Shop durchsuchen Merkliste Kundenkonto Warenkorb Kategorien
Finden
Hauert Baumfutter® nach Michael Maurer
Sie sind hier: Dünger > Blumen & Pflanzen
Hauert Baumfutter® nach Michael Maurer

Hauert Baumfutter® nach Michael Maurer

  • Spezial-Baumdünger zur Tiefenvorratsfütterung von Bäumen aller Art
  • Für Bäume mit unzureichendem Lebensraum
  • Versorgt die Pflanze dann für mehrere Monate mit Nährstoffen
  • Als Tiefenvorratsfütterung hält Baumfutter® als Depot etwa 6 - 9 Jahre (!)
  • organisch-mineralisch
  • Aufwandmenge: 100 g / m²
N
6
P
8
K
10
Mg
2
Hauert Baumfutter® nach Michael Maurer, 25 kg https://www.agrarshop-online.com/images/produkte/hauert-baumfutter_t.png 7610933095054 NewCondition Product 203039 Baumfutter® ist ein organisch-mineralischer NPK-Dünger mit Magnesium und Spurenelementen, insbesondere für Bäume mit unzureichendem Lebensraum bzw. erschwerten Standortverhältnissen. Baumfutter® fördert die Wundheilung und regt die Bildung von Abwehrstoffen an. Außerdem kompensiert es die Störung, die durch die Wegnahme des Falllaubes entsteht - in letzterem sind die Spurenelemente Kupfer, Eisen, Bor und Mangan enthalten. Baumfutter kann aufgestreut oder ins Substrat eingemischt werden und versorgt die Pflanze dann für mehrere Monate mit Nährstoffen; fällt die Wahl auf die sog. Tiefenvorratsfütterung hält Baumfutter® als Depot etwa 6 - 9 Jahre (!) an und wirkt dadurch ausgleichend und natürlich. Baumfutter® wird dabei trocken, in Form sog. Lecken, in den Wurzelbereich eingebracht (bis in eine Tiefe von max. 50 cm). Abschließendes einwässern erübrigt sich. Einsatzbereiche - welche Bäume werden mit Baumfutter® versorgt? Die Wurzelballen aller Bäume, die zur Verpflanzung vorgesehen sind - bis zu einem Jahr im Vorfeld.Alle neu gepflanzten Bäume innerhalb und außerhalb der Pflanzgrube, damit die neu gebildeten Wurzeln sofort Nahrung vorfinden und aus der Pflanzgrube herauswachsen (Vermeidung des sog. Blumentopfeffekt).Alle Bäume im Rasen - je schöner der Rasen, desto schlechter für den Baum.Alle Bäume auf Flächen, die von Herbstlaub befreit werden.Alle Bäume auf verdichteten und kargen Böden (Straßenbäume!).Alle Bäume in Teer- und Betonflächen. Diese Bäume sind Brutstätten von Schädlingen aller Art, lebende Fangbäume. Sie verhungern ohne das Einbringen von Baumfutter. Gleichzeitig mit der Einbringung der Tiefenvorratsfütterung bietet sich der Einbau von Bodenlüftern an. Dadurch lassen sich die Standortbedingungen für die Bäume wesentlich verbessern.Jeder baumchirurgisch behandelte Baum. Die Versorgung mit Baumfutter® möglichst bereits ein Jahr zuvor, spätestens aber während der Behandlung.Bei angefüllten Bäumen, sie sterben zumeist langsam ab, wirkt sich die Belüftung durch die für die Tiefenvorratsfütterung notwendigen Bohr-/Stoßlöcher zusätzlich günstig aus - eine Erhaltung wird möglich. Es sind aber zusätzliche Maßnahmen nötig (z. B. der Einbau eines