Shop durchsuchen Merkliste Kundenkonto Warenkorb Kategorien
Finden
CARBUNA BAK Bioaktiv Kohle (Einstreu)
Sie sind hier: Tierbedarf > Geflügel > Zubehör
CARBUNA BAK Bioaktiv Kohle (Einstreu)

CARBUNA BAK Bioaktiv Kohle (Einstreu)

  • Pflanzenkohle, mit Bioaktiven Mikroorganismen (CARBUNA BAM) besiedelt
  • Wirkt sich positiv auf die Mikroflora im Stall aus
  • Verbessert die Qualität von Gülle und Mist
  • Tilgt Gerüche und hemmt negativ wirkende Mikroorganismen
  • Gülle oder Mist verlieren weniger Ammonik
  • Produzieren Sie in Ihrem Stall einen hochwertigen Dünger
CARBUNA BAK Bioaktiv Kohle (Einstreu), 20 kg https://www.agrarshop-online.com/images/produkte/carbuna-bioaktiv-kohle_t.png 0792742217630 NewCondition Product 100120 Bodenhilfsstoff als Stallstreu und zur Gülleverbesserung CARBUNA BAK ist Pflanzenkohle, die mit Bioaktiven Mikroorganismen (CARBUNA BAM) besiedelt ist. Sie wirkt sich positiv auf die Mikroflora im Stall aus und verbessert die Qualität von Gülle und Mist. CARBUNA BAK wirkt dreifach: Als Stallstreu tilgt sie Gerüche und hemmt negativ wirkende Mikroorganismen. Gülle oder Mist verlieren weniger Stickstoff in Form von Ammoniak - das verhindert Geruch und konserviert die wertvollen Nährstoffe. So produzieren Sie in Ihrem Stall einen hochwertigen Dünger, der - dank der Kohle - im Boden zu fruchtbarer Terra Preta Schwarzerde wird. Hintergrund Mikroorganismen, Bakterien und Pilze haben einen elementar wichtigen Einfluss auf Kulturböden. Erst nach und nach wird der Wissenschaft klar, welche umfangreichen Auswirkungen Mikroorganismen aufeinander und auf alle anderen Lebewesen haben. Unsere Kulturböden müssen wir als lebende Systeme begreifen. Durch die Symbiose von Bakterien, Pilzen und Pflanzen entsteht gesundes und nachhaltiges Wachstum. Lebewesen im Boden ernähren und schützen einander gegenseitig. Wenn es uns gelingt die Zusammensetzung und Wirkung der Mikrobiologie in der Landwirtschaft zu lenken, können wir die Pflanzen stärken, Erträge steigern und letztendlich hochwertigere Lebensmittel herstellen. Mit CARBUNA BAK können wir schon heute großen Einfluss auf die Mikrobiologie im Boden nehmen – ganz natürlich und ohne Gentechnik. Bio Aktive Kohle CARBUNA BAK ist Pflanzenkohle, die mit Bioaktiven Mikroorganismen besiedelt ist. Die offene Porenstruktur der speziell hergestellten Holzkohle nimmt Flüssigkeit und Nährstoffe auf und speichert sie, bis sie von einer Pflanze benötigt werden. Die enthaltenen Bioaktiven Mikroorgansimen sorgen für ein positives mikrobiologisches Milieu. So werden Nährstoffe umgebaut, statt abgebaut. Die Pflanze kann sie deshalb besser und schneller aufnehmen. So funktioniert BAK CARBUNA BAK saugt sich mit Gülle voll und speichert die darin enthaltenen Nährstoffe und Mikroorganismen. Ideal ist der Einsatz direkt als Stallstreu. CARBUNA BAK kann aber auch in Gülletanks eingesetzt werden, so lange die Gülle noch frisch ist. Eine länger gelagerte Gülle, in der sich bereits ein starkes, negatives Mikroorganismen-Milieu festgesetzt hat, ist mit wirtschaftlich vertretbaren Mengen CARBUNA BAK nicht mehr zu retten. Ähnlich wie bei einer Silage setzen die Bioaktiven Mikroorganismen die Gülle positiv um, sodass ein haltba-res und nährstoffreiches Produkt entsteht. Sollten die in CARBUNA BAK enthaltenen Mikroorganis-men einmal nicht ausreichen, so empfehlen wir die Zugabe von CARBUNA BAM – Bioaktive Mikroor-ganismen Den Nährstoffkreislauf schließen mit CARBUNA BAK Wird die Verbindung aus Gülle bzw. Mist und CARBUNA BAK in die Erde eingearbeitet, so werden die enthaltenen hochwertigen Nährstoffe nach und nach an die Pflanzen abgegeben. Die Gefahr der Auswaschung von Nährstoffen ist deutlich reduziert. Der Mist oder die Gülle werden unter der Anwesenheit der Holzkohle von den Bodenlebewesen rasch in einen fruchtbaren Schwarzerde-Humus umgewandelt. Diese Terra Preta hält sich sehr lange im Boden. Die Pflanzenkohle bleibt erhalten und wird zu einem Speicher für Nährstoffe, Wasser und nützlichen Mikrolebewesen. Der Terra Preta Boden saugt große Mengen Feuchtigkeit auf und gibt sie bei Trockenperioden wieder an die Pflanzen ab. Durch die ideale mikrobielle Zusammensetzung werden künftig eingebrachte Nährstoffe und organische Anteile, z.B. aus Pflanzenresten, schneller zu Humus umgesetzt. Der Humusgehalt so behandelter Flächen wächst dadurch Jahr für Jahr und der Kulturboden wird fruchtbarer und widerstandsfähiger gegen Umwelteinflüsse, wie z.B. Trockenheit. So kann auch mehr und besseres Futter auf eigenen Flächen angebaut werden. Der