Shop durchsuchen Merkliste Kundenkonto Warenkorb Kategorien
Finden
Flammende Sterne - Kaiserkrone (Fritillaria imperialis)

Flammende Sterne - Kaiserkrone (Fritillaria imperialis)

Noch ist es nicht soweit: aber bei bei diesem Anblick kann man ja mal träumen. Drei ganz unterschiedliche Schönheiten in flammend roten Farbtönen für unsere Gärten.

Kaiserkrone in Gruppe
Kaiserkronen sehen in Gruppen besonders beeindruckend aus.

Ein Hauch von Sommer

Noch ist es nicht soweit: aber bei bei diesem Anblick kann man ja mal träumen. Drei ganz unterschiedliche Schönheiten in flammend roten Farbtönen für unsere Gärten

Flammende Sterne - Kaiserkrone (Fritillaria imperialis)

Kaiserkronen gehören zur Familie der Liliengewächse. Die Familienzugehörigkeit sieht man den Zwiebelgewächsen auf den ersten Blick an: Stolzer aufrechter Wuchs mit einer Wuchshöhe von 60 bis 100 Zentimeter und traumhafte nickende Blütenkelche von leuchtend gelb über orangerot bis zu tiefem Purpurrot.

Kaiserkrone in orange
Kaiserkronen leuchten in einem satten Orange und...

Kaiserkronen bevorzugen durchlässige und nährstoffreiche Gartenböden und sind absolute Sonnenliebhaber. Nur dann entfalten sie ihre traumhafte Blütenpracht. Das absolut Schönste an der Gartenschönheit: Sie macht wenig Arbeit. Das beste, was man für sie kann, ist sie ungestört wachsen zu lassen. Nur die verblühten Stängel abschneiden, die Blätter bis zum Welken stehen lassen. Mit dem knoblauchartigen Geruch ihrer Zwiebeln vertreibt die Kaiserkrone mögliche Wühlmäuse im Garten gleich selbst und freut sich für ihre Blühwilligkeit einfach über wöchentliche Gaben mit gut verrottetem Gartenkompost oder einer Gabe Blühpflanzen-Langzeitdünger.

…
... können auch in Gelb verzaubern

Gepflanzt werden die Schönheiten am besten im August. Für die Sonnenanbeter einen entsprechend sonnigen Standort wählen und schwere Böden vor dem Pflanzen mit etwas Kies oder Sand durchlässiger machen, damit keine Staunässe entsteht. Das Loch für die Zwiebeln sollte 20 bis 30 Zentimeter tief sein und der Abstand zwischen den einzelnen Zwiebeln ungefähr 50 Zentimeter betragen. Dann noch etwas Kompost für die erste Düngung im kommenden Frühjahr beimischen und im nächsten Jahr über üppig blühende Kaiserkronen freuen.