Shop durchsuchen Merkliste Kundenkonto AgrarBlog Warenkorb Kategorien
Finden
AgroBalance growee Dünger
AgroBalance growee Dünger
AgroBalance growee Dünger
AgroBalance growee Dünger
AgroBalance growee Dünger

AgroBalance growee Dünger

  • Verhilft den Pflanzen zu stärkeren Wurzeln. Dadurch erhalten sie mehr Nährstoffe aus der Erde
  • Erhöht die Wasserspeicherkapazität der Pflanzen. Es ermöglicht große Einsparungen in der Bewässerung und übersteht leichter Dürreperioden
  • Kann in vielen Fällen den Kunst-Düngerverbrauch um einen hohen Prozentsatz (bis zu 100%) reduzieren
  • Erhöht den Ertrag je nach Pflanze um einen zweistelligen Prozentsatz
  • Kann ohne weiteren Dünger oder in Verbindung mit Gülle ausgebracht werden
  • Kann mit anderen flüssigen Düngern gemischt werden, solange diese nicht biozid wirken.
  • Kann in der ökologischen Landwirtschaft verwendet werden
  • Sicherheitsdatenblatt
N
0.48
K
1.00
AgroBalance growee Dünger, 1 l https://www.agrarshop-online.com/images/produkte/agrobalance-growee-fluessigduenger-1ltr_t.png 89.95 0038657046898 NewCondition Product 102181 AgroBalance growee Das Versprechen: Weniger düngen, mehr ernten Die signifikanten Ertragssteigerungen durch „growee“ wurden in unabhängigen Versuchen bei der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) in Freising bestätigt. Das durch Fermentation hergestellte Düngemittelkonzentrat besteht aus Melasse, Gerstenmehl, Hefe, pflanzlichen Anteilen und Steinsalz und hat einen besonders niedrigen Stickstoffanteil von 1,07 %. Bereits geringe Aufwandsmengen von üblicherweise 1 bis 2,5 l/ha reichten aus, um ein schnelleres Wachstum und deutliche Mehrerträge zu erzielen, zum Beispiel 15 % bei Feldsalat (trotz niedriger Umgebungstemperaturen), 24,5 % bei Weißkohl und 26 % bei Basilikum. Sie können beim Einsatz dieses organischen Düngers komplett auf zusätzlichen, synthetisch-chemisch hergestellten Stickstoffdünger verzichten. Die Wassergefährdung wird nach AwSV in „Nicht Wasser gefährdend“ eingeteilt. Kennzeichnungspflichtige Schadstoffe sind nach DüMV nicht vorhanden. Wirkungsweise von Growee – insbesondere in Hinsicht auf den Stickstoff, der in Growee nur in Spuren vorhanden ist. Das Zusammenspiel von 6 Faktoren ist entscheidend für das gesteigerte Pflanzenwachstum beim Einsatz von Growee. Faktor 1: Spurenelemente Durch das Ausbringen von Growee werden die im Boden vorhandenen Spurenelemente ergänzt, die für das Wachstum der Pflanzen notwendig sind, der vorhandene Stickstoff wird "fixiert". Faktor 2: pH-Wert Growee neutralisiert den pH-Wert des Bodens, was einerseits durch die vermehrte Bakterienbildung sowie die erhöhte Biodiversität angeregt wird. Andererseits wird der Kalk im Boden in Kalziumkarbonat umgewandelt. Faktor 3: Leitwert Growee erzeugt einen sehr hohen Leitwert von 500 mS/cm im Boden, wodurch die ionisierten Nährstoffe in der Pflanze schneller aufgenommen werden können. Faktor 4: Fermentation Die bei der Produktion des organischen Düngers in Gang gesetzte bioaktive Fermentation wird nach der Ausbringung weiter fortgeführt und verstärkt, die Pflanze kann die angebotenen Nährstoffe zu 100 % nutzen. Faktor 5: Humusbildung Growee ist organisch mineralischer Natur und zieht vermehrt insbesondere Regenwürmer an, die einerseits durch ihre Aktivitäten den Boden