Shop durchsuchen Merkliste Kundenkonto Warenkorb Kategorien
Finden
Life Data® LABS Compose® Pferdefutter
Sie sind hier: Tierbedarf > Pferde > Futtermittel
Life Data® LABS Compose® Doppeltkonzentriert Pferdefutter

Life Data® LABS Compose® Doppeltkonzentriert Pferdefutter

  • Ergänzungsfutter zur Beruhigung von Pferden
  • Liefert wichtige Bausteine zur Regulation der Nerven
  • Mit Tryptophan, Magnesium und Thiamin
Life Data® LABS Compose® Doppeltkonzentriert Pferdefutter, 500 g https://www.agrarshop-online.com/images/produkte/life-data-labs-compose_t.png 745680500104 NewCondition Product 100062 Life Data Labs Compose® 2x enthält wichtige Nährstoffe zur Regulierung der Nervenfunktion, wie Magnesium, Tryptophan und Thiamin und ist dabei doppelt so konzentiert wie das ursprüngliche Compose. Compose® 2x ist ein konzentrierter Futterzusatz für Pferde, die zu ängstlichem oder aufgeregtem Verhalten in Stresssituationen neigen. Durch die spezielle Zusammensetzung von Compose® 2x werden Wachheit und Reaktionsvermögen nicht beeinträchtigt. Es ist eine sichere Alternative zu herkömmlichen Beruhigungsmitteln. Viele Pferde reagieren empfindlich auf Situationen wie Verladung, Transport, Fellpflege, Hufschmied, Tierarzt, Vorführungen, Trennungsangst und andere Stresssituationen. Diese Erregbarkeit bringt oft Pferd und Halter in gefährliche Situationen. L-Tryptophan ist eine essentielle Aminosäure. Essentielle Aminosäuren können vom Körper nicht selbst hergestellt werden sondern müssen mit der Nahrung aufgenommen werden. Tryptophan ist ein Baustein für einen Stoff, der für die Signalübertragung im Gehirn wichtig ist. Ein Mangel an L-Tryptophan kann zu Nervosität und Unruhe führen. Tierisches Eiweiß und Milch enthalten ausreichende Mengen an Tryptophan. Pflanzliches Eiweiß aus Getreide und Heu in der Ration des Pferdes enthält wenig Tryptophan. Thiamin (Vitamin B1) ist wichtig für den Energiestoffwechsel. Ein Mangel kann Verwirrung, Muskelschwäche und Koordinationsprobleme verursachen. Magnesium ist wichtig für viele Enzymsysteme. Es ist besonders wichtig, um das elektrische Potenial in Nerven und Muskeln aufrecht zu erhalten. Fütterung Vor Aktivitäten pro 450 kg Körpergewicht 2 Messlöffel (85g bzw. 119 ml) Compose® 2x auf nüchternen Magen füttern. Die optimale Zeit ist 1 bis 3 Stunden vor Verladung, Transport, Training, Vorführung, Wechsel in unbekannte Umgebung, Fellpflege, Vorsorgemaßnahmen oder ähnlichen Prozeduren. Zur Langzeit-Zusatzfütterung zwei Messlöffel (85g bzw 119ml) pro 450 kg Körpergewicht einmal am Tag dem normalen Futter beigeben. Zusätze L-Tryptophan, technisch rein; Bockshornklee-Extrakt; Thiamin Mononitrat Inhaltsstoffe Dehydriertes Alfalfamehl, Magnesiumoxid, technisch rein Analyse 18% Rohprotein 7% Rohfett 33% Rohfaser 14% Asche 7,5% L-Tryptophan 2,5% Magnesium 340 mg/kg Thiamin 8% Wasser Kann die Aminosäure Tryptophan nervösen Pferden helfen? Aminosäuren sind Eiweißbausteine, die in Abhängigkeit von der Art und Weise, wie der Körper sie zusammensetzt, zu Enzymen, Geweben oder Hormonen werden. Es gibt zwei Arten von Aminosäuren: 1) Nicht essenzielle Aminosäuren, wie der Körper selbst herstellen kann 2) Essenzielle Aminosäuren, die mit der Nahrung aufgenommen werden müssen. Tryptophan ist eine essenzielle Aminosäure, die in eine chemische Verbindung umgewandelt wird, welche für die Nervenübertragung und die Gesunderhaltung des Hirns verantwortlich ist. Es ist im Grünfutter enthalten, allerdings oft in zu geringer Menge. Im Gegensatz zu