Shop durchsuchen Merkliste Kundenkonto AgrarBlog Warenkorb Kategorien
Finden
BARENBRUG Hay Master
BARENBRUG Hay Master

BARENBRUG Hay Master

  • Frisches und schmackhaftes Heu für Ihre Pferde, Kühe oder Kleintiere
  • Hohe Grundfutterproduktion
  • Hervorragende Trockentoleranz
  • Hay Master versus Naturheu
  • Extra Masse mit Klee
  • Hay Master enthält die NutriFibre®-Technologie
Zusammensetzung
65% %Sanftblättriger Rohrschwingel
15% %Wiesen-Lieschgras
10% %Wiesen-Schwingel
10% %Knaulgras
Wieviel kg benötige ich?
Aufwandmenge
(g/m²)
Fläche
(m²)
Bedarf
(kg)
15
BARENBRUG Hay Master, 15 kg https://www.agrarshop-online.com/images/produkte/barenbrug-hay-master_15-kg_t.png 112.95 8718911076886 NewCondition Product 100656 BARENBRUG Hay Master Frisches und schmackhaftes Heu für Ihre Pferde, Kühe oder Kleintiere Für die Produktion von frischem und schmackhaftem Heu ist es entscheidend, dass das geschnittene Gras keinen starken Regenschauer abbekommt. Je kürzer die Feldperiode, desto geringer ist das Risiko. Aus diesem Grund trocknen die Gräser in Hay Master schnell, und können die Heuballen nach relativ kurzer Zeit nach dem Schnitt vom Land entfernt werden. Die ausgewogene Mischung der Grassorten garantiert schmackhaftes und strukturreiches Heu. ☑ Schnittnutzung ☑ Dauergrünland ☐ Beweidung ☐ Intensive Trittbelastung Zusammensetzung: 65% Sanftblättriger Rohrschwingel 15% Wiesen-Lieschgras 10% Wiesen-Schwingel 10% Knaulgras Spezifikationen Aussaattermin -> Februar/Oktober Aussaat -> 60 kg/ha Nachsaat -> 30 kg/ha ★☆☆☆☆ Verträgt kurzen Verbiss ★★★★★ Winterhärte ★★★★★ Geringe Fruktan-/Zuckergehalte, gegen Hufrehe ★★★★★ Trockenmasseertrag Schnitt ★★★★☆ Beständig gegen Trittbelastung ★★★★★ Resistent gegen Schimmelpilzbefall ★★★★★ Beständig gegen geringe Düngung ★☆☆☆☆ Trockenmasseertrag Beweidung ★★★★★ Geringe Futterration Pferd (5 ist am niedrigsten) ★★★★★ Beständig gegen trockene Bedingungen ★★★☆☆ Regenerationsvermögen und Belastbarkeit ★★☆☆☆ Verhindert Unkräuter durch dichte Grasnarbe ★★★★★ Hoher Strukturwert (Stimulation) ★★★★★ Beständig gegen feuchte Bedingungen Hohe Grundfutterproduktion Hay Master ist eine innovative Grasmischung, die ausschließlich für den Schnitt bestimmt ist. Dies hat den Vorteil, dass die Graserträge besonders hoch sind. Unter normalen Bedingungen können problemlos 15 Tonnen Trockenmasse pro Hektar geerntet werden. Dies ist auf die Eigenschaften des sanftblättrigen Rohrschwingels zurückzuführen, der die Mineralstoffe im Boden optimal nutzt. Selbst bei einer begrenzten Stickstoffgabe liefern die Pflanzen leicht 10 bis 12 Tonnen Trockenmasse pro Hektar. Hay Master ist für alle Bodentypen geeignet. Hervorragende Trockentoleranz Die klimabeständige Mischung verträgt trockene Sommer sehr gut. Das tiefe und umfangreiche Wurzelsystem ermöglicht es den Gräsern, Feuchtigkeit aus tieferen Bodenschichten aufzunehmen. Dadurch können auch in Trockenperioden gute Erträge erzielt werden. Im Vergleich zu BG 11, bekannt als ideale Allround-Mischung für Pferde- und Heuweiden, erzielen Sie mit Hay Master aufgrund der guten Trockentoleranz höhere Heuerträge von Ihrem Land. Hay Master versus Naturheu Naturheu hat bei vielen Menschen ein gesundes Image. Dies stimmt in der Praxis jedoch leider nicht. Naturheu stammt von nicht gedüngtem Grünland und hat deshalb häufig eine unausgewogene Zusammensetzung. Dadurch besteht die Gefahr, dass Naturheu giftige Kräuter wie das Jakobs-Greiskraut enthält, das für die Tiere sehr schädlich ist. Darüber hinaus produzieren Pflanzen, denen Stickstoff fehlt, viel Zucker. Zuckerreiches Gras ist für Tiere, insbesondere für Pferde, ungesund. Horse Master Hay garantiert ein stets gleichbleibendes Grasangebot und bringt bei richtigem Management ein vorhersagbares Ergebnis, sodass die Qualität des Grundfutters gewährleistet ist. Extra Masse mit Klee In Kombination mit Klee wird Ihre Hay Master-Weide noch produktiver. Klee fixiert Stickstoff aus der Luft und gibt ihn über die Wurzeln an das Gras weiter. Möchten Sie mit weniger Dünger nachhaltigeres Heu produzieren? Dann ist Klee sicherlich eine gute Option. Für Mähweiden ist die Kleemischung Duet am besten geeignet. Mehr über Duet. Hay Master enthält die NutriFibre®-Technologie NutriFibre® ist eine innovative Grastechnologie, die auf sanftblättrigem Rohrschwingel basiert und im Rahmen des internationalen Zuchtprogramms von Barenbrug entwickelt wurde. NutriFibre® ist eine Grasart mit einem starken, großen Wurzelsystem und nahrhaften, proteinreichen Blättern. Dadurch nutzt das Gras Mineralstoffe effizient, ist es klimabeständig und strukturreich.
15 kg
Produktnr: 100656
EAN: 8718911076886
✔ Auf Lager, Lieferzeit: 5-8 Werktage
112,95 €*
(7,53 € / kg)
Produkt merken Produkt merken
Beschreibung von BARENBRUG Hay Master
Datenblatt
BARENBRUG Hay Master
Frisches und schmackhaftes Heu für Ihre Pferde, Kühe oder Kleintiere
Für die Produktion von frischem und schmackhaftem Heu ist es entscheidend, dass das geschnittene Gras keinen starken Regenschauer abbekommt. Je kürzer die Feldperiode, desto geringer ist das Risiko. Aus diesem Grund trocknen die Gräser in Hay Master schnell, und können die Heuballen nach relativ kurzer Zeit nach dem Schnitt vom Land entfernt werden. Die ausgewogene Mischung der Grassorten garantiert schmackhaftes und strukturreiches Heu.