lockern und andererseits als Ausscheidung Humusdünger in den Boden bringen, der dann wiederum von den Pflanzen aufgenommen werden kann. Faktor 6: Katalysator Gleichzeitig wirkt Growee bei der Nitratbildung als Katalysator. Obwohl Growee selbst keinen Stickstoff in den Boden bringt, bewirkt er als Katalysator, so dass den Pflanzen der jeweils notwendige Stickstoff zur Verfügung steht. Growee kann deshalb über Jahre eingesetzt werden und wird mit der Zeit immer effektiver. Growee – der Mehr-Ertrags- und Alternativdünger, ein neuer organisch-mineralischer NK-Dünger 0,48 – 1,05 flüssig Growee ist ein Naturdünger für wesentlich mehr Ertrag, höhere Qualität und gesteigerte Resilienz ohne zusätzlichen Stickstoff: Und: Dieser flüssige Dünger reduziert die Notwendigkeit erheblich, teuren chemischen Stickstoff und Pflanzenschutzmittel einzusetzen. Die Ausgangsstoffe werden in einem biotechnologischen Wärme-Prozess zu einem hochkonzentrierten, hochwirksamen und äußerst effektiven Dünger fermentiert. Gleichzeitig werden durch die Fermentation die Cluster der Molekülketten aufgebrochen. Es entsteht und ist eine natürliche organische Verbindung! Growee hat einen niedrigen pH-Wert von 2 und einen sehr hohen Leitwert von ca. 500 mS/cm für aktiven Ionenaustausch und entwickelt trotzdem eine völlig gesunde Pflanze. Es ist „Nicht Wasser gefährdend“ und zieht, weil organisch, Humus bildende Regenwürmer an. Hochwirksam heißt: Growee wirkt wie ein Katalysator und fördert das Immunsystem der Pflanzen und regt dazu an, größere Wurzelballen auszubilden (Proteoidwurzeln). Dadurch sind sie in der Lage, wesentlich mehr Feuchtigkeit, Wirkstoffe und Spurenelemente aufzunehmen (bis zu 100%). Die Folge: stärkeres Wachstum, vermehrte Wasseraufnahme, höhere Qualität (Aroma, Geschmack, Farbe, Haltbarkeit) und gesteigerte Resilienz (gegen Schädlinge und Frost). Durch die Eigenschaft als starker pH-Regler löst Growee auch die Verkalkungen und Versalzungen auf und bringt den pH-Wert in der Erde auf natürliche Werte. Äußerst effektiv bedeutet: dass Growee mit zunehmender Einsatzmenge auch über Jahre die Menge an organischer Substanz im Boden schnell und dauerhaft erhöht. Daher erreicht die Mikroorganismen-Aktivität im Boden maximale Werte. Die überdurchschnittliche Wirksamkeit von Growee ist von unabhängiger, staatlicher Seite bestätigt. Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LFL) hat im Rahmen einer wissenschaftlichen Vergleichsuntersuchung eine Ertragssteigerung bei Feldsalat von 18%, bei Weißkohl von 24,5% und bei Basilikum von 26,8% gemessen. Womit Growee unter allen Substanzen Platz 1 erreichte. Die 2022 durchgeführten 7 Freilandtests (Jahr 2022 unter hohen Temperaturen und sehr geringen Regenmengen) zeigten trotzdem hohe Ertragswerte und die Gewissheit, dass Growee als volle Alternative zu Stickstoffdüngern eingesetzt werden kann. Growee – der Mehr-Ertragsdünger ohne mehr Stickstoff Zur Situation in Deutschland In Deutschland werden jährlich im Mittel 20 bis 40 Kilogramm Stickstoff je Hektar über den Luftweg als Stickstoffdeposition eingetragen; zu etwa gleichen Teilen in reduzierter und oxidierter Form. Dieses Überangebot an Stickstoff ist eine Hauptgefährdung der Biodiversität, da an Stickstoffmangel angepasste Arten durch nitrophile Arten verdrängt werden. Über 70 Prozent der in Deutschland auf der Roten Liste stehenden Gefäßpflanzen sind Stickstoff-Mangelanzeiger. Hinzu kommt der Eintrag durch Stickstoffdünger in der Landwirtschaft. Seit Jahren werden in Deutschland die Grenzwerte für Nitrat in Gewässern überschritten.