Medikamenten, die ihre Wirkung unmittelbar entfalten, wirken Mikronährstoffe wie Tryptophan nicht direkt, sondern der Körper nutzt sie, um Hormone und andere aktiv wirksame chemische Verbindungen herzustellen. Tryptophan ist eine Vorstufe für die Entstehung von Serotonin. Sobald Tryptophan vom Blutkreislauf aufgenommen wurde, wird ein Teil davon im Gehirn zu Serotonin umgewandelt. Das Serotonin im Hirn ist zuständig für die Signalübertragung zwischen den Nervenzellen und wirkt als ein Botenstoff, der Gedanken und Reaktionen flüssig hält. Interessanterweise beruhen angstlösende Medikamente und solche, mit denen Depressionen beim Menschen behandelt werden, häufig auf einer Erhöhung des Serotoninspiegels im Hirn. Bei Pferden, sofern sie nicht kurz zuvor eine größere Menge Futter zu sich genommen haben, dauert es in der Regel zwischen 20 und 30 Minuten, bis die aufgenommenen Nährstoffe über den Verdauungstrakt absorbiert werden. Der maximale Spiegel von Serotonin im Hirn stellt sich ungefähr zwei bis drei Stunden nach der Aufnahme von supplementiertem Tryptophan ein. Wenn der Serotoninspiegel im Hirn sein Maximum erreicht hat, beginnt er nach und nach abzunehmen. Während einer zwölfstündigen Periode ist der beruhigende Effekt von Tryptophan am stärksten. Supplementierung mit Tryptophan kann hilfreich für Pferde sein, wenn sie zwei bis drei Stunden vor belastenden Vorgängen wie Verladung und Transport, der Pflege, der Arbeit des Hufschmieds oder Veterinärs etc. erfolgt. Eine langfristige, tägliche Supplementierung mit Tryptophan ist unbedenklich. Sobald der Mikronährstoff Tryptophan zweimal täglich für ungefähr drei Tage gegeben wird, stellt sich ein konstanter Blutwert mit minimaler Fluktuation ein. Tägliche Verabreichung ist nützlich für Pferde, die besonders anfällig sind für alltäglichen Stress, etwa Pferde, die nervöse Symptome infolge von Trennungsangst zeigen, die längere Zeit im Stall stehen, täglich Training absolvieren oder die unwillig auf Stallaufenthalt wegen Krankheit oder Verletzung reagieren. Scott Gravlee, DVM, CNS Berater für Pferdeernährung Life Data Labs, Inc Kundenerfahrung von Frau Knothe aus Hamburg: Ich habe eine 9-jährige Hannoveraner-Stute mit hohem Vollblutanteil und entsprechendem Temperament. Daher passierte es im Februar bei einem kurzen Weidegang auf gefrorenem Boden, dass sie sich beim Toben die rechte Schulter verrenkt hat. Anfangs ließ sie sich beim Reiten kaum biegen und lahmte sogar in der Rechtswendung leicht. Trotz Schonung verbesserte sich ihr Zustand auch nach einer Woche kaum. Da es sich um ein muskuläres Problem handelte, empfahl mir Frau Zetsche (von der Firma Life Data Labs.) es doch einmal mit der Fütterung von “Compose x2“ zu versuchen. Hierbei handelt es sich um einen Futterzusatz, der einen beruhigenden und muskelentspannenden Effekt hat. Gesagt-Getan, ich habe mit der Fütterung von 2 Meßlöffeln „Compose x2“ ca.2 Stunden vor dem Reiten begonnen. Meine Stute, die ansonsten sehr wählerisch ist, hat das Produkt gerne gefressen. Und tatsächlich habe ich beim Reiten ein super entspanntes Pferd gehabt, das sogar wieder den alten Schwung entwickelt hat. Nach täglicher Fütterung konnte ich meine Stute auch bald wieder biegen und wenden wie gehabt und jegliche Aufgeregtheit war verschwunden. Ich füttere die 2 Kilo „Compose x2 „als Kur noch zu Ende, obwohl es dem Pferd wieder hervorragend geht. Ich bin sehr überzeugt und danke Frau Zetsche für den guten Tipp!!
500 g
Produktnr: 100062
EAN: 745680500104