Nährstoffkreislauf schließt sich.Durch die Nutzung im Stall, in der Gülle und auf dem Ackerboden, profitieren Sie über den gesamten Nährstoffkreislauf von den Vorteilen der Pflanzenkohle in CARBUNA BAK. Ausgangsstoffe Holzkohle, lebende Mikroorganismen (Milchsäurebakterien, Photosynthesebakterien, Hefen), pflanzliche Stoffe aus der verarbeitenden Industrie (Zuckerrohrmelasse), Wasser. Lagerungshinweise Kühl, trocken und vor Witterungseinflüssen geschützt lagern. Nach dem Öffnen Oberfläche bedecken, nicht austrocknen lassen. Anbruchpackungen möglichst schnell aufbrauchen. Lagerung und Ausbringung darf nur so erfolgen, dass es nicht zu Abtragungen in Oberflächengewässer oder Grundwasser kommen kann. Weitere Hinweise Dient der Verbesserung von Gülle und Mist mit Holzkohle und frei in der Natur vorkommenden Mikroorganismen. Als Stallstreu und zum Einbringen in frische Gülle geeignet. Zuschlagstoff für die Stalleinstreu CARBUNA BAK wird in den dauerhaften Aufenthaltsbereichen der Tiere flächig ausgestreut. Wir empfehlen eine Aufwandmenge von 50 bis 200 g je Großvieheinheit und Tag. Bei Pferden empfehlen wir 150 g je Tier und Tag. CARBUNA BAK ist nicht als Futterzusatz zugelassen. Tipp Die Kombination mit CARBUNA BAM Stallluftvernebelung verbessert die Mikroflora im Stall und somit die Düngerqualität zusätzlich. Zur Güllebehandlung Zum Gesamtvolumen der Gülle 1,5 bis 2 % CARBUNA BAK beimischen. Direkt in frische Gülle mischen, keine gelagerte Gülle benutzen. Gülle zusätzlich mit CARBUNA BAM behandeln, um Fäulnis zu vermeiden. Düngung und Bodenaufbau CARBUNA BAK, dass als Stallein-streu oder zur Güllebehandlung verwendet wurde, eignet sich hervorragen als Dünger. Durch seine gute Wasserspeicher-Fähigkeiten und den langzeitstabilen Kohlenstoff-Anteil baute es den Boden dauerhaft auf. Mischung aus CARBUNA BAK und Gülle (oder Mist) nach Nährstoffbedarf der Kultur und Nährstoffgehalt der Mischung in den Boden einar-beiten. Bei oberflächennahem Einarbeiten: Mit Gras oder ähnlichem mulchen um die Oberfläche feucht und warm zu halten. Nährstoffe und Nebenbestandteile Gesamt-Kaliumoxid K2O 0,34 % i.d.FM Dosierung tabellarisch Stalleinstreu bei Nutztieren -> 50-200 g/Großvieheinheit -> täglich Stalleinstreu bei Pferden -> 150g/Tier -> täglich Güllezusatz -> 1,5-2% der Frischgülle -> nach Frischgülleanfall pro Tag Dünger und Bodenaufbau -> Je nach Nährstoffgehalt/-bedarf -> nach Bedarf
20 kg
Momentan nicht bestellbar
CARBUNA BAK Bioaktiv Kohle (Einstreu), 500 kg BigBag https://www.agrarshop-online.com/images/produkte/bigbag_t.png 0792742217715 NewCondition Product 100131 Bodenhilfsstoff als Stallstreu und zur Gülleverbesserung CARBUNA BAK ist Pflanzenkohle, die mit Bioaktiven Mikroorganismen (CARBUNA BAM) besiedelt ist. Sie wirkt sich positiv auf die Mikroflora im Stall aus und verbessert die Qualität von Gülle und Mist. CARBUNA BAK wirkt dreifach: Als Stallstreu tilgt sie Gerüche und hemmt negativ wirkende Mikroorganismen. Gülle oder Mist verlieren weniger Stickstoff in Form von Ammoniak - das verhindert Geruch und konserviert die wertvollen Nährstoffe. So produzieren Sie in Ihrem Stall einen hochwertigen Dünger, der - dank der Kohle - im Boden zu fruchtbarer Terra Preta Schwarzerde wird. Hintergrund Mikroorganismen, Bakterien und Pilze haben einen elementar wichtigen Einfluss auf Kulturböden. Erst nach und nach wird der Wissenschaft klar, welche umfangreichen Auswirkungen Mikroorganismen aufeinander und auf alle anderen Lebewesen haben. Unsere Kulturböden müssen wir als lebende Systeme begreifen. Durch die Symbiose von Bakterien, Pilzen und Pflanzen entsteht gesundes und nachhaltiges Wachstum. Lebewesen im Boden ernähren und schützen einander gegenseitig. Wenn es uns gelingt die Zusammensetzung und Wirkung der Mikrobiologie in der Landwirtschaft zu lenken, können wir die Pflanzen stärken, Erträge steigern und letztendlich hochwertigere Lebensmittel herstellen. Mit CARBUNA BAK können wir schon heute großen Einfluss auf die Mikrobiologie im Boden nehmen – ganz natürlich und ohne Gentechnik. Bio Aktive Kohle CARBUNA BAK ist Pflanzenkohle, die mit Bioaktiven Mikroorganismen besiedelt ist. Die offene Porenstruktur der speziell hergestellten Holzkohle nimmt Flüssigkeit und Nährstoffe auf und speichert sie, bis sie von einer Pflanze benötigt werden. Die enthaltenen Bioaktiven Mikroorgansimen sorgen für ein positives mikrobiologisches Milieu. So werden Nährstoffe umgebaut, statt abgebaut. Die Pflanze kann sie deshalb besser und schneller aufnehmen. So funktioniert BAK CARBUNA BAK