Belüftungssystems). Damit die Unterpflanzung nicht zu schnell nach den Lecken greift, streut man Baumfutter in geringer Menge obenauf!Jeder Baum im Falle von Baumgruppen.Zur Grunddüngung von Pflanzsubstraten: 3 kg Baumfutter® / m3 Substrat einarbeiten. Verfahrensweise Tiefenvorratsfütterung: Die Tiefenvorratsfütterung ist keine Düngung üblicher Art, sondern ein spezielles, baumbezogenes Düngeverfahren, bei dem die Düngergabe in den oberen Wurzelbereich hinein erfolgt (Tiefe ca. 40 bis 50 cm). Im Zusammenspiel mit den vorhandenen Bodenorganismen wird eine natürliche Depotwirkung erreicht. Die Fütterungslöcher (ca. 5 cm) können gestoßen, gebohrt oder gespült werden. Fällt die Wahl auf Spüllanzen ist jedoch Vorsicht geboten, da an den Schachtwänden verdichteter Böden Abschlüsse entstehen können. Die Tiefe der Fütterungslöcher richtet sich nach dem typischen Wurzelwachstum des jeweiligen Baumes - im Regelfall ca. 40 bis 50 cm. Im Falle offener Flächen werden die Löcher bis ca. 10 cm unter den Rand mit Baumfutter® angefüllt und belassen, im Falle befestigter Flächen verfüllt man vollends mit Kies oder Splitt (7/15 mm). Pro Fütterungsloch werden ca. 400 bis 600 g Baumfutter® (je nach Durchmesser) benötigt. Die Tiefenvorratsfütterung sollte im Bereich der erweiterten Wurzelfläche (Kronentraufe zzgl. 3 m) durchgeführt werden; bei Bäumen im Straßenraum ist in der größtmöglichen Fläche zu füttern. Zweckmäßigerweise beginnt man in entsprechendem Abstand vom Stamm bzw. je nach Ausbildung der Wurzelanläufe und arbeitet in radialen Kreisbahnen, 80 cm voneinander entfernt; die Fütterungslöcher ebenfalls im Abstand von etwa 80 cm. Im Falle beengten Standraumes werden die genannten Maße auf 60 cm reduziert. Als wesentliche Ergänzung zur Tiefenvorratsdüngung ist die gleichzeitige Bodenlüftung zu nennen, denn diese gewährleistet im Zusammenwirken mit Baumfutter® eine Aktivierung des Bodenlebens im Wurzelbereich. Auf diese Art und Weise wird neben einer guten und natürlichen Verstärkung und Gesundung, auch eine bessere Verankerung bzw. Verwurzelung im Erdreich erreicht. Die Auswirkungen lassen sich weiter verbessern, indem Bodenlüfter mit eingebaut werden. Die ist gerade für die Standfestigkeit und Verkehrssicherheit von Bedeutung. Als Startdüngung und zur ergänzenden Düngung, vor allem bei Bäumen auf ungünstigen Standorten (z. B. im städtischen Pflasterbereich), empfehlen wir Arbostrat®, ein flüssiges revitalisierendes Dünge- und Kräftigungsmittel auf organischer Basis, zur Stimulierung des Feinwurzelwachstums.
25 kg
Produktnr: 203039
EAN: 7610933095054
✔ Auf Lager, Lieferzeit: 1-3 Werktage
55,73 €
inkl. MwSt
(2,23 € / 1 kg)
Produkt merken Produkt merken
Beschreibung von Hauert Baumfutter® nach Michael Maurer
Baumfutter® ist ein organisch-mineralischer NPK-Dünger mit Magnesium und Spurenelementen, insbesondere für Bäume mit unzureichendem Lebensraum bzw. erschwerten Standortverhältnissen.