✔ Auf Lager, Lieferzeit: 1-3 Werktage
32,00 €
inkl. MwSt
(64,00 € / 1 kg)
Life Data® LABS Compose® Doppeltkonzentriert Pferdefutter, 2 kg https://www.agrarshop-online.com/images/produkte/life-data-labs-compose_t.png 745680500081 NewCondition Product 100063 Life Data Labs Compose® 2x enthält wichtige Nährstoffe zur Regulierung der Nervenfunktion, wie Magnesium, Tryptophan und Thiamin und ist dabei doppelt so konzentiert wie das ursprüngliche Compose. Compose® 2x ist ein konzentrierter Futterzusatz für Pferde, die zu ängstlichem oder aufgeregtem Verhalten in Stresssituationen neigen. Durch die spezielle Zusammensetzung von Compose® 2x werden Wachheit und Reaktionsvermögen nicht beeinträchtigt. Es ist eine sichere Alternative zu herkömmlichen Beruhigungsmitteln. Viele Pferde reagieren empfindlich auf Situationen wie Verladung, Transport, Fellpflege, Hufschmied, Tierarzt, Vorführungen, Trennungsangst und andere Stresssituationen. Diese Erregbarkeit bringt oft Pferd und Halter in gefährliche Situationen. L-Tryptophan ist eine essentielle Aminosäure. Essentielle Aminosäuren können vom Körper nicht selbst hergestellt werden sondern müssen mit der Nahrung aufgenommen werden. Tryptophan ist ein Baustein für einen Stoff, der für die Signalübertragung im Gehirn wichtig ist. Ein Mangel an L-Tryptophan kann zu Nervosität und Unruhe führen. Tierisches Eiweiß und Milch enthalten ausreichende Mengen an Tryptophan. Pflanzliches Eiweiß aus Getreide und Heu in der Ration des Pferdes enthält wenig Tryptophan. Thiamin (Vitamin B1) ist wichtig für den Energiestoffwechsel. Ein Mangel kann Verwirrung, Muskelschwäche und Koordinationsprobleme verursachen. Magnesium ist wichtig für viele Enzymsysteme. Es ist besonders wichtig, um das elektrische Potenial in Nerven und Muskeln aufrecht zu erhalten. Fütterung Vor Aktivitäten pro 450 kg Körpergewicht 2 Messlöffel (85g bzw. 119 ml) Compose® 2x auf nüchternen Magen füttern. Die optimale Zeit ist 1 bis 3 Stunden vor Verladung, Transport, Training, Vorführung, Wechsel in unbekannte Umgebung, Fellpflege, Vorsorgemaßnahmen oder ähnlichen Prozeduren. Zur Langzeit-Zusatzfütterung zwei Messlöffel (85g bzw 119ml) pro 450 kg Körpergewicht einmal am Tag dem normalen Futter beigeben. Zusätze L-Tryptophan, technisch rein; Bockshornklee-Extrakt; Thiamin Mononitrat Inhaltsstoffe Dehydriertes Alfalfamehl, Magnesiumoxid, technisch rein Analyse 18% Rohprotein 7% Rohfett 33% Rohfaser 14% Asche 7,5% L-Tryptophan 2,5% Magnesium 340 mg/kg Thiamin 8% Wasser Kann die Aminosäure Tryptophan nervösen Pferden helfen? Aminosäuren sind Eiweißbausteine, die in Abhängigkeit von der Art und Weise, wie der Körper sie zusammensetzt, zu Enzymen, Geweben oder Hormonen werden. Es gibt zwei Arten von Aminosäuren: 1) Nicht essenzielle Aminosäuren, wie der Körper selbst herstellen kann 2) Essenzielle Aminosäuren, die mit der Nahrung aufgenommen werden müssen. Tryptophan ist eine essenzielle Aminosäure, die in eine chemische Verbindung umgewandelt wird, welche für die Nervenübertragung und die Gesunderhaltung des Hirns verantwortlich ist. Es ist im Grünfutter enthalten, allerdings oft in zu geringer Menge. Im Gegensatz zu Medikamenten, die ihre Wirkung unmittelbar entfalten, wirken Mikronährstoffe wie Tryptophan nicht direkt, sondern der Körper nutzt sie, um Hormone und andere aktiv wirksame chemische Verbindungen herzustellen. Tryptophan ist eine Vorstufe für die Entstehung von Serotonin. Sobald Tryptophan vom Blutkreislauf aufgenommen wurde, wird ein Teil davon im Gehirn zu