saugt sich mit Gülle voll und speichert die darin enthaltenen Nährstoffe und Mikroorganismen. Ideal ist der Einsatz direkt als Stallstreu. CARBUNA BAK kann aber auch in Gülletanks eingesetzt werden, so lange die Gülle noch frisch ist. Eine länger gelagerte Gülle, in der sich bereits ein starkes, negatives Mikroorganismen-Milieu festgesetzt hat, ist mit wirtschaftlich vertretbaren Mengen CARBUNA BAK nicht mehr zu retten. Ähnlich wie bei einer Silage setzen die Bioaktiven Mikroorganismen die Gülle positiv um, sodass ein haltba-res und nährstoffreiches Produkt entsteht. Sollten die in CARBUNA BAK enthaltenen Mikroorganis-men einmal nicht ausreichen, so empfehlen wir die Zugabe von CARBUNA BAM – Bioaktive Mikroor-ganismen Den Nährstoffkreislauf schließen mit CARBUNA BAK Wird die Verbindung aus Gülle bzw. Mist und CARBUNA BAK in die Erde eingearbeitet, so werden die enthaltenen hochwertigen Nährstoffe nach und nach an die Pflanzen abgegeben. Die Gefahr der Auswaschung von Nährstoffen ist deutlich reduziert. Der Mist oder die Gülle werden unter der Anwesenheit der Holzkohle von den Bodenlebewesen rasch in einen fruchtbaren Schwarzerde-Humus umgewandelt. Diese Terra Preta hält sich sehr lange im Boden. Die Pflanzenkohle bleibt erhalten und wird zu einem Speicher für Nährstoffe, Wasser und nützlichen Mikrolebewesen. Der Terra Preta Boden saugt große Mengen Feuchtigkeit auf und gibt sie bei Trockenperioden wieder an die Pflanzen ab. Durch die ideale mikrobielle Zusammensetzung werden künftig eingebrachte Nährstoffe und organische Anteile, z.B. aus Pflanzenresten, schneller zu Humus umgesetzt. Der Humusgehalt so behandelter Flächen wächst dadurch Jahr für Jahr und der Kulturboden wird fruchtbarer und widerstandsfähiger gegen Umwelteinflüsse, wie z.B. Trockenheit. So kann auch mehr und besseres Futter auf eigenen Flächen angebaut werden. Der Nährstoffkreislauf schließt sich.Durch die Nutzung im Stall, in der Gülle und auf dem Ackerboden, profitieren Sie über den gesamten Nährstoffkreislauf von den Vorteilen der Pflanzenkohle in CARBUNA BAK. Ausgangsstoffe Holzkohle, lebende Mikroorganismen (Milchsäurebakterien, Photosynthesebakterien, Hefen), pflanzliche Stoffe aus der verarbeitenden Industrie (Zuckerrohrmelasse), Wasser. Lagerungshinweise Kühl, trocken und vor Witterungseinflüssen geschützt lagern. Nach dem Öffnen Oberfläche bedecken, nicht austrocknen lassen. Anbruchpackungen möglichst schnell aufbrauchen. Lagerung und Ausbringung darf nur so erfolgen, dass es nicht zu Abtragungen in Oberflächengewässer oder Grundwasser kommen kann. Weitere Hinweise Dient der Verbesserung von Gülle und Mist mit Holzkohle und frei in der Natur vorkommenden Mikroorganismen. Als Stallstreu und zum Einbringen in frische Gülle geeignet. Zuschlagstoff für die Stalleinstreu CARBUNA BAK wird in den dauerhaften Aufenthaltsbereichen der Tiere flächig ausgestreut. Wir empfehlen eine Aufwandmenge von 50 bis 200 g je Großvieheinheit und Tag. Bei Pferden empfehlen wir 150 g je Tier und Tag. CARBUNA BAK ist nicht als Futterzusatz zugelassen. Tipp Die Kombination mit CARBUNA BAM Stallluftvernebelung verbessert die Mikroflora im Stall und somit die Düngerqualität zusätzlich. Zur Güllebehandlung Zum Gesamtvolumen der Gülle 1,5 bis 2 % CARBUNA BAK beimischen. Direkt in frische Gülle mischen, keine gelagerte Gülle benutzen. Gülle zusätzlich mit CARBUNA BAM behandeln, um Fäulnis zu vermeiden. Düngung und Bodenaufbau CARBUNA BAK, dass als Stallein-streu oder zur Güllebehandlung verwendet wurde, eignet sich hervorragen als Dünger. Durch seine gute Wasserspeicher-Fähigkeiten und den langzeitstabilen Kohlenstoff-Anteil baute es den Boden dauerhaft auf. Mischung aus CARBUNA BAK und Gülle (oder Mist) nach Nährstoffbedarf der Kultur und Nährstoffgehalt der Mischung in den Boden einar-beiten. Bei oberflächennahem Einarbeiten: Mit Gras oder ähnlichem mulchen um die Oberfläche feucht und warm zu halten. Nährstoffe und Nebenbestandteile Gesamt-Kaliumoxid K2O 0,34 % i.d.FM Dosierung tabellarisch Stalleinstreu bei Nutztieren -> 50-200 g/Großvieheinheit -> täglich Stalleinstreu bei Pferden -> 150g/Tier -> täglich Güllezusatz -> 1,5-2% der Frischgülle -> nach Frischgülleanfall pro Tag Dünger und Bodenaufbau -> Je nach Nährstoffgehalt/-bedarf -> nach Bedarf
500 kg BigBag
Produktnr: 100131
EAN: 0792742217715
✔ Auf Lager, Lieferzeit: 1-3 Werktage
590,00 €
inkl. MwSt
(1,18 € / 1 kg)
Produkt merken Produkt merken
Beschreibung von CARBUNA BAK Bioaktiv Kohle (Einstreu)
Bodenhilfsstoff als Stallstreu und zur Gülleverbesserung