Baumfutter® fördert die Wundheilung und regt die Bildung von Abwehrstoffen an. Außerdem kompensiert es die Störung, die durch die Wegnahme des Falllaubes entsteht - in letzterem sind die Spurenelemente Kupfer, Eisen, Bor und Mangan enthalten.

Baumfutter kann aufgestreut oder ins Substrat eingemischt werden und versorgt die Pflanze dann für mehrere Monate mit Nährstoffen; fällt die Wahl auf die sog. Tiefenvorratsfütterung hält Baumfutter® als Depot etwa 6 - 9 Jahre (!) an und wirkt dadurch ausgleichend und natürlich.
Baumfutter® wird dabei trocken, in Form sog. Lecken, in den Wurzelbereich eingebracht (bis in eine Tiefe von max. 50 cm). Abschließendes einwässern erübrigt sich.

Einsatzbereiche - welche Bäume werden mit Baumfutter® versorgt?
  • Die Wurzelballen aller Bäume, die zur Verpflanzung vorgesehen sind - bis zu einem Jahr im Vorfeld.
  • Alle neu gepflanzten Bäume innerhalb und außerhalb der Pflanzgrube, damit die neu gebildeten Wurzeln sofort Nahrung vorfinden und aus der Pflanzgrube herauswachsen (Vermeidung des sog. Blumentopfeffekt).
  • Alle Bäume im Rasen - je schöner der Rasen, desto schlechter für den Baum.
  • Alle Bäume auf Flächen, die von Herbstlaub befreit werden.
  • Alle Bäume auf verdichteten und kargen Böden (Straßenbäume!).
  • Alle Bäume in Teer- und Betonflächen. Diese Bäume sind Brutstätten von Schädlingen aller Art, lebende Fangbäume. Sie verhungern ohne das Einbringen von Baumfutter. Gleichzeitig mit der Einbringung der Tiefenvorratsfütterung bietet sich der Einbau von Bodenlüftern an. Dadurch lassen sich die Standortbedingungen für die Bäume wesentlich verbessern.
  • Jeder baumchirurgisch behandelte Baum. Die Versorgung mit Baumfutter® möglichst bereits ein Jahr zuvor, spätestens aber während der Behandlung.
  • Bei angefüllten Bäumen, sie sterben zumeist langsam ab, wirkt sich die Belüftung durch die für die Tiefenvorratsfütterung notwendigen Bohr-/Stoßlöcher zusätzlich günstig aus - eine Erhaltung wird möglich. Es sind aber zusätzliche Maßnahmen nötig (z. B. der Einbau eines Belüftungssystems). Damit die Unterpflanzung nicht zu schnell nach den Lecken greift, streut man Baumfutter in geringer Menge obenauf!
  • Jeder Baum im Falle von Baumgruppen.
  • Zur Grunddüngung von Pflanzsubstraten: 3 kg Baumfutter® / m3 Substrat einarbeiten.


Verfahrensweise Tiefenvorratsfütterung:
Die Tiefenvorratsfütterung ist keine Düngung üblicher Art, sondern ein spezielles, baumbezogenes Düngeverfahren, bei dem die Düngergabe in den oberen Wurzelbereich hinein erfolgt (Tiefe ca. 40 bis 50 cm). Im Zusammenspiel mit den vorhandenen Bodenorganismen wird eine natürliche Depotwirkung erreicht.

Die Fütterungslöcher (ca. 5 cm) können gestoßen, gebohrt oder gespült werden. Fällt die Wahl auf Spüllanzen ist jedoch Vorsicht geboten, da an den Schachtwänden verdichteter Böden Abschlüsse entstehen können.

Die Tiefe der Fütterungslöcher richtet sich nach dem typischen Wurzelwachstum des jeweiligen Baumes - im Regelfall ca. 40 bis 50 cm. Im Falle offener Flächen werden die Löcher bis ca. 10 cm unter den Rand mit Baumfutter® angefüllt und belassen, im Falle befestigter Flächen verfüllt man vollends mit Kies oder Splitt (7/15 mm). Pro Fütterungsloch werden ca. 400 bis 600 g Baumfutter® (je nach Durchmesser) benötigt.

Die Tiefenvorratsfütterung sollte im Bereich der erweiterten Wurzelfläche (Kronentraufe zzgl. 3 m) durchgeführt werden; bei Bäumen im Straßenraum ist in der größtmöglichen Fläche zu füttern. Zweckmäßigerweise beginnt man in entsprechendem Abstand vom Stamm bzw. je nach Ausbildung der Wurzelanläufe und arbeitet in radialen Kreisbahnen, 80 cm voneinander entfernt; die Fütterungslöcher ebenfalls im Abstand von etwa 80 cm. Im Falle beengten Standraumes werden die genannten Maße auf 60 cm reduziert.

Als wesentliche Ergänzung zur Tiefenvorratsdüngung ist die gleichzeitige Bodenlüftung zu nennen, denn diese gewährleistet im Zusammenwirken mit Baumfutter® eine Aktivierung des Bodenlebens im Wurzelbereich. Auf diese Art und Weise wird neben einer guten und natürlichen Verstärkung und Gesundung, auch eine bessere Verankerung bzw. Verwurzelung im Erdreich erreicht. Die Auswirkungen lassen sich weiter verbessern, indem Bodenlüfter mit eingebaut werden. Die ist gerade für die Standfestigkeit und Verkehrssicherheit von Bedeutung.