1 l
Produktnr: 102181
EAN: 0038657046898
✔ Auf Lager, Lieferzeit: 6-8 Werktage
89,95 €*
(89,95 € / l)
AgroBalance growee Dünger, 5 l https://www.agrarshop-online.com/images/produkte/agrobalance-growee-fluessigduenger-5ltr_t.png 399.95 0038657046904 NewCondition Product 102182 AgroBalance growee Das Versprechen: Weniger düngen, mehr ernten Die signifikanten Ertragssteigerungen durch „growee“ wurden in unabhängigen Versuchen bei der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) in Freising bestätigt. Das durch Fermentation hergestellte Düngemittelkonzentrat besteht aus Melasse, Gerstenmehl, Hefe, pflanzlichen Anteilen und Steinsalz und hat einen besonders niedrigen Stickstoffanteil von 1,07 %. Bereits geringe Aufwandsmengen von üblicherweise 1 bis 2,5 l/ha reichten aus, um ein schnelleres Wachstum und deutliche Mehrerträge zu erzielen, zum Beispiel 15 % bei Feldsalat (trotz niedriger Umgebungstemperaturen), 24,5 % bei Weißkohl und 26 % bei Basilikum. Sie können beim Einsatz dieses organischen Düngers komplett auf zusätzlichen, synthetisch-chemisch hergestellten Stickstoffdünger verzichten. Die Wassergefährdung wird nach AwSV in „Nicht Wasser gefährdend“ eingeteilt. Kennzeichnungspflichtige Schadstoffe sind nach DüMV nicht vorhanden. Wirkungsweise von Growee – insbesondere in Hinsicht auf den Stickstoff, der in Growee nur in Spuren vorhanden ist. Das Zusammenspiel von 6 Faktoren ist entscheidend für das gesteigerte Pflanzenwachstum beim Einsatz von Growee. Faktor 1: Spurenelemente Durch das Ausbringen von Growee werden die im Boden vorhandenen Spurenelemente ergänzt, die für das Wachstum der Pflanzen notwendig sind, der vorhandene Stickstoff wird "fixiert". Faktor 2: pH-Wert Growee neutralisiert den pH-Wert des Bodens, was einerseits durch die vermehrte Bakterienbildung sowie die erhöhte Biodiversität angeregt wird. Andererseits wird der Kalk im Boden in Kalziumkarbonat umgewandelt. Faktor 3: Leitwert Growee erzeugt einen sehr hohen Leitwert von 500 mS/cm im Boden, wodurch die ionisierten Nährstoffe in der Pflanze schneller aufgenommen werden können. Faktor 4: Fermentation Die bei der Produktion des organischen Düngers in Gang gesetzte bioaktive Fermentation wird nach der Ausbringung weiter fortgeführt und verstärkt, die Pflanze kann die angebotenen Nährstoffe zu 100 % nutzen. Faktor 5: Humusbildung Growee ist organisch mineralischer Natur und zieht vermehrt insbesondere Regenwürmer an, die einerseits durch ihre Aktivitäten den Boden lockern und andererseits als Ausscheidung Humusdünger in den Boden bringen, der dann wiederum von den Pflanzen aufgenommen werden kann. Faktor 6: Katalysator Gleichzeitig wirkt Growee bei der Nitratbildung als Katalysator. Obwohl Growee selbst keinen Stickstoff in den Boden bringt, bewirkt er als Katalysator, so dass den Pflanzen der jeweils notwendige Stickstoff zur Verfügung steht. Growee kann deshalb über Jahre eingesetzt werden und wird mit der Zeit immer effektiver. Growee – der Mehr-Ertrags- und Alternativdünger, ein neuer