☑ Schnittnutzung
☑ Dauergrünland
☐ Beweidung
☐ Intensive Trittbelastung

Zusammensetzung:
65% Sanftblättriger Rohrschwingel
15% Wiesen-Lieschgras
10% Wiesen-Schwingel
10% Knaulgras

Spezifikationen
Aussaattermin -> Februar/Oktober
Aussaat -> 60 kg/ha
Nachsaat -> 30 kg/ha

★☆☆☆☆ Verträgt kurzen Verbiss
★★★★★ Winterhärte
★★★★★ Geringe Fruktan-/Zuckergehalte, gegen Hufrehe
★★★★★ Trockenmasseertrag Schnitt
★★★★☆ Beständig gegen Trittbelastung
★★★★★ Resistent gegen Schimmelpilzbefall
★★★★★ Beständig gegen geringe Düngung
★☆☆☆☆ Trockenmasseertrag Beweidung
★★★★★ Geringe Futterration Pferd (5 ist am niedrigsten)
★★★★★ Beständig gegen trockene Bedingungen
★★★☆☆ Regenerationsvermögen und Belastbarkeit
★★☆☆☆ Verhindert Unkräuter durch dichte Grasnarbe
★★★★★ Hoher Strukturwert (Stimulation)
★★★★★ Beständig gegen feuchte Bedingungen

Hohe Grundfutterproduktion
Hay Master ist eine innovative Grasmischung, die ausschließlich für den Schnitt bestimmt ist. Dies hat den Vorteil, dass die Graserträge besonders hoch sind. Unter normalen Bedingungen können problemlos 15 Tonnen Trockenmasse pro Hektar geerntet werden. Dies ist auf die Eigenschaften des sanftblättrigen Rohrschwingels zurückzuführen, der die Mineralstoffe im Boden optimal nutzt. Selbst bei einer begrenzten Stickstoffgabe liefern die Pflanzen leicht 10 bis 12 Tonnen Trockenmasse pro Hektar. Hay Master ist für alle Bodentypen geeignet.

Hervorragende Trockentoleranz
Die klimabeständige Mischung verträgt trockene Sommer sehr gut. Das tiefe und umfangreiche Wurzelsystem ermöglicht es den Gräsern, Feuchtigkeit aus tieferen Bodenschichten aufzunehmen. Dadurch können auch in Trockenperioden gute Erträge erzielt werden. Im Vergleich zu BG 11, bekannt als ideale Allround-Mischung für Pferde- und Heuweiden, erzielen Sie mit Hay Master aufgrund der guten Trockentoleranz höhere Heuerträge von Ihrem Land.

Hay Master versus Naturheu
Naturheu hat bei vielen Menschen ein gesundes Image. Dies stimmt in der Praxis jedoch leider nicht. Naturheu stammt von nicht gedüngtem Grünland und hat deshalb häufig eine unausgewogene Zusammensetzung. Dadurch besteht die Gefahr, dass Naturheu giftige Kräuter wie das Jakobs-Greiskraut enthält, das für die Tiere sehr schädlich ist. Darüber hinaus produzieren Pflanzen, denen Stickstoff fehlt, viel Zucker. Zuckerreiches Gras ist für Tiere, insbesondere für Pferde, ungesund. Horse Master Hay garantiert ein stets gleichbleibendes Grasangebot und bringt bei richtigem Management ein vorhersagbares Ergebnis, sodass die Qualität des Grundfutters gewährleistet ist.

