Kategorien
Finden
BARENBRUG Milkway Nutrifibre
Sie sind hier: Saatgut > Grünland
BARENBRUG Milkway Nutrifibre

BARENBRUG Milkway Nutrifibre

  • HochertragsGras
  • TrockentoleranzGras
  • NährstoffeffizienzGras
  • StrukturGras
  • Aufwandmenge: 50 - 60 g / m²
BARENBRUG Milkway Nutrifibre , 15 kg https://www.agrarshop-online.com/images/produkte/barenbrug-milkway-nutrifibre_t.png 0792742217395 NewCondition Product 100065 BARENBRUG Milkway Nutrifibre Die neue Grastechnologie NutriFibre ist die neue Grastechnologie für Grassilage. Die Grundlage von NutriFibre ist sanftblättriger Rohrschwingel und stammt aus dem internationalen Zuchtprogramm der Royal Barenbrug Group, „Gras für hochproduktives Milchvieh.” Die NutriFibre- Technologie kombiniert Mineralstoffeffizienz, eine hohe Proteinproduktion, verdauliche, strukturreiche Zellwände und Bewurzelungsstärke. Die gegenseitige Wechselwirkung verstärkt diese individuellen Eigenschaften, so dass eine qualitativ sehr hochwertige Grassilage entsteht. Somit ist diese spezifische Kombination noch leistungsstärker als die Summe der einzelnen Eigenschaften. Die neue Grastechnologie auf der Grundlage des sanftblättrigen Rohrschwingels wurde ausführlich unter sehr unterschiedlichen Bedingungen, Bodenarten und Situationen mit verschiedenem Betriebsmanagement getestet. Die Wurzeln von NutriFibre reichen mehr als 100 cm tief in den Boden, Deutsches Weidelgras wurzelt durchschnittlich nur 25 cm tief. NutriFibre ist eine Grasart mit einem starken, großen Wurzelsystem und nahrhaften, proteinreichen Blättern. Dadurch schneidet NutriFibre in vier Punkten besser ab als die Gräser, die üblicherweise von Milchviehhaltern angebaut werden. NutriFibre ist ein: HochertragsGras, da NutriFibre einen höheren (Protein)ertrag erzielt, TrockentolerenzGras, da NutriFibre lange Wurzeln bildet, NährstoffeffizienzGras, da NutriFibre Nährstoffen aus tieferen Bodenschichten nutzen kann, StrukturGras, da NutriFibre strukturreiches Gras bildet. Grasmischungen mit NutriFibre liefern ein optimales Grundfutter für den modernen Milchviehhalter. Die NutriFibre-Technologie bietet den Milchviehhaltern für verschiedene Bedingungen die optimale Lösung für ihr Betriebsmanagement. In Europa hat sich schon eine große Anzahl von Milchviehhaltern für NutriFibre entschieden. Sie füttern ihren Kühen dieses Gras zu ihrer vollsten Zufriedenheit. HochertragsGras Die mehrjährige Gesamtproteinund Gesamtenergieproduktion pro Hektar ist bei NutriFibre die höchste von allen Grassorten. Dadurch sparen Sie mit NutriFibre beim Kauf von Kraftfutter, so dass die Produktionskosten pro Liter Milch sinken. NutriFibre steckt nach der Aussaat viel Energie in die Entwicklung des Wurzelsystems. Dies erklärt, warum NutriFibre sich im ersten Jahr langsamer entwickelt als andere Grassorten. Nach der Entwicklung einer soliden Basis im Boden ist der Ernteertrag hoch. Eine Drei-Jahres-Studie zeigt, dass NutriFibre 30 % mehr Trockenmasse und 30 % mehr Protein ergibt als Deutsches Weidelgras (Tabelle 1). Mit einem guten Grünlandmanagement bleibt die Qualität der Grasdecke über Jahre hinweg ausgezeichnet. NutriFibre verfügt über eine lange Lebensdauer und liefert mit einer unverminderten Produktivität mindestens 10 Jahre lang hohe Erträge. Höhere Milchproduktion Die Futteraufnahme bei Kühen ist höher, wenn sie eine Ration mit NutriFibre erhalten. Außerdem verlangsamt NutriFibre die Passagegeschwindigkeit der gesamten Ration durch die Kuh. Verfügbare Nährstoffe werden dadurch besser genutzt, so dass die Kuh mehr Milch produzieren kann. Neben der hohen Milchproduktion