Als Startdüngung und zur ergänzenden Düngung, vor allem bei Bäumen auf ungünstigen Standorten (z. B. im städtischen Pflasterbereich), empfehlen wir Arbostrat®, ein flüssiges revitalisierendes Dünge- und Kräftigungsmittel auf organischer Basis, zur Stimulierung des Feinwurzelwachstums.

EG-DÜNGEMITTEL
Organisch-mineralischer NPK-Dünger mit Magnesium 6-8-10(-2)

6% N Gesamtstickstoff
 davon 4.9% NH2 Ammoniumstickstoff
8% P2O5 Phosphorpentoxid
10% K20 Kaliumoxid

1.1% org. geb. Stickstoff
Mögliche Anwendungszeiten von Hauert Baumfutter® nach Michael Maurer
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D
Allgemeine Informationen zur Zusammensetzung von Hauert Baumfutter® nach Michael Maurer

Hauert Baumfutter® nach Michael Maurer enthält 6 % Gesamtstickstoff

Stickstoff dient der Pflanze als Wachstumsnährstoff.
Bei dem Hauert Baumfutter® nach Michael Maurer handelt es sich um einen organisch-mineralischen Dünger. Der enthaltene Stickstoff in den organischen Stoffen wird im Boden durch Mikroorganismen langsam in Nitrat umwandelt. Je nach Witterung und anderen Umwelteinflüssen wirken diese nach 4-6 Monaten. Der mineralische Teil wirkt schnell. Hier liegt Stickstoff meist schon in Form von Nitrat oder Ammonium vor. Somit entwickelt sich eine Sofort- und Langzeitwirkung.

Hauert Baumfutter® nach Michael Maurer enthält 8 % Phosphor

Phosphor fördert die Krümmelbildung, welche den Luft- und Wasserhaushalt des Bodens verbessert. Hierdurch wird des weiteren eine Verminderung der Erosions- (Abtragung von Boden durch Wind und Wasser) sowie Verschlämmungsgefahr (Verlagerung von Bodenteilchen an der Bodenoberfläche durch Regentropfen bzw. allgemein durch (auch fließende) Wasserbewegung) bewirkt. Phosphor stabilisiert den Boden und sorgt für Energiezuwachs der Pflanzen. Durch den Phosphorbestandteil bilden sich Brücken zwischen den Humusteilchen.

Hauert Baumfutter® nach Michael Maurer enthält 10 % Kalium

Kalium macht die Pflanze durch die Stärkung des Zellgewebes widerstandsfähiger gegen Wettereinflüsse. Dies ist vor allem im frühen Frühjahr und im Herbst zum Schutz vor der kalten Jahreszeit wichtig. Durch Kalium wird die Wasseraufnahme verbessert. Desweiteren ist es wichtig für die Ausbildung neuer Blätter und Früchte.

Hauert Baumfutter® nach Michael Maurer enthält 2 % Magnesium

Magnesium ist als ein wichtiger Pflanzenbestandteil und schnell für die Pflanze verfügbar. Magnesium sorgt für einen stabilen Energiehaushalt. Magnesium ist mitverantwortlich für die Bildung von Eiweiß-, Kohlenhydraten und Vitaminen, sowie ein wichtiger Baustein bei Stoffwechselvorgängen.

Informationen zum Hersteller von Hauert Baumfutter® nach Michael Maurer
Hauert - Qualität seit 1663 Als Schweizer Marktführer im Bereich Spezialdünger bietet HAUERT die passende Antwort, wenn es um Fragen rund um Dünger und Rasensamen geht. Wo Qualität entscheidet, ist HAUERT immer die erste Wahl. HAUERT lohnt sich!
Unternehmen
Hauert - Aus Liebe zur Natur. Seit 1663.
Hauert produziert und vermarktet Dünger für den Profi- und den Hausgartenbereich – seit über 300 Jahren. Das Unternehmen wurde 1663 am Standort des heutigen Hauptsitzes im schweizerischen Grossaffoltern im Kanton Bern gegründet. Längst ist aus dem kleinen Betrieb die Schweizer Nummer Eins für Rasen- und Spezialdünger geworden. Seit der Übernahme des Erlanger Düngerproduzenten Günter Cornufera im Jahr 2007 und der Akquise von Manna 2018 sind sie mit Qualitätsdüngern auch in Deutschland präsent. International setzen das Unternemen bei den organischen und den organisch-mineralischen Düngern die Qualitätsstandards.

