Agrarshop durchsuchen Produkte merken Zum Kundenkonto Warenkorb Kategorien
Finden
Rotschwingel (Festuca rubra)
Sie sind hier: Saatgut > Einzelsaaten > Einzelgräser
Rotschwingel (Festuca rubra rubra)

Rotschwingel (Festuca rubra rubra)

  • Stellt geringe Ansprüche an Boden und Klima
  • Unentberlich als Mischungspartner für ungünstige Standorte
  • Aufwandsmenge: 2.5g / m²
Zusammensetzung
100 %Rotschwingel
Rotschwingel (Festuca rubra rubra), 20 kg RAFAEL 74.95 EUR 0741187281652 NewCondition Product 105133 Der Rotschwingel ist ein ausdauerndes Untergras, dessen Sorten in drei Gruppen eingeteilt werden. Für die landwirtschaftliche Nutzung kommt nur der Ausläuferrotschwingel (rubra, genuina) mit einer Chromosomenzahl von 2n = 56 in Betracht. Er ist relativ winterhart und stellt geringe Ansprüche an Boden und Klima. Zu meiden sind jedoch extrem trockene, nasse oder nährstoffarme Standorte. Der Ausläuferrotschwingel findet somit Verwendung als Narbenbildner auf ärmeren, leichten oder moorigen Standorten, auf denen anspruchsvollere Arten wie Deutsches Weidelgras oder Wiesenrispe nicht sicher gedeihen. Er verträgt scharfe Beweidung und ist bedingt auch für die Wiesennutzung geeignet. Seine Bedeutung als Mischungspartner für Ansaaten intensiv zu nutzender Bestände ist rückläufig. In Mischungen für raue und ungünstige Standorte ist er jedoch unentbehrlich. Neben der landwirtschaftlichen Nutzung ist der Ausläuferrotschwingel auch für nichtlandwirtschaftliche Zwecke verwendbar. Die beiden anderen Gruppen, Horstrotschwingel und Rotschwingel mit kurzen Ausläufern, finden ausschließlich im nichtlandwirtschaftlichen Bereich Verwendung. Sorte RAFAEL Die Sorte ist eine der frühen Sorten im Sortiment und hat eine sehr gute Narbendichte. - Frühe Sorte im Sortiment - Sehr gute Narbendichte - Robust mit solider Ertragsleistung BSA-Einstufung Rispenscheiben: 2 Massebildung im Anfang: 6 Narbendichte: 6 Ausdauer: 4 TM Gesamt: 5 TM 1.Schnitt: 6 TM weitere Schnitte: 5 Bild: Thomas Mathis - Eigenes Werk CC BY-SA 3.0 Erstellt: 14. Juli 2005
Produktnr: 105133
EAN: 0741187281652
20 kg RAFAEL 74,95 €
3,75 € / 1 kg
Beschreibung von Rotschwingel (Festuca rubra rubra)
Der Rotschwingel ist ein ausdauerndes Untergras, dessen Sorten in drei Gruppen eingeteilt werden. Für die landwirtschaftliche Nutzung kommt nur der Ausläuferrotschwingel (rubra, genuina) mit einer Chromosomenzahl von 2n = 56 in Betracht. Er ist relativ winterhart und stellt geringe Ansprüche an Boden und Klima. Zu meiden sind jedoch extrem trockene, nasse oder nährstoffarme Standorte. Der Ausläuferrotschwingel findet somit Verwendung als Narbenbildner auf ärmeren, leichten oder moorigen Standorten, auf denen anspruchsvollere Arten wie Deutsches Weidelgras oder Wiesenrispe nicht sicher gedeihen. Er verträgt scharfe Beweidung und ist bedingt auch für die Wiesennutzung geeignet. Seine Bedeutung als Mischungspartner für Ansaaten intensiv zu nutzender Bestände ist rückläufig. In Mischungen für raue und ungünstige Standorte ist er jedoch unentbehrlich. Neben der landwirtschaftlichen Nutzung ist der Ausläuferrotschwingel auch für nichtlandwirtschaftliche Zwecke verwendbar. Die beiden anderen Gruppen, Horstrotschwingel und Rotschwingel mit kurzen Ausläufern, finden ausschließlich im nichtlandwirtschaftlichen Bereich Verwendung.

Sorte RAFAEL

Die Sorte ist eine der frühen Sorten im Sortiment und hat eine sehr gute Narbendichte.

- Frühe Sorte im Sortiment
- Sehr gute Narbendichte
- Robust mit solider Ertragsleistung

BSA-Einstufung
Rispenscheiben: 2
Massebildung im Anfang: 6
Narbendichte: 6
Ausdauer: 4
TM Gesamt: 5
TM 1.Schnitt: 6
TM weitere Schnitte: 5


Bild:
Thomas Mathis - Eigenes Werk
CC BY-SA 3.0
Erstellt: 14. Juli 2005
Anwendungszeiten von Rotschwingel (Festuca rubra rubra)
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D
Zusammensetzung von Rotschwingel (Festuca rubra rubra)
Rotschwingel (Festuca rubra rubra) enthält 100 % Rotschwingel


Rotschwingel

Wissenschaftlicher Name: Festuca rubra

Der Rotschwingel ist ein ausdauerndes Untergras, dessen Sorten in drei Gruppen eingeteilt werden. Für die landwirtschaftliche Nutzung kommt nur der Ausläuferrotschwingel (rubra, genuina) mit einer Chromosomenzahl von 2n = 56 in Betracht. Er ist relativ winterhart und stellt geringe Ansprüche an Boden und Klima. Zu meiden sind jedoch extrem trockene, nasse oder nährstoffarme Standorte. Der Ausläuferrotschwingel findet somit Verwendung als Narbenbildner auf ärmeren, leichten oder moorigen Standorten, auf denen anspruchsvollere Arten wie Deutsches Weidelgras oder Wiesenrispe nicht sicher gedeihen. Er verträgt scharfe Beweidung und ist bedingt auch für die Wiesennutzung geeignet. Seine Bedeutung als Mischungspartner für Ansaaten intensiv zu nutzender Bestände ist rückläufig. In Mischungen für raue und ungünstige Standorte ist er jedoch unentbehrlich. Neben der landwirtschaftlichen Nutzung ist der Ausläuferrotschwingel auch für nichtlandwirtschaftliche Zwecke verwendbar. Die beiden anderen Gruppen, Horstrotschwingel und Rotschwingel mit kurzen Ausläufern, finden ausschließlich im nichtlandwirtschaftlichen Bereich Verwendung.

Quelle: Beschreibende Sortenliste, Futergräser, Esparsette, Klee, Luzerne 2013
Informationen zum Hersteller von Rotschwingel (Festuca rubra rubra)
Seit 65 Jahren ist die Firma Freudenberger GmbH & Co. KG auf die Produktion, Veredelung und Vermarktung von hochwertigen Saatgut spezialisiert. Das breit gefächerte Angebot aus 150 Sorten Saatgut lässt sich in 5 Produktgruppen einteilen: Landwirtschaft, Bio-Saatgut, Biogasmischungen, Rasen- und Regiosaatgut.