Serotonin umgewandelt. Das Serotonin im Hirn ist zuständig für die Signalübertragung zwischen den Nervenzellen und wirkt als ein Botenstoff, der Gedanken und Reaktionen flüssig hält. Interessanterweise beruhen angstlösende Medikamente und solche, mit denen Depressionen beim Menschen behandelt werden, häufig auf einer Erhöhung des Serotoninspiegels im Hirn. Bei Pferden, sofern sie nicht kurz zuvor eine größere Menge Futter zu sich genommen haben, dauert es in der Regel zwischen 20 und 30 Minuten, bis die aufgenommenen Nährstoffe über den Verdauungstrakt absorbiert werden. Der maximale Spiegel von Serotonin im Hirn stellt sich ungefähr zwei bis drei Stunden nach der Aufnahme von supplementiertem Tryptophan ein. Wenn der Serotoninspiegel im Hirn sein Maximum erreicht hat, beginnt er nach und nach abzunehmen. Während einer zwölfstündigen Periode ist der beruhigende Effekt von Tryptophan am stärksten. Supplementierung mit Tryptophan kann hilfreich für Pferde sein, wenn sie zwei bis drei Stunden vor belastenden Vorgängen wie Verladung und Transport, der Pflege, der Arbeit des Hufschmieds oder Veterinärs etc. erfolgt. Eine langfristige, tägliche Supplementierung mit Tryptophan ist unbedenklich. Sobald der Mikronährstoff Tryptophan zweimal täglich für ungefähr drei Tage gegeben wird, stellt sich ein konstanter Blutwert mit minimaler Fluktuation ein. Tägliche Verabreichung ist nützlich für Pferde, die besonders anfällig sind für alltäglichen Stress, etwa Pferde, die nervöse Symptome infolge von Trennungsangst zeigen, die längere Zeit im Stall stehen, täglich Training absolvieren oder die unwillig auf Stallaufenthalt wegen Krankheit oder Verletzung reagieren. Scott Gravlee, DVM, CNS Berater für Pferdeernährung Life Data Labs, Inc Kundenerfahrung von Frau Knothe aus Hamburg: Ich habe eine 9-jährige Hannoveraner-Stute mit hohem Vollblutanteil und entsprechendem Temperament. Daher passierte es im Februar bei einem kurzen Weidegang auf gefrorenem Boden, dass sie sich beim Toben die rechte Schulter verrenkt hat. Anfangs ließ sie sich beim Reiten kaum biegen und lahmte sogar in der Rechtswendung leicht. Trotz Schonung verbesserte sich ihr Zustand auch nach einer Woche kaum. Da es sich um ein muskuläres Problem handelte, empfahl mir Frau Zetsche (von der Firma Life Data Labs.) es doch einmal mit der Fütterung von “Compose x2“ zu versuchen. Hierbei handelt es sich um einen Futterzusatz, der einen beruhigenden und muskelentspannenden Effekt hat. Gesagt-Getan, ich habe mit der Fütterung von 2 Meßlöffeln „Compose x2“ ca.2 Stunden vor dem Reiten begonnen. Meine Stute, die ansonsten sehr wählerisch ist, hat das Produkt gerne gefressen. Und tatsächlich habe ich beim Reiten ein super entspanntes Pferd gehabt, das sogar wieder den alten Schwung entwickelt hat. Nach täglicher Fütterung konnte ich meine Stute auch bald wieder biegen und wenden wie gehabt und jegliche Aufgeregtheit war verschwunden. Ich füttere die 2 Kilo „Compose x2 „als Kur noch zu Ende, obwohl es dem Pferd wieder hervorragend geht. Ich bin sehr überzeugt und danke Frau Zetsche für den guten Tipp!!
2 kg
Produktnr: 100063
EAN: 745680500081
✔ Auf Lager, Lieferzeit: 1-3 Werktage
93,00 €
inkl. MwSt
(46,50 € / 1 kg)
Produkt merken Produkt merken
Beschreibung von Life Data® LABS Compose® Doppeltkonzentriert Pferdefutter
Life Data Labs Compose® 2x enthält wichtige Nährstoffe zur Regulierung der Nervenfunktion, wie Magnesium, Tryptophan und Thiamin und ist dabei doppelt so konzentiert wie das ursprüngliche Compose.