CARBUNA BAK ist Pflanzenkohle, die mit Bioaktiven Mikroorganismen (CARBUNA BAM) besiedelt ist. Sie wirkt sich positiv auf die Mikroflora im Stall aus und verbessert die Qualität von Gülle und Mist. CARBUNA BAK wirkt dreifach: Als Stallstreu tilgt sie Gerüche und hemmt negativ wirkende Mikroorganismen. Gülle oder Mist verlieren weniger Stickstoff in Form von Ammoniak - das verhindert Geruch und konserviert die wertvollen Nährstoffe. So produzieren Sie in Ihrem Stall einen hochwertigen Dünger, der - dank der Kohle - im Boden zu fruchtbarer Terra Preta Schwarzerde wird.

Hintergrund
Mikroorganismen, Bakterien und Pilze haben einen elementar wichtigen Einfluss auf Kulturböden. Erst nach und nach wird der Wissenschaft klar, welche umfangreichen Auswirkungen Mikroorganismen aufeinander und auf alle anderen Lebewesen haben. Unsere Kulturböden müssen wir als lebende Systeme begreifen. Durch die Symbiose von Bakterien, Pilzen und Pflanzen entsteht gesundes und nachhaltiges Wachstum. Lebewesen im Boden ernähren und schützen einander gegenseitig. Wenn es uns gelingt die Zusammensetzung und Wirkung der Mikrobiologie in der Landwirtschaft zu lenken, können wir die Pflanzen stärken, Erträge steigern und letztendlich hochwertigere Lebensmittel herstellen. Mit CARBUNA BAK können wir schon heute großen Einfluss auf die Mikrobiologie im Boden nehmen – ganz natürlich und ohne Gentechnik.

