Agrarshop durchsuchen Produkte merken Zum Kundenkonto Warenkorb Kategorien
Finden
Winterweizen BOSS Saatweizen B Weizen
Sie sind hier: Saatgut > Getreide
Winterweizen BOSS

Winterweizen BOSS

  • Einzigartig abgerundetes Sortenprofil
  • Hohe, stabile Erträge auch ohne Pflanzenschutz
  • Hohes Proteinbildungsvermögen
  • Braueignung
Winterweizen BOSS, 25 kg EUR 0792742216930 NewCondition Product 105141 Winterweizen BOSS besitzt ein einzigartig abgerundetes Sortenprofil. Winterweizen BOSS erzielt hohe, stabile Erträge auch ohne Pflanzenschutz. Winterweizen BOSS hat ein hohes Proteinbildungsvermögen und ist Braugeeignet. - Einzigartig abgerundetes Sortenprofil - Einfach im Anbau da: - TOP Gesundheit von Fuß bis Ähre - Sichere Standfestigkeit - Gute Winterhärte - Flexibel in der Fruchtfolge und Vermarktung - Hohe, stabile Erträge auch ohne Pflanzenschutz - Hohes Proteinbildungsvermögen - Braueignung Einstufung nach BSA 2017: Ährenschieben: 6 mittel bis spät Reife: 5 mittel Pflanzenlänge: 4 kurz bis mittel Neigung zu: Auswinterung: (4) (geringbis mittel) Neigung zu: Lager: 3(2) gering Anfälligkeit für: Halmbruch:4 gering bis mittel Mehltau: 2 sehr gering bis gering Blattseptoria: 4 gering bis mittel DTR: 5 mittel Gelbrost: 3 gering Braunrost: 3 gering Ährenfusarium: 3 (2) gering Spelzenbräune: (5) (mittel) Ertragseigenschaften: Bestandesdichte: 7 hoch Kornzahl/Ähre: 4 niedrig bis mittel TKM: 5 mittel Kornertrag Stufe 1: 8 hoch bis sehr hoch Kornertrag Stufe 2: 7 hoch Qualitätseigenschaften: Fallzahl: 6 mittel bis hoch Fallzahlstabilität: (o) (mittel) Proteingehalt: 4 niedrig bis mittel Hektolitergewicht: (o) (mittel) Sediwert: 3 niedrig Wasseraufnahme: 2 sehr gering Mehlausbeute: 7 hoch Backvolumen: 4 niedrig bis mittel Produktionsziel Einfach zu führender B-Weizen mit sehr guter Blattgesundheit und TOP Fusariumresistenz. Sortentyp Bestandesdichte-/Kompensationstyp mit hoher Bestandesdichte, geringer bis mittlerer Kornzahl/Ähre und mittlerer TKM. Sortenprofil Stoppelweizen: Maisvorfrucht: Mulchsaat: Frühsaat: Spätsaat: Leichte Böden: Stoppelweizen: Pflugfurche empfohlen, oder auch Mulchsaat, Maisvorfrucht: 0 nur gepflügt Saatzeit/Saatstärke Für mittelfrühe bis späte Saattermine. Saatstärke nicht zu gering bemessen, da höhere Bestandesdichten zur Ausschöpfung des Ertragspotenzials sehr wichtig sind! Mittelfrüh: 250-280 Körner/m² Normal: 280-330 Körner/m² Spät: 380-400 Körner/m² Geringere Saatstärken bei günstigen Bodenbedingungen und auf Trockenstandorten. Höhere Saatstärken bei ungünstigen Standortbedingungen und Tonböden. Bestandesdichte: Niedrige Ertragserwartung: 450-500 Ähren/m² Mittlere Ertragserwartung: 520-580 Ähren/m² Hohe Ertragserwartung: 550-650 Ähren/m² N-Düngung: Die Gaben sollten an Standort, Bestandesentwicklung und Ertragsziel angepasst werden. Ausgeglichene Förderung aller Ertragskomponenten. Wachstumsregler: Sehr gute Standfestigkeit, geringer Wachstumsreglerbedarf Beispiel: Mittlere bis hohe Ertragserwartung/ausreichende Wasserversorgung EC 25-29 0,8 -1,2 l/ha CCC EC 30/31 0,2 -0,4 l/ha CCC Beispiel: Geringe Ertragserwartung/oft schlechte Wasserversorgung EC 25-29 1,0 -1,2 l/ha CCC WR-Einsatz an Bestandesentwicklung, Standort, Ertragspotenzial und Witterung anpassen. Herbizide/Fungizide: Chlortoluron (CTU) verträglich. Sehr gute Blattgesundheit, höchste Deckungsbeiträge auch bei geringer Pflanzenschutzintensität. Je nach Auftreten der Krankheiten, sehr gutes Resistenzpaketgegen alle Krankheiten.
Produktnr: 105141
EAN: 0792742216930
25 kg Zurzeit nicht bestellbar
Beschreibung von Winterweizen BOSS
Winterweizen BOSS besitzt ein einzigartig abgerundetes Sortenprofil. Winterweizen BOSS erzielt hohe, stabile Erträge auch ohne Pflanzenschutz. Winterweizen BOSS hat ein hohes Proteinbildungsvermögen und ist Braugeeignet.