Compose® 2x ist ein konzentrierter Futterzusatz für Pferde, die zu ängstlichem oder aufgeregtem Verhalten in Stresssituationen neigen. Durch die spezielle Zusammensetzung von Compose® 2x werden Wachheit und Reaktionsvermögen nicht beeinträchtigt. Es ist eine sichere Alternative zu herkömmlichen Beruhigungsmitteln.

Viele Pferde reagieren empfindlich auf Situationen wie Verladung, Transport, Fellpflege, Hufschmied, Tierarzt, Vorführungen, Trennungsangst und andere Stresssituationen. Diese Erregbarkeit bringt oft Pferd und Halter in gefährliche Situationen.

L-Tryptophan ist eine essentielle Aminosäure. Essentielle Aminosäuren können vom Körper nicht selbst hergestellt werden sondern müssen mit der Nahrung aufgenommen werden. Tryptophan ist ein Baustein für einen Stoff, der für die Signalübertragung im Gehirn wichtig ist. Ein Mangel an L-Tryptophan kann zu Nervosität und Unruhe führen. Tierisches Eiweiß und Milch enthalten ausreichende Mengen an Tryptophan. Pflanzliches Eiweiß aus Getreide und Heu in der Ration des Pferdes enthält wenig Tryptophan.

Thiamin (Vitamin B1) ist wichtig für den Energiestoffwechsel. Ein Mangel kann Verwirrung, Muskelschwäche und Koordinationsprobleme verursachen.

Magnesium ist wichtig für viele Enzymsysteme. Es ist besonders wichtig, um das elektrische Potenial in Nerven und Muskeln aufrecht zu erhalten.

Fütterung
Vor Aktivitäten pro 450 kg Körpergewicht 2 Messlöffel (85g bzw. 119 ml) Compose® 2x auf nüchternen Magen füttern. Die optimale Zeit ist 1 bis 3 Stunden vor Verladung, Transport, Training, Vorführung, Wechsel in unbekannte Umgebung, Fellpflege, Vorsorgemaßnahmen oder ähnlichen Prozeduren.
Zur Langzeit-Zusatzfütterung zwei Messlöffel (85g bzw 119ml) pro 450 kg Körpergewicht einmal am Tag dem normalen Futter beigeben.

Zusätze
L-Tryptophan, technisch rein; Bockshornklee-Extrakt; Thiamin Mononitrat

Inhaltsstoffe
Dehydriertes Alfalfamehl, Magnesiumoxid, technisch rein

Analyse
18% Rohprotein
7% Rohfett
33% Rohfaser
14% Asche
7,5% L-Tryptophan
2,5% Magnesium
340 mg/kg Thiamin
8% Wasser

Kann die Aminosäure Tryptophan nervösen Pferden helfen?