Bio Aktive Kohle
CARBUNA BAK ist Pflanzenkohle, die mit Bioaktiven Mikroorganismen besiedelt ist. Die offene Porenstruktur der speziell hergestellten Holzkohle nimmt Flüssigkeit und Nährstoffe auf und speichert sie, bis sie von einer Pflanze benötigt werden. Die enthaltenen Bioaktiven Mikroorgansimen sorgen für ein positives mikrobiologisches Milieu. So werden Nährstoffe umgebaut, statt abgebaut. Die Pflanze kann sie deshalb besser und schneller aufnehmen.

So funktioniert BAK
CARBUNA BAK saugt sich mit Gülle voll und speichert die darin enthaltenen Nährstoffe und Mikroorganismen. Ideal ist der Einsatz direkt als Stallstreu. CARBUNA BAK kann aber auch in Gülletanks eingesetzt werden, so lange die Gülle noch frisch ist. Eine länger gelagerte Gülle, in der sich bereits ein starkes, negatives Mikroorganismen-Milieu festgesetzt hat, ist mit wirtschaftlich vertretbaren Mengen CARBUNA BAK nicht mehr zu retten. Ähnlich wie bei einer Silage setzen die Bioaktiven Mikroorganismen die Gülle positiv um, sodass ein haltba-res und nährstoffreiches Produkt entsteht. Sollten die in CARBUNA BAK enthaltenen Mikroorganis-men einmal nicht ausreichen, so empfehlen wir die Zugabe von CARBUNA BAM – Bioaktive Mikroor-ganismen

Den Nährstoffkreislauf schließen mit CARBUNA BAK
Wird die Verbindung aus Gülle bzw. Mist und CARBUNA BAK in die Erde eingearbeitet, so werden die enthaltenen hochwertigen Nährstoffe nach und nach an die Pflanzen abgegeben. Die Gefahr der Auswaschung von Nährstoffen ist deutlich reduziert. Der Mist oder die Gülle werden unter der Anwesenheit der Holzkohle von den Bodenlebewesen rasch in einen fruchtbaren Schwarzerde-Humus umgewandelt.
Diese Terra Preta hält sich sehr lange im Boden. Die Pflanzenkohle bleibt erhalten und wird zu einem Speicher für Nährstoffe, Wasser und nützlichen Mikrolebewesen. Der Terra Preta Boden saugt große Mengen Feuchtigkeit auf und gibt sie bei Trockenperioden wieder an die Pflanzen ab. Durch die ideale mikrobielle Zusammensetzung werden künftig eingebrachte Nährstoffe und organische Anteile, z.B. aus Pflanzenresten, schneller zu Humus umgesetzt. Der Humusgehalt so behandelter Flächen wächst dadurch Jahr für Jahr und der Kulturboden wird fruchtbarer und widerstandsfähiger gegen Umwelteinflüsse, wie z.B. Trockenheit. So kann auch mehr und besseres Futter auf eigenen Flächen angebaut werden. Der Nährstoffkreislauf schließt sich.Durch die Nutzung im Stall, in der Gülle und auf dem Ackerboden, profitieren Sie über den gesamten Nährstoffkreislauf von den Vorteilen der Pflanzenkohle in CARBUNA BAK.