- Einzigartig abgerundetes Sortenprofil
- Einfach im Anbau da:
- TOP Gesundheit von Fuß bis Ähre
- Sichere Standfestigkeit
- Gute Winterhärte
- Flexibel in der Fruchtfolge und Vermarktung
- Hohe, stabile Erträge auch ohne Pflanzenschutz
- Hohes Proteinbildungsvermögen
- Braueignung

Einstufung nach BSA 2017:
Ährenschieben: 6 mittel bis spät
Reife: 5 mittel
Pflanzenlänge: 4 kurz bis mittel
Neigung zu: Auswinterung: (4) (geringbis mittel)
Neigung zu: Lager: 3(2) gering

Anfälligkeit für:
Halmbruch:4 gering bis mittel
Mehltau: 2 sehr gering bis gering
Blattseptoria: 4 gering bis mittel
DTR: 5 mittel
Gelbrost: 3 gering
Braunrost: 3 gering
Ährenfusarium: 3 (2) gering
Spelzenbräune: (5) (mittel)

Ertragseigenschaften:
Bestandesdichte: 7 hoch
Kornzahl/Ähre: 4 niedrig bis mittel
TKM: 5 mittel
Kornertrag Stufe 1: 8 hoch bis sehr hoch
Kornertrag Stufe 2: 7 hoch

Qualitätseigenschaften:
Fallzahl: 6 mittel bis hoch
Fallzahlstabilität: (o) (mittel)
Proteingehalt: 4 niedrig bis mittel
Hektolitergewicht: (o) (mittel)
Sediwert: 3 niedrig
Wasseraufnahme: 2 sehr gering
Mehlausbeute: 7 hoch
Backvolumen: 4 niedrig bis mittel

Produktionsziel
Einfach zu führender B-Weizen mit sehr guter Blattgesundheit und TOP Fusariumresistenz.

Sortentyp
Bestandesdichte-/Kompensationstyp mit hoher Bestandesdichte, geringer bis mittlerer Kornzahl/Ähre und mittlerer TKM.

Sortenprofil
Stoppelweizen:
Maisvorfrucht:
Mulchsaat:
Frühsaat:
Spätsaat:
Leichte Böden:
Stoppelweizen: Pflugfurche empfohlen, oder auch Mulchsaat, Maisvorfrucht: 0 nur gepflügt

Saatzeit/Saatstärke
Für mittelfrühe bis späte Saattermine.
Saatstärke nicht zu gering bemessen, da höhere Bestandesdichten zur Ausschöpfung des Ertragspotenzials sehr wichtig sind!
Mittelfrüh: 250-280 Körner/m²
Normal: 280-330 Körner/m²
Spät: 380-400 Körner/m²
Geringere Saatstärken bei günstigen Bodenbedingungen und auf Trockenstandorten.
Höhere Saatstärken bei ungünstigen Standortbedingungen und Tonböden.

Bestandesdichte:
Niedrige Ertragserwartung: 450-500 Ähren/m²
Mittlere Ertragserwartung: 520-580 Ähren/m²
Hohe Ertragserwartung: 550-650 Ähren/m²

N-Düngung:
Die Gaben sollten an Standort, Bestandesentwicklung und Ertragsziel angepasst werden. Ausgeglichene Förderung aller Ertragskomponenten.

Wachstumsregler:
Sehr gute Standfestigkeit, geringer Wachstumsreglerbedarf
Beispiel: Mittlere bis hohe Ertragserwartung/ausreichende Wasserversorgung EC 25-29 0,8 -1,2 l/ha CCC EC 30/31 0,2 -0,4 l/ha CCC
Beispiel: Geringe Ertragserwartung/oft schlechte Wasserversorgung EC 25-29 1,0 -1,2 l/ha CCC WR-Einsatz an Bestandesentwicklung, Standort, Ertragspotenzial und Witterung anpassen.

Herbizide/Fungizide:
Chlortoluron (CTU) verträglich. Sehr gute Blattgesundheit, höchste Deckungsbeiträge auch bei geringer Pflanzenschutzintensität. Je nach Auftreten der Krankheiten, sehr gutes Resistenzpaketgegen alle Krankheiten.
Informationen zum Hersteller von Winterweizen BOSS
Die Deutsche Saatveredelung AG ist eines der führenden Pflanzenzuchtunternehmen Deutschlands. Innovative Züchtung neuer Pflanzensorten für erfolgreiche Landwirtschaft ist das Ziel. Dabei bietet die DSV Züchtung, Produktion, Beratung und Vertrieb.
Unternehmen
Innovation
Intelligente Konzepte
Integrierte Qualität
Kulturarten
Marken
Milch Index