erhöht ein gesunder Pansen den Fettund Proteingehalt in der Milch. Niedrigere Futterkosten Mit NutriFibre in der Ration sinken die Futterkosten. In vielen Fällen ist eine Strukturzugabe notwendig. Ein Gehalt von 20 % NutriFibre in einer Grassilage entspricht einem Kilo Weizenstroh in der Ration. Durch das Ersetzen des Strohs durch NutriFibre benötigen Kühe viel weniger Kraftfutter. NutriFibre verfügt schließlich schon über einen ausreichenden Energie- und Proteingehalt für eine hervorragende Milchproduktion. Insgesamt senken Sie so die Kosten pro Kuh um etwa 30 Cent pro Tag. Auf einem Betrieb mit 100 Milchkühen bedeutet dies eine Einsparun NutriFibre bildet strukturreiche Blätter. Diese regen die Wiederkäuaktivität der Kuh an. Das Wiederkäuen ist entscheidend für eine gesunde Pansenfunktion. Gesunde Kühe geben mehr Milch. Auf vielen Milchviehbetrieben kommt, oft unbemerkt, Pansenazidose vor. Pansenazidose tritt vor allem bei hochproduktivem Milchvieh auf, das zu viel energiereiches Futter (Zucker und Stärke) erhält. Pansenazidose führt zu einer enttäuschenden Milchproduktion, niedrigeren Protein- und Fettgehalten in der Milch und zu Gesundheitsproblemen wie Fruchtbarkeitsstörungen und Klauenerkrankungen. Dadurch entstehen zusätzliche Kosten. Diese belaufen sich auf € 200 bis zu 400,- pro Kuh.* Struktur aus dem Blatt Die Struktur von NutriFibre (Stimulation) befindet sich in den Blättern der Pflanze. Die Pflanzen müssen deshalb nicht blühen, um Struktur zu liefern. NutriFibre soll vor der Blüte geerntet werden und behält somit seinen Struktur. Während der Blüte nimmt der Futterwert bei allen Grassorten ab. Untersuchung bei Pansenfistelkühen In einer gemeinsamen Untersuchung von Nutreco und Barenbrug wurde die Wiederkäuaktivität bei Pansenfistelkühen nach dem Fressen verschiedener Grassorten verglichen. Es stellte sich heraus, dass Kühe mehr auf NutriFibre kauen als auf anderen Grassorten mit einem geringeren Zellwandanteil wie Welsches und Deutsches Weidelgras. Zellwände Die Kuh erhält einen großen Teil der Energie aus den Zellwänden. Die Struktur der Zellwände ist bei NutriFibre nämlich besser verdaulich als bei anderen Gräsern. Zellwände können aus drei verschiedenen Bausteinen bestehen: • Lignin = unverdauliche Holzsubstanz ohne Futterwert, • Cellulose = schwer zu verdauwen, nur 1/3 verdaut, • Hemicellulose = leicht verdaulich. Hemicellulose wird in 8 Stunden abgebaut und kann dementsprechend vollständig durch die Kuh verdautwerden). Die Zellwände von NutriFibre bestehen hauptsächlich aus Hemicellulose. Dies erklärt den hohen Futterwert in Kombination mit Struktur. Bei anderen strukturreichen Produkten oder Gras in der Ähre das Verhältnis zwischen den drei Bausteinen anders, so dass ein großer Teil des Futters nicht in Milch umgewandelt wird.
15 kg
Produktnr: 100065
EAN: 0792742217395
✔ Auf Lager, Lieferzeit: 1-3 Werktage
84,95 €
inkl. MwSt
(5,66 € / 1 kg)
Produkt merken Produkt merken
✔ Versand von Bestellungen bis 11 Uhr noch am selben Tag
Zum Ausbringen von Saatgut oder Dünger empfehlen wir
Agrarshop-Online Schleuderstreuer Eco
Gleichmäsige Verteilung ✓Mit Gummireifen ✓Für pelletierte, granulierte und kompaktierte Dünge...
44,95 €
inkl. MwSt
Agrarshop-Online Schleuderstreuer Pull
Bringt Dünger, Saatgut, Salz oder Sand aus ✓Sommer- und Wintereinsatz möglich ✓Bequeme Verstel...
89,95 €
inkl. MwSt
Agrarshop-Online Schleuderstreuer Universal
Gleichmäsige Verteilung ✓Mit Gummireifen ✓Für pelletierte, granulierte und kompaktierte Dünge...
79,95 €
inkl. MwSt
Beschreibung von BARENBRUG Milkway Nutrifibre
BARENBRUG Milkway Nutrifibre