organisch-mineralischer NK-Dünger 0,48 – 1,05 flüssig Growee ist ein Naturdünger für wesentlich mehr Ertrag, höhere Qualität und gesteigerte Resilienz ohne zusätzlichen Stickstoff: Und: Dieser flüssige Dünger reduziert die Notwendigkeit erheblich, teuren chemischen Stickstoff und Pflanzenschutzmittel einzusetzen. Die Ausgangsstoffe werden in einem biotechnologischen Wärme-Prozess zu einem hochkonzentrierten, hochwirksamen und äußerst effektiven Dünger fermentiert. Gleichzeitig werden durch die Fermentation die Cluster der Molekülketten aufgebrochen. Es entsteht und ist eine natürliche organische Verbindung! Growee hat einen niedrigen pH-Wert von 2 und einen sehr hohen Leitwert von ca. 500 mS/cm für aktiven Ionenaustausch und entwickelt trotzdem eine völlig gesunde Pflanze. Es ist „Nicht Wasser gefährdend“ und zieht, weil organisch, Humus bildende Regenwürmer an. Hochwirksam heißt: Growee wirkt wie ein Katalysator und fördert das Immunsystem der Pflanzen und regt dazu an, größere Wurzelballen auszubilden (Proteoidwurzeln). Dadurch sind sie in der Lage, wesentlich mehr Feuchtigkeit, Wirkstoffe und Spurenelemente aufzunehmen (bis zu 100%). Die Folge: stärkeres Wachstum, vermehrte Wasseraufnahme, höhere Qualität (Aroma, Geschmack, Farbe, Haltbarkeit) und gesteigerte Resilienz (gegen Schädlinge und Frost). Durch die Eigenschaft als starker pH-Regler löst Growee auch die Verkalkungen und Versalzungen auf und bringt den pH-Wert in der Erde auf natürliche Werte. Äußerst effektiv bedeutet: dass Growee mit zunehmender Einsatzmenge auch über Jahre die Menge an organischer Substanz im Boden schnell und dauerhaft erhöht. Daher erreicht die Mikroorganismen-Aktivität im Boden maximale Werte. Die überdurchschnittliche Wirksamkeit von Growee ist von unabhängiger, staatlicher Seite bestätigt. Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LFL) hat im Rahmen einer wissenschaftlichen Vergleichsuntersuchung eine Ertragssteigerung bei Feldsalat von 18%, bei Weißkohl von 24,5% und bei Basilikum von 26,8% gemessen. Womit Growee unter allen Substanzen Platz 1 erreichte. Die 2022 durchgeführten 7 Freilandtests (Jahr 2022 unter hohen Temperaturen und sehr geringen Regenmengen) zeigten trotzdem hohe Ertragswerte und die Gewissheit, dass Growee als volle Alternative zu Stickstoffdüngern eingesetzt werden kann. Growee – der Mehr-Ertragsdünger ohne mehr Stickstoff Zur Situation in Deutschland In Deutschland werden jährlich im Mittel 20 bis 40 Kilogramm Stickstoff je Hektar über den Luftweg als Stickstoffdeposition eingetragen; zu etwa gleichen Teilen in reduzierter und oxidierter Form. Dieses Überangebot an Stickstoff ist eine Hauptgefährdung der Biodiversität, da an Stickstoffmangel angepasste Arten durch nitrophile Arten verdrängt werden. Über 70 Prozent der in Deutschland auf der Roten Liste stehenden Gefäßpflanzen sind Stickstoff-Mangelanzeiger. Hinzu kommt der Eintrag durch Stickstoffdünger in der Landwirtschaft. Seit Jahren werden in Deutschland die Grenzwerte für Nitrat in Gewässern überschritten.
5 l
Produktnr: 102182
EAN: 0038657046904
✔ Auf Lager, Lieferzeit: 6-8 Werktage
399,95 €*
(79,99 € / l)
Produkt merken Produkt merken
Beschreibung von AgroBalance growee Dünger
Datenblatt
Sicherheits-
Datenblatt
AgroBalance growee
Das Versprechen: Weniger düngen, mehr ernten