Ausgangsstoffe
Holzkohle, lebende Mikroorganismen (Milchsäurebakterien, Photosynthesebakterien, Hefen), pflanzliche Stoffe aus der verarbeitenden Industrie (Zuckerrohrmelasse), Wasser.

Lagerungshinweise
Kühl, trocken und vor Witterungseinflüssen geschützt lagern. Nach dem Öffnen Oberfläche bedecken, nicht austrocknen lassen. Anbruchpackungen möglichst schnell aufbrauchen. Lagerung und Ausbringung darf nur so erfolgen, dass es nicht zu Abtragungen in Oberflächengewässer oder Grundwasser kommen kann.

Weitere Hinweise
Dient der Verbesserung von Gülle und Mist mit Holzkohle und frei in der Natur vorkommenden Mikroorganismen. Als Stallstreu und zum Einbringen in frische Gülle geeignet.

Zuschlagstoff für die Stalleinstreu
CARBUNA BAK wird in den dauerhaften Aufenthaltsbereichen der Tiere flächig ausgestreut. Wir empfehlen eine Aufwandmenge von 50 bis 200 g je Großvieheinheit und Tag. Bei Pferden empfehlen wir 150 g je Tier und Tag. CARBUNA BAK ist nicht als Futterzusatz zugelassen.

Tipp
Die Kombination mit CARBUNA BAM Stallluftvernebelung verbessert die Mikroflora im Stall und somit die Düngerqualität zusätzlich.

Zur Güllebehandlung
Zum Gesamtvolumen der Gülle 1,5 bis 2 % CARBUNA BAK beimischen. Direkt in frische Gülle mischen, keine gelagerte Gülle benutzen. Gülle zusätzlich mit CARBUNA BAM behandeln, um Fäulnis zu vermeiden.

Düngung und Bodenaufbau
CARBUNA BAK, dass als Stallein-streu oder zur Güllebehandlung verwendet wurde, eignet sich hervorragen als Dünger. Durch seine gute Wasserspeicher-Fähigkeiten und den langzeitstabilen Kohlenstoff-Anteil baute es den Boden dauerhaft auf. Mischung aus CARBUNA BAK und Gülle (oder Mist) nach Nährstoffbedarf der Kultur und Nährstoffgehalt der Mischung in den Boden einar-beiten. Bei oberflächennahem Einarbeiten: Mit Gras oder ähnlichem mulchen um die Oberfläche feucht und warm zu halten.

Nährstoffe und Nebenbestandteile
Gesamt-Kaliumoxid K2O 0,34 % i.d.FM

Dosierung tabellarisch
Stalleinstreu bei Nutztieren -> 50-200 g/Großvieheinheit -> täglich
Stalleinstreu bei Pferden -> 150g/Tier -> täglich
Güllezusatz -> 1,5-2% der Frischgülle -> nach Frischgülleanfall pro Tag
Dünger und Bodenaufbau -> Je nach Nährstoffgehalt/-bedarf -> nach Bedarf
Artikel aus unserem AgrarBlog
Wer hat’s erfunden? Nein, dieses Mal sind es nicht die Schweizer – sondern die Indios im Regenwald Amazoniens. Und das bereits vor circa 4000 Jahren.
Informationen zum Hersteller von CARBUNA BAK Bioaktiv Kohle (Einstreu)
Die CARBUNA Philosophie Der verantwortungsvolle Umgang mit den natürlichen Ressourcen und das nachhaltige Wirtschaften stehen im Mittelpunkt der CARBUNA Philosophie. CARBUNA bietet einfache und natürliche Lösungen in Form von hochwertigen und bewährten Produkten. Die Kombination aus eigens entwickelter Pflanzenkohle, weiteren organischen Wertstoffen und Bio Aktiven Mikroorganismen führt zu schnell messbarem und anhaltendem Erfolg in allen Einsatzgebieten.
Unternehmen
Die CARBUNA Philosophie

Der verantwortungsvolle Umgang mit den natürlichen Ressourcen und das nachhaltige Wirtschaften stehen im Mittelpunkt der CARBUNA Philosophie. CARBUNA bietet einfache und natürliche Lösungen in Form von hochwertigen und bewährten Produkten. Die Kombination aus eigens entwickelter Pflanzenkohle, weiteren organischen Wertstoffen und Bio Aktiven Mikroorganismen führt zu schnell messbarem und anhaltendem Erfolg in allen Einsatzgebieten.