Extra Masse mit Klee
In Kombination mit Klee wird Ihre Hay Master-Weide noch produktiver. Klee fixiert Stickstoff aus der Luft und gibt ihn über die Wurzeln an das Gras weiter. Möchten Sie mit weniger Dünger nachhaltigeres Heu produzieren? Dann ist Klee sicherlich eine gute Option. Für Mähweiden ist die Kleemischung Duet am besten geeignet. Mehr über Duet.

Hay Master enthält die NutriFibre®-Technologie
NutriFibre® ist eine innovative Grastechnologie, die auf sanftblättrigem Rohrschwingel basiert und im Rahmen des internationalen Zuchtprogramms von Barenbrug entwickelt wurde. NutriFibre® ist eine Grasart mit einem starken, großen Wurzelsystem und nahrhaften, proteinreichen Blättern. Dadurch nutzt das Gras Mineralstoffe effizient, ist es klimabeständig und strukturreich.
Checkliste für die Aussaat von Grünlandsaatgut
Gute Futterpflanzen im Grünland sichern sich Landwirte durch regelmäßiges Nachsäen. Denn was bei der Pflege von Wiesen und Weiden ausgegeben wird, das lässt sich beim Kauf von Kraftfutter einsparen. Gräser- und Kleesorten mit guten Futterqualitäten erhöhen die Nährstoffaufnahme und bilden die Grundlage für eine tiergerechte Fütterung von Wiederkäuern. Was bei der Grünland-Nachsaat neben regionalen Klima- und Bodengegebenheiten zu beachten ist:
  • Je nach Bestand ist die Nachsaat ein- bis zweimal jährlich notwendig
  • Sind keine Nachtfröste mehr zu erwarten und liegt kein Reif mehr auf dem Grünland, kann mit der Pflege der Fläche begonnen werden. Schleppen, Striegeln und eventuell Walzen gehören zu den Standardmaßnahmen im Frühjahr.
  • Bleiben nach den Pflegemaßnahmen größere Lücken (circa 20 bis 30 Prozent) in den Wiesen, kann das Schlitzen Sinn machen, denn bei der Schlitztechnik hat das Saatgut guten Bodenkontakt.
  • Für die Aussaat entscheidend: den richtigen Zeitpunkt wählen. Nachsaat kann zwar während der gesamten Vegetationsperiode ausgebracht werden, je nach Wetterlage sollte man den Zeitpunkt betont standortbezogen auswählen. Beispiel: In sommertrockenen Lagen empfiehlt sich die Nachsaat im Frühjahr, um die Restfeuchte aus dem Winter zu nutzen. Allerdings empfiehlt sich, den Konkurrenzdruck der Altnarbe durch Beweidung gering zu werden. Die in diesen Lagen häufigen Kälteeinbrüche Ende April/Anfang-Mitte Mai lassen die Neusaat sonst zu schwach wachsen, um in der Konkurrenz zu bestehen. Ebenfalls zu beachten: Nach dem 1. Schnitt ist Nachsaat nur in frischen Lagen bei sicherer Wasserversorgung sinnvoll.
  • Die Saatmengen sind nach dem individuellen Bedarf auszurichten. Bei einem Lückenanteil von 5 bis 10 Prozent sind etwa 5 Kilo pro Hektar Saatgut sinnvoll, bei 10 bis 20 Prozent etwa 6 bis 10 Kilo und bei 20 bis 30 Prozent Lücken etwa 15 bis 25 Kilo Saatgut.
  • Um sich gegen die Altnarbe durchzusetzen, sollte die Nachsaat sehr sorgfältig ausgewählt werden, denn sie muss sich gegen die Konkurrenz durchsetzen. Deutsches Weidelgras ist das wichtigste Futtermittel auch auf schwierigen Standorten. Geprüfte Sorten in regional empfohlenen Saatgutmischungen sind grundsätzlich sinnvoll.

Allgemeines zum Knaulgras
Wissenschaftlicher Name: Dactylis glomerata

Das ausdauernde Obergras mit hohen, dichten Horsten hat im Vergleich zu den anderen Gräserarten eine mittlere Anbaubedeutung. Das Knaulgras ist vergleichsweise früh in seiner Entwicklung, sehr massenwüchsig, winterhart aber spätfrostgefährdet und ausgesprochen unempfindlich gegen Trockenheit. Abgesehen von zu feuchten Standorten ist es sehr anpassungsfähig und bis in die Hochgebirgslagen anzutreffen. Dabei eignet es sich sowohl für die Schnitt- als auch für die Weidenutzung und, auf trockenen Standorten als Mischungspartner zu Klee und Luzerne, für den Feldfutterbau. Wegen der starken Verdrängungswirkung gegenüber langsamer wachsenden Untergräsern sollte der Knaulgrasanteil in Mischungen nicht zu hoch bemessen werden. Späte, niedrigwachsende Typen sind für die Weidenutzung vergleichsweise besser geeignet.

Quelle: Beschreibende Sortenliste, Futergräser, Esparsette, Klee, Luzerne 2013