Aminosäuren sind Eiweißbausteine, die in Abhängigkeit von der Art und Weise, wie der Körper sie zusammensetzt, zu Enzymen, Geweben oder Hormonen werden.
Es gibt zwei Arten von Aminosäuren:
1) Nicht essenzielle Aminosäuren, wie der Körper selbst herstellen kann
2) Essenzielle Aminosäuren, die mit der Nahrung aufgenommen werden müssen.
Tryptophan ist eine essenzielle Aminosäure, die in eine chemische Verbindung umgewandelt wird, welche für die Nervenübertragung und die Gesunderhaltung des Hirns verantwortlich ist. Es ist im Grünfutter enthalten, allerdings oft in zu geringer Menge.
Im Gegensatz zu Medikamenten, die ihre Wirkung unmittelbar entfalten, wirken Mikronährstoffe wie Tryptophan nicht direkt, sondern der Körper nutzt sie, um Hormone und andere aktiv wirksame chemische Verbindungen herzustellen.
Tryptophan ist eine Vorstufe für die Entstehung von Serotonin. Sobald Tryptophan vom Blutkreislauf aufgenommen wurde, wird ein Teil davon im Gehirn zu Serotonin umgewandelt. Das Serotonin im Hirn ist zuständig für die Signalübertragung zwischen den Nervenzellen und wirkt als ein Botenstoff, der Gedanken und Reaktionen flüssig hält. Interessanterweise beruhen angstlösende Medikamente und solche, mit denen Depressionen beim Menschen behandelt werden, häufig auf einer Erhöhung des Serotoninspiegels im Hirn.
Bei Pferden, sofern sie nicht kurz zuvor eine größere Menge Futter zu sich genommen haben, dauert es in der Regel zwischen 20 und 30 Minuten, bis die aufgenommenen Nährstoffe über den Verdauungstrakt absorbiert werden. Der maximale Spiegel von Serotonin im Hirn stellt sich ungefähr zwei bis drei Stunden nach der Aufnahme von supplementiertem Tryptophan ein. Wenn der Serotoninspiegel im Hirn sein Maximum erreicht hat, beginnt er nach und nach abzunehmen. Während einer zwölfstündigen Periode ist der beruhigende Effekt von Tryptophan am stärksten.
Supplementierung mit Tryptophan kann hilfreich für Pferde sein, wenn sie zwei bis drei Stunden vor belastenden Vorgängen wie Verladung und Transport, der Pflege, der Arbeit des Hufschmieds oder Veterinärs etc. erfolgt.
Eine langfristige, tägliche Supplementierung mit Tryptophan ist unbedenklich. Sobald der Mikronährstoff Tryptophan zweimal täglich für ungefähr drei Tage gegeben wird, stellt sich ein konstanter Blutwert mit minimaler Fluktuation ein. Tägliche Verabreichung ist nützlich für Pferde, die besonders anfällig sind für alltäglichen Stress, etwa Pferde, die nervöse Symptome infolge von Trennungsangst zeigen, die längere Zeit im Stall stehen, täglich Training absolvieren oder die unwillig auf Stallaufenthalt wegen Krankheit oder Verletzung reagieren.
Scott Gravlee, DVM, CNS
Berater für Pferdeernährung
Life Data Labs, Inc

Kundenerfahrung von Frau Knothe aus Hamburg:
Ich habe eine 9-jährige Hannoveraner-Stute mit hohem Vollblutanteil und entsprechendem Temperament. Daher passierte es im Februar bei einem kurzen Weidegang auf gefrorenem Boden, dass sie sich beim Toben die rechte Schulter verrenkt hat. Anfangs ließ sie sich beim Reiten kaum biegen und lahmte sogar in der Rechtswendung leicht. Trotz Schonung verbesserte sich ihr Zustand auch nach einer Woche kaum. Da es sich um ein muskuläres Problem handelte, empfahl mir Frau Zetsche (von der Firma Life Data Labs.) es doch einmal mit der Fütterung von “Compose x2“ zu versuchen. Hierbei handelt es sich um einen Futterzusatz, der einen beruhigenden und muskelentspannenden Effekt hat.
Gesagt-Getan, ich habe mit der Fütterung von 2 Meßlöffeln „Compose x2“ ca.2 Stunden vor dem Reiten begonnen. Meine Stute, die ansonsten sehr wählerisch ist, hat das Produkt gerne gefressen. Und tatsächlich habe ich beim Reiten ein super entspanntes Pferd gehabt, das sogar wieder den alten Schwung entwickelt hat.
Nach täglicher Fütterung konnte ich meine Stute auch bald wieder biegen und wenden wie gehabt und jegliche Aufgeregtheit war verschwunden.
Ich füttere die 2 Kilo „Compose x2 „als Kur noch zu Ende, obwohl es dem Pferd wieder hervorragend geht. Ich bin sehr überzeugt und danke Frau Zetsche für den guten Tipp!!