Die signifikanten Ertragssteigerungen durch „growee“ wurden in unabhängigen Versuchen bei der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) in Freising bestätigt. Das durch Fermentation hergestellte Düngemittelkonzentrat besteht aus Melasse, Gerstenmehl, Hefe, pflanzlichen Anteilen und Steinsalz und hat einen besonders niedrigen Stickstoffanteil von 1,07 %. Bereits geringe Aufwandsmengen von üblicherweise 1 bis 2,5 l/ha reichten aus, um ein schnelleres Wachstum und deutliche Mehrerträge zu erzielen, zum Beispiel 15 % bei Feldsalat (trotz niedriger Umgebungstemperaturen), 24,5 % bei Weißkohl und 26 % bei Basilikum.

Sie können beim Einsatz dieses organischen Düngers komplett auf zusätzlichen, synthetisch-chemisch hergestellten Stickstoffdünger verzichten.
Die Wassergefährdung wird nach AwSV in „Nicht Wasser gefährdend“ eingeteilt. Kennzeichnungspflichtige Schadstoffe sind nach DüMV nicht vorhanden.

Wirkungsweise von Growee – insbesondere in Hinsicht auf den Stickstoff, der in Growee nur in Spuren vorhanden ist.
Das Zusammenspiel von 6 Faktoren ist entscheidend für das gesteigerte Pflanzenwachstum beim Einsatz von Growee.

Faktor 1: Spurenelemente
Durch das Ausbringen von Growee werden die im Boden vorhandenen Spurenelemente ergänzt, die für das Wachstum der Pflanzen notwendig sind, der vorhandene Stickstoff wird "fixiert".

Faktor 2: pH-Wert
Growee neutralisiert den pH-Wert des Bodens, was einerseits durch die vermehrte Bakterienbildung sowie die erhöhte Biodiversität angeregt wird. Andererseits wird der Kalk im Boden in Kalziumkarbonat umgewandelt.

Faktor 3: Leitwert
Growee erzeugt einen sehr hohen Leitwert von 500 mS/cm im Boden, wodurch die ionisierten Nährstoffe in der Pflanze schneller aufgenommen werden können.

Faktor 4: Fermentation
Die bei der Produktion des organischen Düngers in Gang gesetzte bioaktive Fermentation wird nach der Ausbringung weiter fortgeführt und verstärkt, die Pflanze kann die angebotenen Nährstoffe zu 100 % nutzen.

Faktor 5: Humusbildung
Growee ist organisch mineralischer Natur und zieht vermehrt insbesondere Regenwürmer an, die einerseits durch ihre Aktivitäten den Boden lockern und andererseits als Ausscheidung Humusdünger in den Boden bringen, der dann wiederum von den Pflanzen aufgenommen werden kann.

Faktor 6: Katalysator
Gleichzeitig wirkt Growee bei der Nitratbildung als Katalysator. Obwohl Growee selbst keinen Stickstoff in den Boden bringt, bewirkt er als Katalysator, so dass den Pflanzen der jeweils notwendige Stickstoff zur Verfügung steht. Growee kann deshalb über Jahre eingesetzt werden und wird mit der Zeit immer effektiver.

Growee – der Mehr-Ertrags- und Alternativdünger, ein neuer organisch-mineralischer NK-Dünger 0,48 – 1,05 flüssig

Growee ist ein Naturdünger für wesentlich mehr Ertrag, höhere Qualität und gesteigerte Resilienz ohne zusätzlichen Stickstoff:
Und: Dieser flüssige Dünger reduziert die Notwendigkeit erheblich, teuren chemischen Stickstoff und Pflanzenschutzmittel einzusetzen.

