Shop durchsuchen Merkliste Kundenkonto AgrarBlog Warenkorb Kategorien
Finden
BARENBRUG Milkway Complex
BARENBRUG Milkway Complex

BARENBRUG Milkway Complex

  • Hohe Stickstoffverwertung
  • Lange Lebensdauer
  • Sehr schmackhaft
  • Gute Kronrostresistenz
Zusammensetzung
70 %Deutsches Weidelgras
15 %Wiesenlieschgras
15 %Wiesenschwingel
BARENBRUG Milkway Complex, 15 kg https://www.agrarshop-online.com/images/produkte/barenbrug-milkway-complex_t.png 85.95 0792742217418 NewCondition Product 100060 Barenbrug Grasmischung Die Philosophie hinter den Barenbrug Grasmischungen ist höchste Erntemengen kombiniert mit den besten Futterwerten und Schmackhaftigkeit. Diese Kombination bietet dem Viehalter den höchsten Ertrag, der zu einem guten Betriebsergebniss beiträgt. Spezifikationen Aussatstärke 35 - 40 kg/ha Trockenheitstoleranz ★★★ Futterwerte ★★★★ TS-Ertrag gesamt ★★★★★ TS-Ertrag 1. Schnitt ★★★★★ Winterfestigkeit ★★★★ Struktur ★★★
15 kg
Produktnr: 100060
EAN: 0792742217418
✔ Auf Lager, Lieferzeit: 1-3 Werktage
85,95 €*
(5,73 € / 1 kg)
Produkt merken Produkt merken
✔ Versand von Bestellungen bis 11 Uhr mit sofortiger Zahlung noch am selben Tag
Beschreibung von BARENBRUG Milkway Complex
Barenbrug Grasmischung
Die Philosophie hinter den Barenbrug Grasmischungen ist höchste Erntemengen kombiniert mit den besten Futterwerten und Schmackhaftigkeit.
Diese Kombination bietet dem Viehalter den höchsten Ertrag, der zu einem guten Betriebsergebniss beiträgt.

Spezifikationen
Aussatstärke 35 - 40 kg/ha

Trockenheitstoleranz ★★★
Futterwerte ★★★★
TS-Ertrag gesamt ★★★★★
TS-Ertrag 1. Schnitt ★★★★★
Winterfestigkeit ★★★★
Struktur ★★★
Allgemeines zum Wiesenschwingel
Wissenschaftlicher Name: Festuca pratensis

Der ausdauernde Wiesenschwingel gehört zu den landwirtschaftlich wichtigsten und am vielseitigsten verwendbaren Gräserarten. Er verlangt eine hohe natürliche Bodenfruchtbarkeit und eignet sich daher weniger für sehr trockene, nährstoffarme Böden. Winterhärte und Trittfestigkeit machen ihn zu einem guten Mischungspartner im Feldfutterbau in Klee- und Luzernegrasgemischen und für Grünlandansaaten zur Wiesen- und Weidenutzung. Gegenüber anderen Gräserarten bildet der Wiesenschwingel in der Anfangsentwicklung etwas weniger Masse. Bei intensiver Bewirtschaftung, häufigem Schnitt und starker Beweidung wird er wegen seiner Konkurrenzschwäche nach und nach aus dem Bestand verdrängt. In Gebieten mit hochintensiver Bewirtschaftung nimmt seine im Vergleich zu anderen Gräserarten relativ große Anbaubedeutung daher ab.

Quelle: Beschreibende Sortenliste, Futergräser, Esparsette, Klee, Luzerne 2013