Die CARBUNA AG entwickelt, produziert und vertreibt bioaktive Systeme, Biokohle und Bioenergie.

Bioaktive Systeme ersetzen Mineraldünger sowie Medikamente in der Tierhaltung.

Biokohle wird als Trägermedium für bioaktive Systeme verwendet oder ist dank seiner physikalischen und chemischen Eigenschaften ein Innovationstreiber für neue Produkte in verschiedenen Branchen wie Bau, Zement, Metallurgie, Medizin, Pharma u. a.

Bioenergie entsteht während des Herstellungsprozesses der Biokohle in Form von Wärme und Strom.

Der Kundennutzen liegt bei bioaktiven Systemen in höheren Erträgen, besserer Qualität und Unabhängigkeit von umweltgefährdenden Verfahren und Produkten.

Ein steigender Bedarf an ökologisch nachhaltigen Produkten

Generell findet ein Wandel hin zu Bio-Produkten statt, den die CARBUNA AG zum einen nutzt, zum anderen aktiv vorantreibt. Im Kontext eines fortschreitenden Klimawandels, der Bevölkerungszunahme und des steigenden Bedarfs an ökologisch nachhaltigen Produkten positionieren wir uns als ganzheitlich ausgerichteter und handelnder Anbieter mit einer Gesamtkompetenz und fundiertem Know-how.


CARBUNA bietet auf verschiedenen Märkten Produkte und Systeme im industriellen Maßstab und mit zertifizierter Qualität an. Wir entwickeln wissenschaftlich fundierte Ansätze weiter und optimieren existierende Technologien so, dass daraus massentaugliche Produkte entstehen.

CARBUNA ist Problemlöser
  • beim Input, indem Biomasse dem natürlichen Kreislauf zurückgeführt und nicht energetisch oder faulend entsorgt wird.
  • bei der Energie, indem die beim Produktionsprozess entstehende überschüssige Wärme und verstrombare Gase genutzt werden
  • beim Output, indem vielfältige, rein organische und natürliche Produkte zunächst in der Landwirtschaft und später auch in anderen Branchen angeboten werden
  • beim Klimaschutz, indem der Atmosphäre CO2 entzogen und in Form von Biokohle gespeichert wird und durch bioaktive Systeme die das 25mal schädlichere Methan in der Tierhaltung deutlich reduzieren
Das Carbuna Prinzip
Das Carbuna Prinzip – von Natur aus starke und vitale Pflanzen
Die CARBUNA beschäftigt sich mit der Herstellung von Produkten zum Einsatz im Pflanzenbau, in der Tierhaltung und in der Biogaserzeugung. Dabei werden natürlich vorkommende, physikalische und biologi­sche Prinzipien genutzt, um dem Anwender Mehrwerte zu schaffen.

Unser Anspruch ist es, für einen gesunden und belebten Boden zu sorgen, denn nur dieser kann gute Futter- und Lebens­mittel hervorbringen, indem er für ein stabiles Wachstum der Pflanze sorgt. Boden und Pflanze stehen in enger Bezie­hung zueinander, die durch den gegenseitigen Austausch von Stoffen geprägt ist. Ein gesunder Boden beherbergt unterschiedlichste Lebewesen, die in enger symbiotischer Beziehung stehen und für Humusaufbau sowie fruchtbares Pflanzenwachstum sorgen.

Das Ziel der CARBUNA ist, diese natürlichen Vorgänge zu optimieren und zu unterstüt­zen und dadurch die Grundlage für ein nachhaltiges und ressour­censchonendes Wirtschaften unserer Kunden zu schaffen.

Das Amino Comp System – der Ursprung von CARBUNA
Der Ursprung der Idee hinter CARBUNA liegt in einer von Rolf Zimmermann (†) entwickelten Serie von aufeinander abgestimmten, natürlichen Produkten, die er bereits kurz nach der Jahrtausendwende als „Amino Comp System“ auf den Markt gebracht hat.

