von schalenfreien Erdnüssen als Futter trägt dazu bei, die Futterstellen sauber zu halten und von Schalenrückständen zu befreien. Im Herbst und Winter als Energie- und Kraftspender, im Frühling und Sommer zur Unterstützung sie die Aufzucht der Jungtiere. Die Kraftpakete unter den Futterkomponenten. - Erdnüsse als Hülsenfrüchte enthalten viel gut verdauliches Fett und kostbare Proteine - sehr beliebt bei fast allen Vögeln, wenn der Energiebedarf hoch ist Zusammensetzung: Erdnüsse, in Splits
25 kg
Momentan nicht bestellbar

Benachrichtigen sobald verfügbar?
Produkt merken Produkt merken
Beschreibung von Agrarshop Erdnusssplit
Agrarshop Erdnusssplit ist in Hanfkorngröße, was Vögeln mit feineren Schnäbeln wie Zaunkönig oder Heckenbraunelle besonders schmeckt. Sie dienen den Vögeln als essenzielle Energiequelle, die sie mühelos verdauen können. Die Verwendung von schalenfreien Erdnüssen als Futter trägt dazu bei, die Futterstellen sauber zu halten und von Schalenrückständen zu befreien. Im Herbst und Winter als Energie- und Kraftspender, im Frühling und Sommer zur Unterstützung sie die Aufzucht der Jungtiere.

Die Kraftpakete unter den Futterkomponenten.
- Erdnüsse als Hülsenfrüchte enthalten viel gut verdauliches Fett und kostbare Proteine
- sehr beliebt bei fast allen Vögeln, wenn der Energiebedarf hoch ist

Zusammensetzung:
Erdnüsse, in Splits
Artikel aus unserem AgrarBlog
Wildlebende Tiere haben es in unserer zunehmend artenarmen Landschaft gerade im Winter schwer, noch ausreichend gutes Futter zu finden.