Die neue Grastechnologie
NutriFibre ist die neue Grastechnologie für Grassilage. Die Grundlage von NutriFibre ist sanftblättriger Rohrschwingel und stammt aus dem internationalen Zuchtprogramm der Royal Barenbrug Group, „Gras für hochproduktives Milchvieh.” Die NutriFibre- Technologie kombiniert Mineralstoffeffizienz, eine hohe Proteinproduktion, verdauliche, strukturreiche Zellwände und Bewurzelungsstärke. Die gegenseitige Wechselwirkung verstärkt diese individuellen Eigenschaften, so dass eine qualitativ sehr hochwertige Grassilage entsteht. Somit ist diese spezifische Kombination noch leistungsstärker als die Summe der einzelnen Eigenschaften. Die neue Grastechnologie auf der Grundlage des sanftblättrigen Rohrschwingels wurde ausführlich unter sehr unterschiedlichen Bedingungen, Bodenarten und Situationen mit verschiedenem
Betriebsmanagement getestet.

Die Wurzeln von NutriFibre reichen mehr als 100 cm tief in den Boden, Deutsches Weidelgras wurzelt durchschnittlich nur 25 cm tief.

NutriFibre ist eine Grasart mit einem starken, großen Wurzelsystem und nahrhaften, proteinreichen
Blättern. Dadurch schneidet NutriFibre in vier Punkten besser ab als die Gräser, die üblicherweise von
Milchviehhaltern angebaut werden. NutriFibre ist ein:

HochertragsGras, da NutriFibre einen höheren (Protein)ertrag erzielt,
TrockentolerenzGras, da NutriFibre lange Wurzeln bildet,
NährstoffeffizienzGras, da NutriFibre Nährstoffen aus tieferen Bodenschichten nutzen kann,
StrukturGras, da NutriFibre strukturreiches Gras bildet.
Grasmischungen mit NutriFibre liefern ein optimales Grundfutter für den modernen Milchviehhalter. Die
NutriFibre-Technologie bietet den Milchviehhaltern für verschiedene Bedingungen die optimale Lösung für
ihr Betriebsmanagement. In Europa hat sich schon eine große Anzahl von Milchviehhaltern für NutriFibre
entschieden. Sie füttern ihren Kühen dieses Gras zu ihrer vollsten Zufriedenheit.