Rolf Zimmermann war Initiator und Mitbegründer der CARBUNA AG. Er hatte zum Ziel, die bewährten Produkte unter neuem Namen mit einem Team von Experten professionell weiterzuentwickeln und zu vermarkten. Leider verstarb er bei einem tragischen Unfall während der Aufbauphase des neuen Unternehmens. Das Team hat sich dennoch entschieden weiterzumachen, seine Ideen zu verfolgen und umzusetzen.

Das von der CARBUNA weiterentwickelte Amino Comp System bietet moderne und natürliche Alternativen zur konventionellen Landwirtschaft. Es basiert auf drei Ideen: Natürliche Systeme verstehen und lenken, Pflanzen mit Aminosäuren organisch düngen und Kreisläufe schließen.

Natürliche Systeme verstehen und lenken
Optimales Pflanzenwachstum lässt sich auf unterschiedliche Arten erreichen. Grundsätzlich brauchen Pflanzen neben Licht und Luft vor allem Wasser und Nährstoffe, die in gesunden Böden durch den natürlichen Stoffkreislauf in ausgewogenen Verhältnissen vorkommen. Doch selbst auf ausgezehrten, schwachen Böden lassen sich für eine begrenzte Zeit durch moderne, synthetische Dünge- und Pflanzenschutzmittel noch gute Ernten erzielen. Aber langfristig führt die Kompensation der natürlichen Leistungsfähigkeit guter Böden durch solche Mittel zur Zerstörung der natürlichen Kreisläufe und des ökologischen Gleichgewichts.

Wir möchten diesem Raubbau an der Natur entgegenwirken und haben uns deswegen zum Ziel gesetzt, mit den auf dem Amino Comp System basierenden Produkten der Carbuna Alternativen zu verbreiten. Pflanzen sollen auf natürliche und nachhaltig Art ideale Bedingungen für kräftiges und gesundes Wachstum finden. Da jeder Boden zusammengesetzt ist und auch jede Pflanzenart unterschiedliche Ansprüche an ihrem Lebensraum stellt, bietet die CARBUNA mit ihrem Sortiment optimale Möglichkeiten, die vorhandenen Bedingungen bedarfsgerecht zu optimieren: so wenig wie möglich, aber so viel wie nötig!

Nur so kann die natürliche Biodiversität wiederhergestellt, gefördert und langfristig erhalten werden.

Mit Aminosäuren organisch düngen

Die Kernidee (und auch der Name) des Amino Comp Systems beruht auf der Erkenntnis, dass Pflanzen Stickstoff in Form von natürlichen Aminosäuren deutlich besser aufnehmen und effektiver verwerten können, als reinen, synthetischen Stickstoff. Mit dieser Versorgung können die Mängel ausgezehrter Böden bestmöglich kompensiert werden.

Aminosäuren sind stickstoffhaltige organische Verbindungen und essentielle Bausteine natürlicher Strukturen. Jeder klassische Stickstoffdünger muss zunächst von der Pflanze biochemisch in Aminosäuren umgewandelt werden, damit diese Bausteine für andere Prozesse, zum Beispiel die Bildung von Proteinen oder anderen Zellbestandteilen, genutzt werden können.

Mit den CARBUNA Aminosäuredüngern entfällt dieser Umwandlungsschritt in der Pflanze, die Nährstoffe sind sofort nutzbar und somit sehr schnell wirksam.

Kreisläufe schließen

In der unberührten Natur schließen sich alle Prozesse zu einem Kreislauf zusammen. Jedoch hat der Mensch diese Kreisläufe durch sein Eingreifen an vielen Stellen unterbrochen. Felder werden komplett abgeerntet, es gibt keine Pflanzenreste mehr, die beim Verrotten Nährstoffe für die nächste Generation bereitstellen. Stattdessen wird an vielen Stellen mit synthetischen Mitteln versucht, den unvermeidbaren Folgen entgegenzuwirken. Da dies auf Dauer nicht funktionieren kann, ist es das Ziel der CARBUNA, Stoffkreisläufe wieder zu schließen oder mindestens auf möglichst natürliche Weise diese Prozesse unterstützen. Deshalb werden für die CARBUNA Produkte ausschließlich Rohstoffe auf pflanzlicher Basis verwendet.

Anwendungsbereiche
Alle CARBUNA Produkte sind sowohl für den konventionellen als auch den Biolandbau geeignet. Sie können ergänzend als Unterstützung bestehender Verfahren verwendet oder auch als Komplettlösung alleine eingesetzt werden.