Forschung als Grundlage für Innovation
Über Jahrzehnte hat die Fa. Hauert ein umfangreiches Know-how erarbeitet. Dank gezielter Forschung in Pflanzenernährung und Weiterentwicklung in der Düngemittelherstellung wartet sie immer wieder mit bahnbrechenden Innovationen auf.

Ihren letzten Durchbrüche erzielte sie mit dem Sphero- und dem Granutec-Verfahren. Mit dem Sphero-Verfahren entwickelten die Techniker des Unternehmens eine Methode, mit der sich organische Stoffe in erstklassige Granulate einbinden lassen. Mit der Granutec-Technologie granulieren sie staubfreie Rasendünger höchster Qualität.

Die Hauert-Gruppe
Bereits seit 2007 ist die Fa. Hauert mit Günter Cornufera auf dem deutschen Markt vertreten.

2017 bauten sie mit der Übernahme der Swiss Green Sportstättenunterhalt AG ihre Kompetenz in der Rasenpflege weiter aus. So steht nun nicht mehr allein die Düngerproduktion im Fokus, sondern mit Swiss Green auch Pflegekonzepte für Sport- und Golfrasen sowie Coaching und Beratung von Sportplatzverantwortlichen.

Im Oktober 2018 kam mit dem Kauf der Manna Düngerwerke durch die deutsche Tochtergesellschaft ein weiterer Meilenstein in der Firmengeschichte hinzu. Mit Manna sind sie auf dem deutschen Markt nun mit einer bekannten und etablierten Marke präsent. Im Zuge dessen übernahmen sie auch die Vertriebsrechte für die Wuxal Flüssigdünger in Deutschland. Im schweizerischen Markt werden diese ins Haus- und Garten-Sortiment integriert.

Hauert – die idealen Kombinationen aus allen Feldern
Unter der Marke Hauert bietet der Hersteller ein breites Düngersortiment für sämtliche Bedürfnisse im Hobby- und Profibereich an. Die Produktpalette umfasst sowohl mineralische, organische als auch organisch-mineralische Düngemittel in fester und flüssiger Form. Darin vereint die Fa. Hauert die wirksamsten Rohstoffe aus dem biologischen und dem mineralischen Sektor. Durch die passenden Kombinationen wird eine optimal abgestimmte Pflanzenernährung geschaffen.

Das Ziel: eine bedarfsgerechte Ernährung für jede Pflanzen- und Kultivierungsart

Dies wird mit der Breite unseres Sortiments erreicht. Darin findet sich für praktisch alle Anforderungen – auch für Sonderkulturen – das passende Produkt; sowohl für Hobby- als auch für professionelle Anwender.

Düngen soll so einfach wie möglich sein

Zu den Ansprüchen an unsere Düngemittel gehört deshalb auch das effiziente Ausbringen. Unter der Marke Hauert vertreibt das Unternehmen eine Vielzahl an unterschiedlichen Langzeitdüngerformen und Technologien. So beispielsweise die Hauert-Kugeln, die Sie lediglich einmal pro Saison verabreichen, oder die Hauert Tardit-Linie mit verschiedenen Laufzeiten.

So produziert das Unternehmen die organisch-mineralischen Hauert-Dünger

Diese stellt das Unternehmen auf der Sphero-Anlage im Berner Seeland in der Schweiz und in Ammerbuch in Baden-Württemberg nach einem einzigartigen patentierten Verfahren her. Dieses vereint die besten Eigenschaften der mineralischen und organischen Substanzen:
  • Schnelle Startwirkung.
  • Optimal steuerbare Langzeitwirkung durch die mineralischen Komponenten.
  • Die organischen Bestandteile verbessern die Bodeneigenschaften und beleben das Bodenleben.
  • Jedes Düngerkorn enthält exakt denselben Nährstoffgehalt und ist staubfrei streubar.
Das zeichnet die Hauert-Dünger aus:
  • Präzise den Bedürfnissen der Pflanzen angepasste Ernährung.
  • Kombinationen verschiedener Technologien.
  • Einfaches Ausbringen (Convenience).
  • Langzeitdünger mit unterschiedlichen Laufzeiten.
  • Aufeinander abgestimmte Dünger für kombinierbare Anwendungen.
  • Flüssig- und Festdünger.
  • Staubfrei.
  • Organisch und mineralisch.