HochertragsGras
Die mehrjährige Gesamtproteinund Gesamtenergieproduktion pro Hektar ist bei NutriFibre die höchste von allen Grassorten. Dadurch
sparen Sie mit NutriFibre beim Kauf von Kraftfutter, so dass die Produktionskosten pro Liter Milch sinken.
NutriFibre steckt nach der Aussaat viel Energie in die Entwicklung des Wurzelsystems. Dies erklärt, warum NutriFibre sich im ersten Jahr langsamer entwickelt als andere Grassorten. Nach der Entwicklung einer soliden Basis im Boden ist der Ernteertrag hoch. Eine Drei-Jahres-Studie zeigt, dass NutriFibre 30 % mehr Trockenmasse und 30 % mehr Protein ergibt als Deutsches Weidelgras (Tabelle 1). Mit einem guten Grünlandmanagement bleibt die Qualität der Grasdecke über Jahre hinweg ausgezeichnet. NutriFibre verfügt über eine lange Lebensdauer
und liefert mit einer unverminderten Produktivität mindestens 10 Jahre lang hohe Erträge.
Höhere Milchproduktion
Die Futteraufnahme bei Kühen ist höher, wenn sie eine Ration mit NutriFibre erhalten. Außerdem verlangsamt NutriFibre die Passagegeschwindigkeit der gesamten Ration durch die Kuh. Verfügbare Nährstoffe werden dadurch besser genutzt, so dass die Kuh mehr Milch produzieren kann. Neben der hohen Milchproduktion erhöht ein gesunder Pansen den Fettund Proteingehalt in der Milch.
Niedrigere Futterkosten
Mit NutriFibre in der Ration sinken die Futterkosten. In vielen Fällen ist eine Strukturzugabe notwendig. Ein Gehalt von 20 % NutriFibre in einer
Grassilage entspricht einem Kilo Weizenstroh in der Ration. Durch das Ersetzen des Strohs durch NutriFibre benötigen Kühe viel weniger Kraftfutter. NutriFibre verfügt schließlich schon über einen ausreichenden Energie- und Proteingehalt für eine hervorragende Milchproduktion. Insgesamt senken Sie so die Kosten pro Kuh um etwa 30 Cent pro Tag. Auf einem Betrieb mit 100 Milchkühen bedeutet dies eine Einsparun

NutriFibre bildet strukturreiche Blätter. Diese regen die Wiederkäuaktivität der Kuh an. Das Wiederkäuen ist entscheidend für eine gesunde
Pansenfunktion. Gesunde Kühe geben mehr Milch.
Auf vielen Milchviehbetrieben kommt, oft unbemerkt, Pansenazidose vor. Pansenazidose tritt vor allem bei hochproduktivem Milchvieh auf, das zu viel energiereiches Futter (Zucker und Stärke) erhält. Pansenazidose führt zu einer enttäuschenden Milchproduktion, niedrigeren
Protein- und Fettgehalten in der Milch und zu Gesundheitsproblemen wie Fruchtbarkeitsstörungen und Klauenerkrankungen. Dadurch
entstehen zusätzliche Kosten. Diese belaufen sich auf € 200 bis zu 400,- pro Kuh.*
Struktur aus dem Blatt
Die Struktur von NutriFibre (Stimulation) befindet sich in den Blättern der Pflanze. Die Pflanzen müssen deshalb nicht blühen, um Struktur zu liefern. NutriFibre soll vor der Blüte geerntet werden und behält somit seinen Struktur. Während der Blüte nimmt der
Futterwert bei allen Grassorten ab.
Untersuchung bei Pansenfistelkühen
In einer gemeinsamen Untersuchung von Nutreco und Barenbrug wurde die Wiederkäuaktivität bei
Pansenfistelkühen nach dem Fressen verschiedener Grassorten verglichen.
Es stellte sich heraus, dass Kühe mehr auf NutriFibre kauen als auf anderen Grassorten mit einem geringeren Zellwandanteil wie Welsches und Deutsches Weidelgras.
Zellwände
Die Kuh erhält einen großen Teil der Energie aus den Zellwänden. Die Struktur der Zellwände ist bei NutriFibre nämlich besser verdaulich
als bei anderen Gräsern. Zellwände können aus drei verschiedenen Bausteinen bestehen:
• Lignin = unverdauliche Holzsubstanz
ohne Futterwert,
• Cellulose = schwer zu verdauwen,
nur 1/3 verdaut,
• Hemicellulose = leicht verdaulich.
Hemicellulose wird in 8 Stunden abgebaut und kann dementsprechend vollständig durch die Kuh verdautwerden). Die Zellwände von
NutriFibre bestehen hauptsächlich aus Hemicellulose. Dies erklärt den hohen Futterwert in Kombination mit Struktur.
Bei anderen strukturreichen Produkten oder Gras in der Ähre das Verhältnis zwischen den drei Bausteinen anders, so dass ein großer Teil des Futters nicht in Milch umgewandelt wird.