Die Ausgangsstoffe werden in einem biotechnologischen Wärme-Prozess zu einem hochkonzentrierten, hochwirksamen und äußerst effektiven Dünger fermentiert. Gleichzeitig werden durch die Fermentation die Cluster der Molekülketten aufgebrochen.
Es entsteht und ist eine natürliche organische Verbindung! Growee hat einen niedrigen pH-Wert von 2 und einen sehr hohen Leitwert von ca. 500 mS/cm für aktiven Ionenaustausch und entwickelt trotzdem eine völlig gesunde Pflanze. Es ist „Nicht Wasser gefährdend“ und zieht, weil organisch, Humus bildende Regenwürmer an.
Hochwirksam heißt: Growee wirkt wie ein Katalysator und fördert das Immunsystem der Pflanzen und regt dazu an, größere Wurzelballen auszubilden (Proteoidwurzeln). Dadurch sind sie in der Lage, wesentlich mehr Feuchtigkeit, Wirkstoffe und Spurenelemente aufzunehmen (bis zu 100%).

Die Folge: stärkeres Wachstum, vermehrte Wasseraufnahme, höhere Qualität (Aroma, Geschmack, Farbe, Haltbarkeit) und gesteigerte Resilienz (gegen Schädlinge und Frost). Durch die Eigenschaft als starker pH-Regler löst Growee auch die Verkalkungen und Versalzungen auf und bringt den pH-Wert in der Erde auf natürliche Werte.
Äußerst effektiv bedeutet: dass Growee mit zunehmender Einsatzmenge auch über Jahre die Menge an organischer Substanz im Boden schnell und dauerhaft erhöht. Daher erreicht die Mikroorganismen-Aktivität im Boden maximale Werte.
Die überdurchschnittliche Wirksamkeit von Growee ist von unabhängiger, staatlicher Seite bestätigt. Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LFL) hat im Rahmen einer wissenschaftlichen Vergleichsuntersuchung eine Ertragssteigerung bei Feldsalat von 18%, bei Weißkohl von 24,5% und bei Basilikum von 26,8% gemessen. Womit Growee unter allen Substanzen Platz 1 erreichte.
Die 2022 durchgeführten 7 Freilandtests (Jahr 2022 unter hohen Temperaturen und sehr geringen Regenmengen) zeigten trotzdem hohe Ertragswerte und die Gewissheit, dass Growee als volle Alternative zu Stickstoffdüngern eingesetzt werden kann.
Growee – der Mehr-Ertragsdünger ohne mehr Stickstoff

Zur Situation in Deutschland
In Deutschland werden jährlich im Mittel 20 bis 40 Kilogramm Stickstoff je Hektar über den Luftweg als Stickstoffdeposition eingetragen; zu etwa gleichen Teilen in reduzierter und oxidierter Form. Dieses Überangebot an Stickstoff ist eine Hauptgefährdung der Biodiversität, da an Stickstoffmangel angepasste Arten durch nitrophile Arten verdrängt werden. Über 70 Prozent der in Deutschland auf der Roten Liste stehenden Gefäßpflanzen sind Stickstoff-Mangelanzeiger. Hinzu kommt der Eintrag durch Stickstoffdünger in der Landwirtschaft.
Seit Jahren werden in Deutschland die Grenzwerte für Nitrat in Gewässern überschritten.
Deklaration
organisch-mineralischer NK Dünger flüssig
    Konzentrat 0,48 - 1,05 flüssig
  • 0,48 % Gesamtstickstoff
  • 0,12 % verfügbarer Stickstoff
  • 1,05 % Kalium (K2O)
  • 1,00 % Kalium
0.48 % Stickstoff fürs Wachstum
Stickstoff dient der Pflanze als Wachstumsnährstoff.
1.00 % Kalium für die Stärkung des Zellgewebes
Kalium macht die Pflanze durch die Stärkung des Zellgewebes widerstandsfähiger gegen Wettereinflüsse. Dies ist vor allem im frühen Frühjahr und im Herbst zum Schutz vor der kalten Jahreszeit wichtig. Durch Kalium wird die Wasseraufnahme verbessert. Desweiteren ist es wichtig für die Ausbildung neuer Blätter und Früchte.